https://www.faz.net/-g7x
Gustav Seibt hat ein beeindruckendes Porträt der napoleonischen Ära verfasst

Schöne Literatur in diesem Herbst : Der Provinz verschrieben

Große Männer haben diesen Herbst in der Belletristik wenig zu lachen, während sie in der Ratgeberabteilung die Keule schwingen. Mit der DDR wird anlässlich des zwanzigsten Jubiläums ihres Untergangs abgerechnet: Die Trends in der Literatur.

Neue Sachbücher in diesem Herbst : Unter Erfolgszwang

Rolf Stürner hat die Finanzkrise vor ihrem Eintreten vorweggenommen und in seinem Buch einer Analyse unterzogen. Darwins Doppeljubiläum, das Imperium Googles und die Kunst, wie man ohne Selbstdisziplin weiterkommt: die Themen der Sachbücher dieses Herbstes.

Historische Psychologie : Was Bücher über unser Wohlbefinden aussagen

Eine Big-Data-Analyse behauptet, dass sich die Zufriedenheit der Menschen sehr präzise aus der Literatur der jeweiligen Zeit ableiten lässt – und geht der Frage nach, welche Faktoren das subjektive Wohlbefinden historisch beeinflussen.

Kritik an „hart aber fair“ : Der falsche Skandal

Frank Plasberg erntet einen journalistischen Shitstorm, den er nicht verdient. Wer nach seiner Sendung über Antisemitismus in Deutschland nicht verstanden hat, worum es geht, dem ist nicht zu helfen.

Amazonas-Synode : Kult um Fruchtbarkeit statt Liturgie

Allen alles werden – das war immer schon die Missionsstrategie des Christentums. Während der derzeit in Rom tagenden Amazonas-Synode werden allerdings Rituale gefeiert, bei denen der Christus-Bezug entbehrlich erscheint.

Spreewälder Hirsemühle : Gesinnungstest

Grotesker Boykott mit Irrwegen: Weil der Inhaber der „Spreewälder Hirsemühle“ Mitglied der AfD ist, listen namhafte Bioläden dessen Produkte aus. Empörung über die eigene Doppelmoral bleibt dagegen aus.

Dortmunder Museen : Es kostet Sie nichts

Führt der Verzicht auf Eintrittsgelder im Museum zu einem dauerhaften Anstieg der Besucherzahlen? Dortmund macht die Probe.

Tellkamps Werk und Wirken : Märchenerzähler

Es soll sich offenbar um Satire handeln: Anhand von Uwe Tellkamps neuer Erzählung lässt sich die Trennung von Werk und törichten Aussagen aufs Neue erproben.
Aravind Adiga

Booker-Prize : Triumph für den Tiger

Aravind Adiga ist der diesjährige Träger des Man-Booker-Preises, der renommiertesten Auszeichnung des britischen Literaturbetriebs. Der 1974 in Madras geborene Schriftsteller wird für seinen Erstlingsroman „Der weiße Tiger“ geehrt.

Jhumpa Lahiri: Einmal im Leben : Dass die Wellen kommen und gehen

„Einmal im Leben“ ist nicht nur eine Geschichte der Liebe, wie der Untertitel der deutschen Ausgabe suggerieren möchte, sondern mehr noch eine des Abschieds und der Wiederkehr. Ein Meisterwerk der brillanten Bilder und der prismatischen Architektur.

Seite 1/1

  • F.A.Z.-Fortsetzungsroman : Die letzte Messe - Folge 1

    Ohne Rui Felipe Fernandez keine Zeremonie. Er soll den Preis der spanischen Gewerkschaftsorganisation ASP für linksengagierte Literatur entgegennehmen - und fehlt. Seine Spur lässt sich bis in eine Tiefgarage Madrids verfolgen. Auf der Rückbank liegt ein Kindle-E-Book, der letzte Benutzer hat den Satz markiert: „Dieses war der erste Streich, und der nächste folgt sogleich.“ Erster Teil unseres Buchmesse-Fortsetzungsromans.
  • Tellkamps Dresden: Der Weiße Hirsch wird bei ihm zur Nautilusmuschel

    Literatur : Zeitverschiebung: Uwe Tellkamps Dresden

    Wer wissen will, auf welchen Wegen die Wirklichkeit in die Literatur gelangt, muss mit Uwe Tellkamp durch das Dresdner Villenviertel Weißer Hirsch spazieren gehen. Wo er als Kind gespielt hat, spielt nun sein neuer Roman, der hochgelobte „Turm“.