https://www.faz.net/-gqz-9f88a

Termine auf der Buchmesse : Der nächste Sommer wird ein Orcasommer

Unser Spirit Animal für die Bikinisaison. Bild: Picture-Alliance

Erschlagen von der Flut der Veranstaltungen? Unser kommentiertes Veranstaltungsverzeichnis zur Buchmesse begleitet Sie durch die Hallen.

          1 Min.

          Sonntag, 14. Oktober

          9.30 Uhr
          Nach „Hygge“ kommt jetzt offenbar „Lagom“ – wenn solche Schlagworte Sie bereichern, können Sie sich hier glücklich meditieren.
          Agora, Lesezelt

          10 Uhr
          Kalligraphie war gestern, heute ist Handlettering. Hier können Sie sich ihre liebste Redewendung live auf ein Blatt Papier dekorieren lassen. Fragen Sie nach Frakturschrift!
          Halle 3.0, D152

          10.30 Uhr
          Da drängen sich Bilder von „Nachts im Museum“ auf, aber wahrscheinlich ist die Wahrheit etwas öder: Was passiert eigentlich in der Deutschen Nationalbibliothek?
          Halle 4.2, N101

          10.30 Uhr
          André Ortolf plant seinen siebzigsten Weltrekord, hier auf der Buchmesse. Welchen? Finden Sie’s heraus.
          Halle 3.0, E85

          10.30 Uhr
          Hauptsache verständlich machen? Auf der Education Stage findet man Rechtschreibung noch zentral.
          Halle 4.2, C94

          11 Uhr
          Schluss mit dem Quatsch um die „Bikinifigur“: Wir sprechen künftig stolz von „Orcasommer“. Danke für den schönen Titel, Sabine Giebken. (Sicher ein sehr gutes Buch.)
          Halle 3.0, G46

          11.30 Uhr
          Es wird wieder gewandert! Und zwar zu Iny Lorentz, die die drölfzigste Fortsetzung ihres Bestsellers präsentieren: "Die Wanderhure und die Nonne". BFFs forever.
          Agora, Lesezelt

          12 Uhr
          Man kann auf der Messe schnell mal den eigenen Namen vergessen. Zum Glück bietet Jörg Bernardy einen kleinen Workshop in Selbsterkenntnis an.
          Halle 3.0, G23 und H27

          12.30 Uhr
          Lieben Sie Literatur nun oder nicht?! Bei Arena können Sie sich eins von sechs Buchcovern als Henna-Tattoo aufmalen lassen. So viel Commitment darf man ja wohl erwarten!

          12.30 Uhr
          Bei Duden geht es um die Frage: „Muss mein Kind aufs Gymnasium?“ Als würden Erwachsene das jemals fragen. Teenager dafür jeden Morgen.
          Halle 3.0, C141

          Glücksrad: Als wäre wieder 1995!
          Glücksrad: Als wäre wieder 1995! : Bild: Picture-Alliance

          12.30-16.50 Uhr
          Kaufen Sie doch einfach mal ein E, das kommt auch günstiger als ein ganzes Buch: Bei den Comicladies wird Glücksrad gespielt.
          Halle 3.0, J57

          13 Uhr
          Befreien Sie sich von unlauteren Gedanken, aber schnell: Bei Thalia ist jemand, der sie lesen kann.
          Halle 3.0, Stand E3

          13.30 bis 16 Uhr
          Das große Finale! Zumindest bei den Cosplayern. Die Messe selbst geht ja wie immer ganz und gar unfeierlich zu Ende.
          Saal Harmonie, Congress Center, Ebene 2

          14.30 Uhr
          Jetzt trifft sich die Arbeitsgruppe Anarchismus und Gewaltfreiheit. Die Mitglieder könnten nachher dann auch gleich die Messe abbauen.
          Halle 4.1, B33

          Weitere Themen

          Kein Gebot für Villa mit Caravaggio

          Versteigerung in Rom : Kein Gebot für Villa mit Caravaggio

          Durchgefallen: Kein einziges Gebot hat die römische Villa Ludovisi bei ihrer Zwangsversteigerung angezogen. Und das, obwohl sie ein Deckengemälde Caravaggios birgt. Gründe gibt es genug.

          Pariser Obelisk wird restauriert Video-Seite öffnen

          Place de la Concorde : Pariser Obelisk wird restauriert

          Anlass der Reinigung des Monuments ist der 200. Jahrestag der Entzifferung der Hieroglyphenschrift durch Jean-François Champollion. Das eine Million Euro teure Vorhaben wird zu einem Großteil durch das deutsche Unternehmen Kärcher finanziert.

          Nicht gleich den Kopf verlieren!

          Vivaldi in Stuttgart : Nicht gleich den Kopf verlieren!

          Im Oratorium „Juditha triumphans“ sind von Antonio Vivaldi für alle Gesangsrollen Frauen verlangt. An der Staatsoper Stuttgart wird das zum Anlass, um über Feminismus nachzudenken.

          Topmeldungen

          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Auf dass die Kurse steigen mögen: der Bulle als Symbol für den Aufwärtstrend an der Börse.

          Hohes Risiko : Die Lieblingsaktien der Deutschen

          Biontech, Tesla, Curevac – die Privatanleger hierzulande stecken ihr Geld am liebsten in gewagte Investments. Nicht immer ist ihnen das Glück dabei hold.