https://www.faz.net/-gr0-7h800

Felicitas von Lovenberg : Julius-Campe-Preis 2013

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Der Julius-Campe-Preis wird für „literaturkritische und literaturvermittelnde Verdienste“ verliehen. In diesem Jahr erhält ihn Felicitas von Lovenberg, die Leiterin des Literaturressorts der F.A.Z..

          1 Min.

          Felicitas von Lovenberg erhält den diesjährigen Julius-Campe-Preis. Die Auszeichnung des Hoffmann und Campe Verlags gilt Persönlichkeiten, die sich auf herausragende Weise literaturkritische und literaturvermittelnde Verdienste erworben haben und wird in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen. Der Preis ist mit 99 Flaschen edlen Weins und der Faksimile-Ausgabe der „Französischen Zustände“ Heinrich Heines dotiert.

          Zur Begründung heißt es, als Literaturkritikerin, Buchautorin und Ressortleiterin für Literatur und literarisches Leben dieser Zeitung leiste Felicitas von Lovenberg „einen unverwechselbaren, meinungsfrohen Beitrag zu einem qualitativ hochrangigen Kulturjournalismus. Ihre Begeisterung für Literatur ist dabei außerordentlich ansteckend, und immer wieder gelingt es ihr, Autorinnen und Autoren zu entdecken, medial zu begleiten und die Relevanz ihrer Stimmen einem breiten Publikum zu vermitteln. Sie ist damit im besten Wortsinn ,Vor-Leserin' und Wegbereiterin für zahlreiche Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland. In ihren Rezensionen und Artikeln, die sich durch eine klare und elegante Sprache auszeichnen, die im Journalismus heute selten geworden ist, erweist sie sich als wache, einfühlsame, aber auch kritische Kommentatorin des kulturellen Geschehens.“

          Die Verleihung findet am 11.Oktober 2013 in Frankfurt am Main statt. Die Laudatio hält Daniel Kampa, der neue Hoffmann-und-Campe-Verleger. Frühere Preisträger waren Petra Roth, Roger Willemsen, Elke Heidenreich, Elisabeth Niggemann, Wendelin Schmidt-Dengler (postum), Klaus Reichert, Michael Naumann, Jan Philipp Reemtsma, Joachim Kaiser, Heinrich Detering und Martin Walser.

          Weitere Themen

          Genug vom Konsens

          Forum Bellevue : Genug vom Konsens

          Darf man über die Krise noch diskutieren? Bundespräsident Steinmeier spricht mit Gästen im „Forum Bellevue“ über die Zukunft der Demokratie.

          Auf Sand gebaut

          Günter Uecker als Zeuge : Auf Sand gebaut

          Wenn die Preise eines Künstlers anziehen, so treten vermehrt Fälschungen auf. Im Zweifel muss die Echtheit vor Gericht geklärt werden.

          Topmeldungen

          Einst gesellschaftliches Bindeglied, jetzt bedrohte Art: die traditionelle Kneipe.

          Kneipensterben : Der gemeinsame Rausch ist effizient

          Auf ein Bier mit der Fußball-Truppe? Oder ein Glas Wein mit der besten Freundin? In Corona-Zeiten geht das gerade nicht. Doch die Kneipe ist ein Kulturgut und darf nicht aussterben. Das sagen sogar Volkswirte.

          Tourismus : Ischgl ohne Après-Ski

          Der Corona-Ausbruch hat dem Tiroler Skigebiet zugesetzt. Knapp ein Jahr danach keimt in der Region neue Hoffnung. Wie wird die Skisaison mit Hygienemaßnahmen aussehen?

          Sorgen bei Liverpool und Klopp : „Das hört sich nicht gut an“

          Im Hinspiel gab es ein 5:0, nun verliert Liverpool in der Champions League daheim gegen Bergamo. Der Grund für die ärgerliche Niederlage ist schnell ausgemacht. Nun droht Jürgen Klopp ein „Endspiel“ – ausgerechnet in Dortmund.

          Der Brexit und die Fischerei : Heringe und Makrelen spalten Europa

          Fischer in der Europäischen Union bangen um ihre Existenz. Tausende Jobs stehen auf dem Spiel. Für Europa geht es aber noch um viel mehr. Wie geht es weiter nach dem Brexit?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.