https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/alltagsgeschichte-des-20-jahrhunderts-tobias-engelsing-ueber-seinen-vater-18017698.html

Alltagsgeschichte : Ein Mann der pragmatischen Entscheidungen

  • -Aktualisiert am

Balanceakt in dunkler Zeit: Tobias Engelsing beschreibt das Leben seines Vaters, der NS-Propagandafilme produzierte und Freundschaften mit Widerständlern pflegte.

          3 Min.

          In den Jahren des Nationalsozialismus war das deutsche Kino strikt staatlich gelenkt und von Propagandaminister Goebbels abwärts auch durch und durch hierarchisiert. Ein Herstellungsgruppenleiter war dabei als Rädchen im Betrieb gerade wichtig genug, um ein relativ gutes Leben auch noch in den Jahren der Kriegswirtschaft führen zu können. Er war aber auch gerade unwichtig genug, um nach 1945 in der Entnazifizierung nicht mit ganz großem persönlichen Rechtfertigungsbedarf konfrontiert zu werden. Der Jurist Herbert Engelsing war von 1937 bis 1945 Herstellungsgruppenleiter bei der Tobis-Film in Berlin. Er war dort auch mit Propagandafilmen betraut, allerdings nicht mit den zentralen Schandtaten des NS-Kinos, sondern zum Beispiel mit dem antibritischen Irlanddrama „Der Fuchs von Glenarvon“.

          Dass nun eine umfangreiche Biographie über ihn erschienen ist, hat mit seiner Rolle im NS-Kino aber nur bedingt zu tun. Es ist sein eigener Sohn, der die Lebensgeschichte aufgeschrieben hat. „Mein Vater zwischen NS-Film und Widerstand“: Der Untertitel deutet an, dass Engelsing mehr war als nur ein geschmeidiger Manager im lange Zeit hochproduktiven faschistischen deutschen Provinz-Hollywood. Tatsächlich bestanden persönliche Freundschaften zu Menschen, die in der „Roten Kapelle“ aktiv gegen die NS-Herrschaft kämpften, vor allem zu Harro Schulze-Boysen und dessen Frau Libertas.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Fahrbericht Mercedes-Benz EQS : Die Ruhe vor dem Stern

          Dieser feine Mercedes hebt das Fahren im Elektroauto auf eine neue Ebene der Emotion. Laden auf der Fernfahrt gelingt relativ gut. Trotzdem würden wir die S-Klasse wählen.