https://www.faz.net/-gr0-9u528

Schreiben über Zynismus der UN : Gelten Menschenrechte nur für rechte Menschen?

  • -Aktualisiert am

Kommt hier ein Retter der Menschenrechte oder eine Gefahr für Leib und Leben? UN-Blauhelmsoldat im haitianischen Elendsviertel Cité Soleil Bild: Imago

Literatur kann von der Fähigkeit zur Verletzlichkeit und der zur Verletzung berichten: Über eine moralische Zerrissenheit, die die Politik nicht kennen will. Ein Gastbeitrag.

          6 Min.

          Gestatten Sie mir, auch wenn es hier um einen Literaturpreis geht, mit einem Aphorismus zu beginnen, der keine große Literatur ist, dafür aber womöglich literally, nämlich buchstäblich Geltung besitzt. „Direitos Humanos são para humanos direitos.“ Dieser Satz, in mehr schlechtem als rechtem Portugiesisch von mir wiedergegeben, beschäftigt mich seit einer Weile, seitdem ein Freund mir davon erzählte. Übersetzt aus dem Portugiesischen heißt er soviel wie: Menschenrechte sind für rechte Menschen, oder auch: für rechtschaffene, für passende, für die richtigen Menschen. Menschenrechte für rechte Menschen. Was aber ist das denn, der rechte, richtige Mensch?

          Geäußert hat diesen Satz jedenfalls der brasilianische General Augusto Heleno in einem Interview vom Oktober vergangenen Jahres. Heleno war unter anderem für den Blauhelmeinsatz der Vereinten Nationen in Haiti verantwortlich, so kamen wir auf ihn. Mein letzter Roman, „Schutzzone“, war gerade erschienen, wir saßen im Hamburger Frühherbst bei einem Bier zusammen und sprachen darüber, was diese Weltinstitution namens Vereinte Nationen noch sein könne und was aus all den Hoffnungen geworden sei, für die diese Institution steht oder eben stand.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bitte recht freundlich für die Wähler: Delegierte lassen sich vor dem SPD-Logo während des Bundesparteitags fotografieren.

          Allensbach-Umfrage : Was die Wähler bei der SPD vermissen

          Auch mit der neuen Führung kommt die SPD nicht aus ihrem Umfragetief: Die Bürger vermissen bei den Sozialdemokraten die Leistungs- und Zukunftsorientierung. Ihr Themenspektrum ist zu verengt.