https://www.faz.net/-gqz-10nnd

Anstreichungen, Notizen, Eselsohren : Was ich mit meinen Büchern tue

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Anstreichungen, Notizen, sogar Eselsohren: Hilfen, die ein Leser bislang nur im klassischen Buch benutzt hat, bietet auch das Kindle-E-Book. Aber wie gehen Schriftsteller überhaupt mit ihren Büchern um? Die F.A.Z. hat fünf Autoren gefragt und sie um Beispiele für ihre Technik gebeten.

          1 Min.

          Der eine fasst Bücher, die ihm lieb und teuer sind, nur mit Samthandschuhen an, keine Notiz, kein Eselsohr verunstalten den wertvollen Besitz. Der andere sieht den intellektuellen Wert des Lieblingsstücks erst bestätigt, versieht er es mit eigenen, handschriftlichen Anmerkungen. Die F.A.Z. hat fünf Autoren gefragt, wie sie mit ihren Büchern umgehen - und ob das E-Book eine Alternative zu Anstreichungen, Notize und Eselsohren ist.

          Weitere Themen

          Johnny Depp stellt neuen Film „Minamata“ vor Video-Seite öffnen

          Berlinale : Johnny Depp stellt neuen Film „Minamata“ vor

          Dank der Dokumentation durch den Fotografen W. Eugene Smith in den 70er Jahren, gespielt von Johnny Depp, konnten die Verantwortlichen einer Massenvergiftung in Japan vor Gericht gestellt werden.

          Purer Wohnsinn

          Vitra Design Museum : Purer Wohnsinn

          Früher war mehr Lebensprojekt: Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein widmet sich der Wohnkultur: Eine Reise durch hundert Jahre „Home Stories“.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.