https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/island-warum-schriftsteller-joachim-b-schmidt-ausgewandert-ist-18028907.html

Autor Joachim B. Schmidt : Warum ausgerechnet Island? Diese Insel hat mich zum Feministen gemacht

  • -Aktualisiert am

„Das Licht hat mir so gut gefallen, dieses Zwielicht, das über dem Fjord hängt“: Joachim B. Schmidt vor typisch isländischer Aussicht Bild: Matthias Jügler

Originelle Völkchen haben beide Länder: Ein Gespräch mit dem Schweizer Schriftsteller Joachim B. Schmidt. Er erzählt, wieso es ihn nach Island gezogen hat.

          7 Min.

          Herr Schmidt, hier in Reykjavík sind es zurzeit vier Grad, es ist windig, und es regnet ununterbrochen. Gestern hat es sogar geschneit. Wie gefällt Ihnen der isländische Frühling bis jetzt?

          Den isländischen Frühling gibt es gar nicht! Man geht direkt vom Winter zum Sommer über, und das Absurde ist, dass gemäß isländischer Meteorologie jetzt schon Sommer ist in Island, umso schlimmer, dass es da schneit . . . Aber ganz ehrlich, den Frühling vermisse ich, da habe ich dann immer die größten Zweifel an meiner Auswanderung. Da entfacht die Diskussion aufs Neue, wieso wir nicht längst in ein wärmeres Land umgezogen sind, ich bin ja nicht an einen Arbeitsplatz gebunden. Aber diese Zwischenphase ist ganz schnell vorbei, denn dann kommt der Sommer doch noch, die Helligkeit, die Zugvögel, die Zufriedenheit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Gendersprache : Warum geschlechtergerechte Sprache nicht gerecht ist

          Die sozialwissenschaftlichen Grundlagen für Gendersprache sind ausgesprochen dünn. Das hält viele Institutionen bislang nicht davon ab, der Bevölkerung nervtötende und unsinnige Sprachregeln aufzunötigen. Ein Gastbeitrag.