https://www.faz.net/-igq

Lyrik : Frankfurter Anthologie

Seit 1974 veröffentlicht die Frankfurter Anthologie, begründet von Marcel Reich-Ranicki, Woche für Woche in der F.A.Z. ein Gedicht und seine berufene Interpretation – bei FAZ.NET ergänzt um eine Lesung.

Literatur-Newsletter : Die wichtigsten Bücher der Woche

Sie interessieren sich für Literatur? Im F.A.Z.-Newsletter bekommen Sie immer freitags einen Überblick der wichtigsten Buchneuerscheinungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Reise, Sachbuch und Belletristik.

Seite 1/7

  • Berliner Sraßenverkehr und Passanten im Jahr 1936 an Unter den Linden' Ecke Friedrichstraße.

    Deutschland im Jahr 1936 : Es wird noch viel düsterer kommen

    „In meinem Kopf sieht die Romanwelt ganz anders aus als die Bilderwelt von ’Babylon Berlin’“: Ein Gespräch mit Volker Kutscher über seinen neuen Gereon-Rath-Roman „Olympia“ und über die Zukunft der Reihe.
  • Sandkastenspiele: Nele Neuhaus nutzt ein japanisches Zen-Gärtlein für ihr Figurentableau.

    Taunus-Krimi von Nele Neuhaus : Der Mörder steht noch im Zen-Garten

    Während ihr Liebesroman „Zeiten des Sturms“ seit mehr als sieben Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste steht, tüftelt Nele Neuhaus in Bad Soden am nächsten Taunus-Krimi – die Vorgeburtsstunde beginnt mit einem kreativen Scherenschnitt.
  • Hitlers geheime Waffe: V2-Rakete im Centre d'Histoire et de Mémoire de La Coupole im französischen Helfaut

    Neuer Roman von Robert Harris : Raketenangst auf allen Seiten

    Ein neuer Thriller über den Zweiten Weltkrieg: „V2“ von Robert Harris ist gerade auf Englisch erschienen und beschäftigt sich mit mehr als der Entstehung von Hitlers „Wunderwaffe“.
  • Die besten Krimis des Monats

    Krimibestenliste im September : Punk und Tod in Gera

    Max Annas ist neuer Spitzenreiter, dicht gefolgt von Garry Disher: Die Frankfurter Allgemeine und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis im September.
  • Die Stimmung in Burkes Thriller verdankt sich vor allem den morastigen Bayous und Sümpfen Louisianas.

    Krimi von James Lee Burke : Die Welt gehört den Toten

    Was die Art eines Verbrechens alles verrät: James Lee Burke lässt seinen Ermittler Dave Robicheaux in einem unergründlichen Fall versumpfen.
  • Niemand in der Pariser Metro würde sich an Berthet erinnern, er ist ein Mann, der sich auf Unsichtbarkeit versteht.

    Krimi von Jérôme Leroy : Sein Geisterleben

    Ein Killer, der eine schwarze Politikerin beschützt? Das klingt bemüht. Jérôme Leroy macht aus dieser Konstellation einen großartigen Roman.
  • Die besten Krimis des Monats

    Krimibestenliste im Juli : Großer Gehirnspaß

    Ein mörderischer Metakrimi als Spitzenreiter und fünf Neuzugänge aus aller Welt: Die Frankfurter Allgemeine und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis.
  • Seit dreißig Jahren ist Jean-Luc Bannalec der Bretagne verfallen. Sein Romane sind, wie er sagt, „hemmungslose Liebeserklärungen“ an seine Herzenslandschaft. Im Bild: Der Leuchtturm Pointe de Trévignon

    Krimiautor Bannalec : Die Bretagne-Strategie

    Unter seinem Künstlernamen Jean-Luc Bannalec hat sich ein deutscher Autor ein Millionenpublikum erobert. Jetzt verrät er zum ersten Mal, wie sich das zutrug.
  • Guy de Maupassant: „Der Horla“. Lesung von Jens Wawrczeck.

    Horrornovelle „Der Horla“ : Überreizte Nerven

    Wenn Jens Wawrczeck Maupassants Horrornovelle „Der Horla“ auf der Bühne des Glaspalast-Theaters in Berlin liest, ist man dicht dran an dem Erzähler, seiner Verunsicherung und Panik. Im Hörbuch kommt das Grauen vollgültig zu seiner Wirkung.
  • Agent in eigener Sache: John le Carré, am Samstag verstarb er im Alter von 89 Jahren.

    John le Carrés neuer Roman : Das Brexit-Trauma des Agenten

    London, wir haben ein Problem: Der 88-Jährige John le Carré zeigt in seinem 25. Roman, wie unvergnüglich das Agentenleben geworden ist. Und wo heute der wahre Feind sitzt.
  • Die besten Krimis des Monats

    Krimibestenliste im Mai : Nur Mord oder Ordnung

    Young-Ha Kim behauptet die Spitze, dazu kommen sechs Neuzugänge: Die Frankfurter Allgemeine und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis.
  • MRT- und PET-Aufnahmen zeigen die Unterschiede: Hirnbilder von einem gesunden Probanden (l.) und einem Alzheimerpatienten.

    Kriminalroman von Young-ha Kim : Ein letztes großes Verbrechen

    Was ist wahr an einer Geschichte, wenn ein Demenzkranker sie erzählt? Mit den „Aufzeichnungen eines Serienmörders“ überzeugt Young-ha Kim mit einem an Alzheimer erkrankten Serienmörder.
  • Tödliches Geheimnis? Malerei aus der Höhle von Lascaux

    Krimi von Xavier-Marie Bonnot : Jäger des verlorenen Schatzes

    Déjà-vu-Service für informierte Fans: Xavier-Marie Bonnots neuer Krimi ist ein kulturhistorisches Namedropping und handelt nebenbei von prähistorischen Felszeichnungen, Mythen und lauter Verrückten.