https://www.faz.net/-hmh-9s8qk

Ihr Mittwoch auf der Buchmesse : Heldinnen und Drachen

Ob Prinzessinnen auch Prinzen vor Drachen retten und was diese Fabelwesen mit Saša Stanišić zu tun haben, erfahren Sie auf der Buchmesse. Bild: Haus der Bayerischen Geschichte

Wann sitzt der Buchpreisträger auf dem Blauen Sofa? Wie viele Frauen zählt der Literaturbetrieb? Und wo gibt es einen Kaffee zwischendurch? Weil zwischen Smoothie-Bikes und Lesebühnen die Orientierung flöten gehen kann: Unsere Vorschläge für den Messe-Mittwoch.

          1 Min.

          9 – 10 Uhr
          Sollten Sie heute keine Lust auf trockenes Müsli am Küchentisch haben, versuchen Sie es doch mit einem „Business Frühstück in der Show-Kitchen“.
          Halle 3.1, L99

          10.30 – 11 Uhr
          Weil in Norwegen nicht nur Norwegisch geschrieben wird – wie wäre es mit einer Vorstellung samischer Literatur?
          Norwegischer Pavillon, Hauptbühne

          11 – 11.30
          Der Buchpreisträger Saša Stanišić sitzt auf dem Blauen Sofa, spricht über seinen Roman „Herkunft“ und bestimmt auch über Peter Handke.
          Blaues Sofa, Halle 3.1, L25

          11.30 – 12 Uhr
          Am Ende rettet der Prinz die Prinzessin? Dass es in Märchen nicht immer so zugeht, erklärt Felicitas Hoppe mit Grimms Märchen für Heldinnen von heute und morgen.
          Blaues Sofa, Halle 3.1, L25

          12.30 – 13 Uhr
          Noch ein Foto vor dem Mittagessen? Dank der Selfie-Wände zum Thema „Natur“ können Sie wenigstens so tun, als seien Sie auch mal kurz draußen gewesen. Nicht den Hashtag #fbm19 vergessen!
          Halle 4.2, B2

          13 – 14 Uhr
          Die Kartoffel ist ein unterschätztes Lebensmittel. Bei der Degustation in der Gourmet Gallery lernt man ihre Vorzüge vielleicht lieben. (Mit Voranmeldung, aber gratis.)
          Halle 3.1, L135

          14 – 14.45 Uhr
          Alle reden davon, dass sie bald untergehen, hier erzählt einer, wie es sich dort lebt: Der taiwanesische Autor Syaman Rapongan über Inseln im Pazifik und ihre indigene Bevölkerung.
          Lesezelt (Agora)

          14.50 Uhr
          Schon im Nachmittagstief? Dann hilft vielleicht ein Espresso im Café der Verlage auf die Sprünge.
          Halle 3.1, C57 – D62

          15 Uhr
          Wie viel Science-Fiction so in unserem Leben steckt, können wir vielleicht bei der Diskussion „Russia: Science Fiction in Literature and in Life“ erfahren.
          Halle 5, B121

          15.30 – 16 Uhr
          Um zu schauen, wie es so steht um die Gleichberechtigung, hilft es manchmal einfach zu zählen. Zum Beispiel Frauen im Literaturbetrieb.
          Halle 3.0, K15

          16.15-16.30 Uhr
          Um nicht nur den Geist, sondern auch den Körper auf Trab zu halten, eine Runde Smoothie-Bike radeln. Die Belohnung erklärt sich von selbst.
          Halle 3.1, L140

          16.30 – 17 Uhr
          Zum Ende des Tages nochmal ein Norweger: Jo Nesbø über den neuen Harry Hole-Krimi.
          Norwegischer Pavillon, Hauptbühne

          17 – 18 Uhr
          Genug gedacht, nun ist es Zeit für einen Aperitiv. Bei „So schmeckt Südfrankreich“ können Sie Weine aus Okzitanien kosten.
          Halle 3.1, K142

          Weitere Themen

          Virtuelle Wiedervereinigung

          Beutekunst aus Russland : Virtuelle Wiedervereinigung

          Russland und Deutschland kommen bei der Digitalisierung von Beutekunst voran. Wenn die Bearbeitung der schwierigen Vergangenheit neue Wege virtueller Kooperation eröffnet, können alle Seiten nur gewinnen. Ein Gastbeitrag.

          Guter, alter weißer Mann

          „Klaus“ bei Netflix : Guter, alter weißer Mann

          Da taut einem das Herz weg: Der Netflix-Film „Klaus“ erzählt die Herkunftsgeschichte des Weihnachtsmannes nach ganz eigenen Regeln und ist dabei sehr komisch.

          Topmeldungen

          Neuer Kandidat bei Demokraten : Ein Neuer für die Mitte

          Das Feld der demokratischen Präsidentschaftsbewerber ist gut gefüllt. Trotzdem macht nun noch ein Neuer mit. Der Einstieg Deval Patricks hängt auch mit der Unzufriedenheit vieler Großspender mit den bisherigen Kandidaten zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.