https://www.faz.net/-gqz-rx5t

Alban Nikolai Herbst bei Ebay : Romanrolle zu ersteigern

  • Aktualisiert am

Roman aus Herbsts „Anderswelt”-Reihe Bild: Berlin-Verlag

Der Schriftsteller Alban Nikolai Herbst bietet beim Internet-Auktionator Ebay eine Rolle in seinem neuen Roman an: „Sie können etwas sein, was Sie immer schon sein wollten.“

          1 Min.

          Eine Teilzeitlebensgefährtin hatte geklagt, sie sah sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt: Das Berliner Landgericht gab ihr 2003 recht; seither ist es verboten, den Roman „Meere“ zu vertreiben und öffentlich aus ihm zu lesen.

          Und seither hat es der Schriftsteller Alban Nikolai Herbst schwer. In der Verlagsbranche gilt Herbst, der als Autor das Risiko nie gescheut hat, offenbar als der Leibhaftige; nur sein Verleger Nikolaus Hansen von Mare ist mit ihm treu, aber ohne Erfolg den Instanzenweg gegangen.

          Herbst hat dennoch Haltung bewahrt - und ist ins Internet ausgewichen. Dort bietet er derzeit beim Internet-Auktionator Ebay eine Romanfigur an. Dem Höchstbietenden verspricht er eine Rolle nach eigenen Wünschen und mit eigenem Namen: „Sie können etwas sein, was Sie immer schon sein wollten.“ Erscheinen soll die Figur im Roman „Argo“, dem abschließenden Band der „Anderswelt“-Trilogie. Bei Geboten unter 1000 Euro will Herbst eine „liebevoll gestaltete Nebenfigur“ schreiben, wer spendabler ist, kann es bis zur tragenden Person bringen. Wer bietet mehr?

          Weitere Themen

          Sadismus unter Palmen

          Albert Londres in Afrika : Sadismus unter Palmen

          Der Schlaf der Gerechtigkeit gebiert Kolonien: Der legendäre französische Reporter Albert Londres blickte in Afrika ins Herz der Finsternis – und stieß auf ein System der staatlich geförderten Sklaverei.

          Topmeldungen

          Unruhen wegen George Floyd : Ausgangssperre in Los Angeles

          Die Gewalt in Amerika eskaliert. In Detroit wird ein Demonstrant erschossen, in Oakland ein Polizist. Minnesotas Gouverneur entschließt sich zu einem einmaligen Schritt – und Trump gießt weiter Öl ins Feuer. Er beschuldigt linke Gruppen, hinter den Unruhen zu stecken.
          Der Start am Weltraumbahnhof in Florida

          Cape Canaveral : Erste bemannte SpaceX-Rakete erfolgreich gestartet

          Es ist der erste bemannte Weltraumflug Amerikas seit neun Jahren – die Privatfirma SpaceX hat ihre Crew-Dragon-Kapsel ins All geschickt. Der erfolgreiche Start der zweistufigen Rakete bedeutet eine grundsätzliche Abkehr von der Art und Weise, mit der Astronauten bisher in den Orbit befördert werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.