https://www.faz.net/-gr0-9u4us

Peter Handke in Stockholm : Von der Rolle

Demonstrationen gegen ihn als Preisträger sind erst für Dienstag angekündigt: Peter Handke bei der Pressekonferenz an diesem Freitag in Stockholm. Bild: AFP

Seinem Biographen hatte er noch gesagt, er spitze vielleicht Bleistifte in der Pressekonferenz. Peter Handke weicht Fragen aus, er versucht es mit Ironie – und fällt schließlich aus der Rolle.

          3 Min.

          Peter Handke ist seit drei Tagen in der Stadt, aber Demonstrationen gegen seine Auszeichnung mit dem Literaturnobelpreis sind erst für Dienstag, den Tag der Verleihung, angekündigt. Trotzdem stehen am späten Freitagvormittag zwei Polizeiwagen am Beginn der Källargränd, einer kurzen Gasse, die vom Schloss auf den Stortorget führt, den zentralen Platz der Altstadt. Hier ist der Eingang zur Schwedischen Akademie mit ihrem goldgrauen Festsaal, in dem die neuen Literaturnobelpreisträger verkündet werden. Und in dem auch deren Pressekonferenzen stattfinden, mit denen das fünftägige Verleihungsspektakel seinen Anfang nimmt. Heute ist es so weit.

          Andreas Platthaus

          Verantwortlicher Redakteur für Literatur und literarisches Leben.

          Nicht dabei in all dem Trubel ist Peter Englund, bis 2015 Sekretär der Schwedischen Akademie, in diesem Jahr aber nicht an der Auswahl der Preisträger beteiligt. In den neunziger Jahren hatte er als Reporter aus Jugoslawien berichtet, und gestern verkündete er per E-Mail, dass seine Teilnahme an den Feierlichkeiten für Peter Handke heuchlerisch wäre. Damit wurde die Diskussion um die Berechtigung der Auszeichnung noch einmal verschärft. Aber Englund ist selbst umstritten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bitte recht freundlich für die Wähler: Delegierte lassen sich vor dem SPD-Logo während des Bundesparteitags fotografieren.

          Allensbach-Umfrage : Was die Wähler bei der SPD vermissen

          Auch mit der neuen Führung kommt die SPD nicht aus ihrem Umfragetief: Die Bürger vermissen bei den Sozialdemokraten die Leistungs- und Zukunftsorientierung. Ihr Themenspektrum ist zu verengt.

          Neue Staffel : „Bad Banks“ im Realitäts-Check

          Die Krisenbanker gründen Fintechs in Berlin, das Böse greift um sich. Ist das Kunst oder echtes Bankgeschäft? Christian Strenger kennt sich mit beidem aus und hat mit uns in die zweite Staffel „Bad Banks“ geschaut.