https://www.faz.net/-g7u-10r2s

Silke Scheuermann : Theorie zur Buchmesse

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.-Wolfgang Eilmes

Wir haben eine Reihe deutscher Lyriker gebeten, für uns ein Buchmesse-Gedicht zu schreiben. Ist das schon Auftragslyrik - oder hat das Thema nur darauf gewartet, bedichtet zu werden? Lauschen Sie Silke Scheuermanns „Theorie zur Buchmesse“.

          1 Min.

          Wir haben eine Reihe deutscher Lyriker gebeten, für uns ein Buchmesse-Gedicht zu schreiben. Ist das schon Auftragslyrik - oder hat das Thema nur darauf gewartet, bedichtet zu werden? Lauschen Sie Silke Scheuermanns „Theorie zur Buchmesse“.

          * * * * * * * * * *

          * * * * *

          Es gibt ein paar Bücher
          wie fette Säuglinge
          sind sie plötzlich da
          geschrieben mit verdünntem Blut
          mit Kuli oder
          Computer
          Sind sie da Warten
          dass ihnen noch einer seine
          Zeit anträgt
          kleine Opfer verstohlen Minuten
          des Tags
          oder mit stürmischer Geste
          die ganze Woche auf einmal
          dass noch einer alles stehen und
          liegen lässt
          um sich ihm zu überlassen
          dem Grisham oder King oder
          der Fröhlich
          und er bekommt Namen und Schicksal dadurch
          und wahnwitzige Energie Er wird
          weltreisend
          trotz durchschossener Schläfe
          Er wird schön und schnell
          Da durchlebt erneut
          einer alles auf einmal

          Dann gibt es noch so ein Buch
          Leichter Wie festklammert
          an Nelken
          auf keiner Longlist
          unerklärlich und ewig
          ist es da
          wartet

          Weitere Themen

          Klassik hat ihre Zukunft vor sich

          Musikfilme : Klassik hat ihre Zukunft vor sich

          Kompositionen von Künstlicher Intelligenz, 8K-Übertragung, Streaming im ZDF: Die neuen Spitzenprodukte des Musikfilms eröffnen unzugängliche Kulturräume.

          Topmeldungen

          Segelboote bei einer Regatta in Antigua

          Deutsche Segler in Gefahr : Geleitzug aus der Karibik?

          Hunderte Deutsche sitzen wegen der Corona-Pandemie zwischen Antigua und den Bahamas auf ihren Segelschiffen fest. Eine Gruppe von ihnen plant deshalb, in zwei großen Verbänden zurück über den Atlantik zu segeln. Ein riskantes Unterfangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.