https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/prix-goncourt-geht-an-herve-le-tellier-17077887.html

Französischer Literaturpreis : Prix Goncourt geht an Hervé Le Tellier

  • Aktualisiert am

Ein Mann, ein Buch: Hervé Le Tellier als frisch gekürter Goncourt-Preisträger mit seinem ausgezeichneten Roman Bild: Reuters

Eine Mischung aus Thriller, menschlicher Komödie und Science-Fiction: Für seinen Roman „L’Anomalie“ hat Hervé Le Tellier den begehrten französischen Literaturpreis Prix Goncourt erhalten.

          1 Min.

          Der französische Literaturpreis Prix Goncourt geht in diesem Jahr an Hervé Le Tellier. Der 63 Jahre alte Autor erhält Frankreichs begehrte Literaturauszeichnung für „L’Anomalie“, wie die Jury an diesem Montag in Paris mitteilte. Das Buch handelt von einem einzigartigen Ereignis, das das Leben von Hunderten von Passagieren auf einem Flug von Paris nach New York auf den Kopf stellt.

          Le Tellier hat mehr als zwanzig Werke veröffentlicht, von denen mehrere auf Deutsch erschienen sind, wie der autobiografische Roman „All die glücklichen Familien“ und „Ich und der Präsident. Ein Briefroman“. „L’Anomalie“, eine Mischung aus Thriller, menschlicher Komödie und Science-Fiction, soll auf Deutsch bei Rowohlt erscheinen.

          Der begehrte Prix Goncourt ist zwar nur mit symbolischen zehn Euro dotiert, kurbelt vor allem aber die Verkaufszahlen an. Er wird seit 1903 vergeben. Der zeitgleich vergebene Prix Renaudot ging an Marie-Hélène Lafon für „Histoire du fils“ (dt.: Die Geschichte des Sohnes). Die 58 Jahre alte Autorin erzählt das Schicksal eines Kindes, das von einem unbekannten Vater geboren wurde.

          Weitere Themen

          Seltener Lehrheld

          Schauspieler Mandy Patinkin : Seltener Lehrheld

          Mit dem Schwert, unter der Gummimaske oder an der Tafel mit den Fotos von Mordopfern: Mandy Patinkin ist ein Schauspieler, der alles erklären kann. Eine Würdigung zum Siebzigsten.

          Die Zuckerfee hat Hausverbot

          Ballett in Stuttgart : Die Zuckerfee hat Hausverbot

          Schadet jetzt schon fiktiver Zucker Kinderzähnen? Wie Stuttgarts neuer „Nussknacker“ von Edward Clug die aktuellen Probleme der Ballettwelt leider allzu gut illustriert.

          Topmeldungen

          Klimaaktivisten bei einer Klebeaktion Anfang November in München

          Klebeaktionen von Aktivisten : Präventivhaft, ja oder nein?

          In vielen Bundesländern ist Präventivhaft möglich, kommt aber gegen Straßenblockierer nur selten zum Einsatz. Aus Rücksicht auf grüne Koalitionspartner?
          Ein Panzer bewegt sich auf eine Stellung zu, um ein russisches militärisches Ziel an der Frontlinie im südlichen Donbass zu beschießen.

          Die Nacht in der Ukraine : Kiew registriert 26 Luftangriffe

          Der ukrainische Staatschef Selenskyj fordert abermals eine rigorose Bestrafung der russischen Staats- und Armeeführung. „Die Situation an der Front ist schwierig“, sagt er. Kanzler Scholz erneuert sein Flugabwehr-Angebot an Polen. Der Überblick.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.