https://www.faz.net/-gr0-aea7e

Arabische Comiczeichner : Kinder der Rebellion

  • -Aktualisiert am

Die arabischen Frauen machen mobil: Die Superheldin Qahera befreit zum Missfallen der Machthaber politische Gefangene. Bild: Deena Mohamed

Wie reagieren Comicautoren in der arabischen Welt auf die politische Lage? Ein Gespräch mit den Zeichnern Lina Ghaibeh und George Khoudry über junge Künstler-Kollektive und feministische Superheldinnen.

          5 Min.

          Lina Ghaibeh ist Comic-Künstlerin und außerordentliche Professorin am Institut für Grafikdesign der American University of Beirut. Dort leitet sie die „Mu’taz and Rada Sawwaf Arabic Comic Initiative“, die sich der Erforschung arabischer Comics widmet und jährlich den Mahmoud Kahil Award für den besten arabischen Comic vergibt.

          Lena Bopp
          Redakteurin im Feuilleton.

          George Khoury war einer der Ersten, der unter seinem Künstlernamen JAD mit „Carnaval“ zu Beginn der Achtzigerjahre einen arabischen Comic für Erwachsene veröffentlichte. Er gründete mit den „JAD Workshops“ das erste Kollektiv für Comic-Künstler in Libanon, leitete jahrelang eine politische Animationssendung im Fernsehen und unterrichtete Grafikdesign an der Lebanese American University.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christian Lindner beim FDP-Parteitag am Sonntag in Berlin.

          FDP vor der Wahl : Lindner will Stimmen aus Überzeugung, nicht aus Kalkül

          Die Freidemokraten sinnieren darüber, wer sie wählt und warum. Aus Taktik sollten die Leute nicht für die FDP stimmen, sagt Parteichef Lindner. Doch die Vorzeichen haben sich während des Wahlkampfs dramatisch verändert.
          Armin Laschet am Samstag in Warendorf

          Bundestagswahl : Was Laschet falsch macht und was richtig

          Der Kandidat der Union will auf einer Welle des Vertrauens ins Kanzleramt reiten. Das ist ein wenig, als würde die Bahn mit Pünktlichkeit werben. Oder Tinder mit ewiger Treue.