https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-buecher-podcast/wilhelm-hauff-buecher-podcast-aus-dem-freien-deutschen-hochstift-17603046.html

Bücher-Podcast : Wir werfen uns dem Holländer-Michel in die Arme: Ein Abend zu Wilhelm Hauff

  • Aktualisiert am
Wilhelm Hauff, geboren am 29. November 1802, gestorben am 18. November 1827 in Stuttgart Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:50:32

Wilhelm Hauff, geboren am 29. November 1802, gestorben am 18. November 1827 in Stuttgart Bild: Picture Alliance / AKG-Images

Märchendichter und Visionär: Ein Abend zu Wilhelm Hauff mit Christian Brückner und Tilman Spreckelsen aus dem Freien Deutschen Hochstift in Frankfurt.

          1 Min.

          Wer kennt sie nicht, die Märchen vom „Kalif Storch“, „Zwerg Nase“ oder „Das kalte Herz“? Doch Wilhelm Hauff, dessen Nachruhm vor allem von ihnen herrührt, schrieb in seiner kurzen Lebenszeit noch eine Menge anderer, sehr unterschiedlicher Texte. Eines haben sie gemein: Sie blicken scharfsichtig auf ihre Entstehungszeit, das frühe Biedermeier, und nehmen zugleich hellsichtig die Industrialisierung und den entfesselten Kapitalismus vorweg: Denn was anderes als dessen Verkörperung wäre der gespenstische Holländermichel, der es auf unsere Herzen abgesehen hat?

          Am 28. September lieh Christian Brückner an einem „Abend für Wilhelm Hauff“ den Texten des Dichters seine unverwechselbare Stimme, Tilman Spreckelsen stellte sie in den Kontext einer an Umbrüchen reichen Epoche.

          Der F.A.Z. Bücher-Podcast veröffentlicht jeden Sonntagmorgen im Wechsel Gespräche über Bücher und Themen, Interviews mit Autoren, Lesungen, Literaturrätsel und Rezitationen aus der Frankfurter Anthologie. Alle Folgen und weitere Artikel zu den besprochenen Themen finden Sie hier

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Bücher-Podcast“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. 

          Topmeldungen

          Nach Antwort von NATO und USA : Warten auf die Reaktion aus Russland

          Amerika und die NATO bieten Russland einen Dialog an – aber nicht über dessen Kernforderungen. Der russische Präsident Wladimir Putin will sich Zeit nehmen, um die Briefe zu analysieren.