https://www.faz.net/-gqz-9ztd8

Gegen die Corona-Langeweile : J.K. Rowling veröffentlicht Gratis-Märchen

  • Aktualisiert am

„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling will die Laune von Kindern weltweit anheben – und nutzt dafür ein selbstgeschriebenes Märchen. Bild: Reuters

„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling stellt ihr selbstverfasstes Märchen „The Ickabog“ online – kapitelweise, um Kinder in diesen „seltsamen, beunruhigenden Zeiten“ zu unterhalten.

          1 Min.

          Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling veröffentlicht inmitten der Corona-Krise ein vor zehn Jahren geschriebenes Kinderbuch kostenlos im Internet. Sie habe beschlossen, das Buch „vom Dachboden zu holen“, um Kindern in diesen „seltsamen, beunruhigenden Zeiten“ Unterhaltung zu bieten, erklärte die britische Schriftstellerin am Dienstag. Die ersten beiden Kapitel von „The Ickabog“ wurden am Dienstag bereits auf die Website gestellt. Vorerst gibt es die nur auf Englisch zu lesen, die weiteren 34 Teile stückweise bis 10. Juli folgen.

          Das Märchen spiele in einem imaginären Land und habe nichts mit ihren anderen Werken zu tun, erklärte Rowling. „’The Ickabog’ ist eine Geschichte über Wahrheit und den Missbrauch von Macht“ und nicht „als Antwort auf alles gedacht, was gerade auf der Welt passiert“, teilte die Autorin mit. „Die Themen sind zeitlos und können für jede Epoche und jedes Land gelten.“

          Das Werk richtet sich hauptsächlich an Kinder zwischen sieben und neun Jahren. Rowling schrieb es vor mehr als zehn Jahren als Gute-Nacht-Geschichte für ihre eigenen Kinder. Im November soll die Geschichte als Buch, Hörbuch und E-Book auf Englisch und in weiteren Sprachen veröffentlicht werden. Der Erlös geht demnach an Hilfsprojekte in der Corona-Pandemie.

          Kinder können zudem an einem Wettbewerb teilnehmen und Bilder zu der Geschichte malen. Die Gewinnerbilder werden dann in dem Buch veröffentlicht.

          Weitere Themen

          Filmkomponist Ennio Morricone verstorben Video-Seite öffnen

          Spiel mir das Lied vom Tod : Filmkomponist Ennio Morricone verstorben

          Die italienische Filmmusik-Legende Ennio Morricone ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren in einer Klinik in Rom. Morricone gilt als einer der größten Komponisten der Filmgeschichte. Berühmt wurde er unter anderem mit Titelmelodien den Kultfilm „Spiel mir das Lied vom Tod“.

          New York, grenzenlos

          Christie’s One : New York, grenzenlos

          Christie’s ersetzt die traditionellen Abendauktionen mit Impressionismus und Moderne und mit Nachkriegskunst und Zeitgenossen durch seine die Kontinente übergreifende Auktionsserie „One“.

          Topmeldungen

          Premierminister Morrison präsentiert Australiens neue Verteidigungspläne

          Neue Sicherheitspolitik : Australien bietet China die Stirn

          Seit 1945 stand Australien in allen Kriegen treu an der Seite Amerikas. Jetzt, wo für Canberra das Problem China immer dringlicher wird, sucht die Regierung neue, zuverlässige Verbündete und rüstet auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.