https://www.faz.net/-gr0-aje89

Bücher-Podcast : Geborgen oder bedroht: Martin Becker, Angela Lehner und Andreas Moster über Kleinstadtfarben im Roman

  • Aktualisiert am
Fachwerkhäuser in der Altstadt von Plettenberg Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:28:54

Fachwerkhäuser in der Altstadt von Plettenberg Bild: Picture Alliance / dpa / Horst Ossinger

In der Provinz geschieht alles unter dem Brennglas: Ein Abend aus dem Literaturhaus Frankfurt stellt die aktuellen Romane von Martin Becker, Angela Lehner und Andreas Moster vor. Es moderiert Jan Wiele.

          1 Min.

          Die neuen Romane von Martin Becker, Angela Lehner und Andreas Moster erzählen von der Provinz: vom Hadern mit der Herkunft, der Erinnerung, dem Abgehängtsein. Das Literaturhaus Frankfurt hat die drei Autoren und ihre Bücher zusammengebracht.

          Am 16. November waren Angela Lehner mit ihrem Roman „2001“, Andreas Moster mit „Kleine Paläste“ und Martin Becker mit „Kleinstadtfarben“ dort zu Gast, dem Buch, das dem Abend auch den Titel geliehen hat: Kleinstadtfarben im Roman. Es moderierte Jan Wiele.

          „2001“ von Angela Lehner ist bei Hanser Berlin erschienen, hat 384 Seiten und kostet 24 Euro.

          „Kleine Paläste“ von Andreas Moster wurde im Arche Verlag veröffentlicht, hat 304 Seiten und kostet 22 Euro.

          „Kleinstadtfarben“ von Martin Becker ist im Luchterhand Literaturverlag erschienen, hat 288 Seiten und kostet 20 Euro.

          Der F.A.Z. Bücher-Podcast veröffentlicht jeden Sonntagmorgen im Wechsel Gespräche über Bücher und Themen, Interviews mit Autoren, Lesungen, Literaturrätsel und Rezitationen aus der Frankfurter Anthologie. Alle Folgen und weitere Artikel zu den besprochenen Themen finden Sie hier

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Bücher-Podcast“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. 

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Sinnbild für einen narzisstischen Chef: Michael Douglas als Gordon Gekkoim Film „Wall Street“

          Narzissmus im Job : Wenn der Chef nur sich selbst liebt

          Der Vorgesetzte ist dominant, leicht kränkbar oder cholerisch? Schnell liegt der Verdacht einer Persönlichkeitsstörung in der Luft. Doch schwierige Chefs sind nicht immer gleich Narzissten.
          Muss sich auch Friedrich Merz gegen Markus Söder durchsetzen? Merz und Söder auf dem Parteitag der CDU.

          Merz souverän gewählt : Schon drohen der CDU neue Wunden und Wirren

          Die souveräne Wahl von Friedrich Merz ist ein Zeichen dafür, dass Angela Merkel fast schon vergessen ist. Ausgerechnet ein „Konservativer“ steht für den Wunsch, dass nun etwas Neues, Anderes beginnen möge.
          Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB)

          Anleihekäufe : Die EZB bleibt im Krisenmodus

          Die jüngsten Beschlüsse zu den Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank sind rechtlich bedenklich und strategisch äußerst ungeschickt, schreiben die Gastautoren Laus Adam und Hans Peter Grüner.