https://www.faz.net/-gr0-83t4o

Kochbuchkolumne „Esspapier“ : Was man aus Nesseln alles machen kann

  • -Aktualisiert am
Rune Kalf-Hansen, Lisen Sundgren, Charlotte Gawell (Fotos): „Das Wildkräuter Kochbuch“. Kräuter, Beeren, Pilze bestimmen, sammeln und zubereiten. Christian Verlag, München 2015. 192 S., geb., 24,99 Euro

Beeindruckend ist auch das Arsenal an Pflanzen, das hier ganz selbstverständlich genutzt wird. Neben den schon genannten sind dies zum Beispiel Acker-Hellerkraut, Blasentang, Giersch, Kiefer, Linde, Moltebeere, Schlehe, Süßdolde, Vogelbeere, Vogelmiere, Wiesen-Sauerampfer, wilder Meerrettich oder auch Zaunwicke. Natürlich ist manches vegetarisch, aber es geht hier auch querbeet zu Fasan und Steak oder „Fleischbällchen mit Gänsefuß, Bohnen, Sandthymian und Vogelbeeren“. So entsteht ein erfreulich frisches Buch zum Thema, bei dem es auch nicht übermäßig schick zugeht und sich die Selbstinszenierung der Autoren in Grenzen hält.

Rune Kalf-Hansen, Lisen Sundgren, Charlotte Gawell (Fotos): „Das Wildkräuter Kochbuch“. Kräuter, Beeren, Pilze bestimmen, sammeln und zubereiten. Christian Verlag, München 2015. 192 S., geb., 24,99 Euro

1 Stern

Dieses Buch erhält einen F.A.Z.-Stern

Kriterien für die Vergabe von F.A.Z.-Sternen für kulinarische Bücher:

1 Stern

Einen F.A.Z.-Stern erhält ein kulinarisches Werk, dessen Veröffentlichung sinnvoll ist und das einen klar erkennbaren, positiven Beitrag zur Entwicklung, Weitergabe, Erforschung oder Dokumentation der Kochkunst leistet. Durch seine Individualität oder seine spezifischen Schwerpunkte schließt das Buch eine Informationslücke oder erhebt sich mit der handwerklichen, ästhetischen oder wissenschaftlichen Qualität seines Inhaltes deutlich über die üblichen Standards.
Im Falle eines Kochbuches im engeren Sinne müssen die Rezepturen und ihre Erläuterungen guten professionellen Standards genügen und erkennbar das Bemühen zeigen, Nachkochbarkeit zu erreichen. Standardisierte oder unpräzise Angaben sind nur dann akzeptabel, wenn sie durch andere Qualitäten wie etwa Originalität aufgewogen werden.

2 Sterne

Zwei F.A.Z.-Sterne erhält ein kulinarisches Werk, das über die Qualitäten eines mit einem Stern bewerteten Buches hinaus einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Kochkunst leistet oder in seiner didaktischen Anlage hervorragend geeignet ist, vertiefende praktische Kenntnisse zu vermitteln - oder einen wesentlichen Beitrag zur Theorie des Faches leistet.
Es ist in dieser Kategorie wichtig, dass die Autoren erkennbar größere Zusammenhänge begreifen oder einen außergewöhnlich interessanten Beitrag zu Einzelaspekten leisten.

3 Sterne

Drei F.A.Z.-Sterne erhält ein kulinarisches Werk von überragender Qualität, das zu den besten Büchern der letzten Jahre zählt und in jede gute kulinarische Bibliothek gehört. Das Buch muss in wesentlichen Teilen neue Inspirationen vermitteln, in hohem Maße originell sein, oder in besonders hohem Maße wesentliche Zusammenhänge erschließen.

0 Stern

Keinen Stern bekommen Bücher, die sich inhaltlich nicht oder nur unwesentlich von vielen vergleichbaren Büchern unterscheiden und/oder bei denen man den Eindruck gewinnt, es handele sich vorwiegend um Veröffentlichungen, die nicht primär an der Qualität des Buches und am Fortschritt der Kochkunst orientiert sind. Dazu gehören zum Beispiel viele ausschließlich kommerziell orientierte Produkte zur Vermarktung von Prominenten aller Art, aber auch letztlich austauschbare Bücher bekannter und guter Köche, bei denen ein individuelles Profil nicht zu erkennen ist.

Weitere Themen

Essen wie die Hobbits

Neues Kochbuch : Essen wie die Hobbits

Robert Tuesley Anderson hat Rezepte zu Tolkiens Bestsellern zusammengestellt. Deftig wie bei Bilbo, leichte Kost wie bei den Elben – für jeden Gaumen soll etwas dabei sein, erzählt der Autor im Interview.

Topmeldungen

Spanien in der Corona-Krise : Warum die Zahlen in Spanien wieder ansteigen

Nirgendwo in Westeuropa gibt es so viele Neuinfektionen wie in Spanien – und das, obwohl nahezu überall Maskenpflicht herrscht und die Behörden wieder Ausgangssperren verhängen. Nun warnt das Auswärtige Amt auch vor Reisen nach Madrid.

Putins Corona-Politik : Der Impfstoff-Murks aus Moskau

Putin hat mit der Zulassung des weltweit ersten Corona-Impfstoffs vielleicht seinen Sputnik-Moment, doch Sektkorken knallen keine. Das rücksichtslose politische Manöver kann der Impfstoffentwicklung weltweit schaden.
Mike Pompeo und seine Frau Susan bei der Ankunft am Prager Flughafen am 11. August

Zum Auftakt der Europareise : Pompeo erhält eine deutliche Botschaft

Der amerikanische Außenminister besucht in dieser Woche vier europäische Länder. Es geht um Truppenstationierungen und um China. Gleich zu Beginn kommt aus Moskau deutliche Kritik: vom deutschen Außenminister.

Erster Meiler : Streit um ein Atomkraftwerk in Belarus

Minsk steckt in der größten politischen Krise seit der Unabhängigkeit. Ausgerechnet jetzt will das Land das erste Kernkraftwerk in Betrieb nehmen. Ein Nachbarland sieht eine Gefahr für die nationale Sicherheit.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.