https://www.faz.net/-gqz-7zhrv

Beltz übernimmt Campus Verlag : Eine faustdicke Überraschung

Gibt die Geschäftsführung beim Campus Verlag ab: Carl Schwoerer Bild: Bergmann, Wonge

Die Beltz Rübelmann Holding hat mit sofortiger Wirkung sämtliche Anteile am Frankfurter Campus Verlag übernommen. Die Geschäftsführung übernimmt die Beltz-Mitgesellschafterin Marianne Rübelmann.

          Der Gründungsgesellschafter Beltz, seit Jahrzehnten mit fünfzig Prozent an dem international tätigen Campus Verlag mit Sitz in Frankfurt und New York beteiligt, erwarb die verbliebenen 50 Prozent am gestrigen Donnerstag. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Thomas Schwoerer, der Sohn des Verlagsgründers Frank Schwoerer, scheidet Anfang März aus dem Verlag aus; als Verlagsleiter bleiben im Haus Joachim Bischofs (Marketing und Vertrieb), Olaf Meier (Allgemeines Programm) und Judith Wilke-Primavesi (Wissenschaftsprogramm).

          Hannes Hintermeier

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für „Neue Sachbücher“.

          Campus soll nach Angaben der neuen Eigentümer in seiner programmatischen Struktur mit den Kernsegmenten Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Business, Leben und Karriere am Standort Frankfurt weitergeführt werden. Man werde „den bereits von Thomas Carl Schwoerer im Jahr 2014 eingeschlagenen Kurs der Optimierung und weiteren Entwicklung fortsetzen“, ließ sich Marianne Rübelmann zitieren. Schwoerer dankte nach neunundzwanzig Jahren im Verlag seinen Autoren und seinem Team. Er wolle sich künftig um „andere spannende Themen“ kümmern.

          Die Verlagsgruppe Beltz wurde 1841 gegründet und befindet sich in sechster Generation in Familienhand. Sie hat ihre Schwerpunkte in Pädagogik, Aus- und Weiterbildung, Sozialarbeit und Psychologie, unter anderem erscheint dort das Magazin „Psychologie Heute“. Der Verlag Beltz & Gelberg  ist im Segment Kinder- und Jugendbuch erfolgreich.

          Will die Kernsegmente des Campus-Verlags beibehalten: Marianne Rübelmann

          Ingesamt beschäftigt Beltz rund 350 Mitarbeiter in den Bereichen Verlag, Holding, Auflieferung, Buchhandlung sowie in den Grafischen Betrieben Beltz Bad Langensalza (Satz/Vorstufe, Offset- und Digitaldruck, Großbuchbinderei). Im Jahr 2016 steht das 175. Firmenjubiläum ins Haus.

          Campus hat sich in den bald vierzig Jahren seines Bestehens als konzernunabhängiger Verlag etabliert. Mit vierzig Mitarbeitern werden an die zweihundert Neuerscheinungen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Geschichte und Gesellschaft, Karriere, Leben, Business und Sozialwissenschaften pro Jahr gestemmt; Thomas C. Schwoerer hatte vor zwanzig Jahren die Verlagsleitung übernommen. Das er jetzt übergibt, ist eine faustdicke Überraschung.

          Weitere Themen

          Der verschwundene SS-General

          „Hitlers Geheimwaffenchef“ : Der verschwundene SS-General

          Hans Kammler gehörte zur engeren Führung des NS-Regimes. Er war mitverantwortlich für den Holocaust. Im Mai 1945 soll er Suizid begangen haben. Doch daran gibt es große Zweifel, wie das ZDF zeigt.

          Gut erfunden ist anders wahr

          Filmfestival von Locarno : Gut erfunden ist anders wahr

          Zwischen Spiel und Dokumentation, Hollywood, Lissabon und Nordafrika: Das Filmfestival von Locarno hat gezeigt, was ein breites Kunstspektrum im Kino heute bedeutet.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.