https://www.faz.net/-gqz-pn72

Buchempfehlungen : Für Wißbegierige

  • Aktualisiert am

Die Erinnerungen eines Helden der Popgeschichte oder die eines großen Journalisten, Atlanten, Wissensgeschichten und Betrachtungen - das empfehlen F.A.Z.-Redakteure als Bücher für Wißbegierige.

          2 Min.

          Die Erinnerungen eines Helden der Popgeschichte oder die eines großen Journalisten, Atlanten, Wissensgeschichten und Betrachtungen - das empfehlen F.A.Z.-Redakteure als Bücher für Wißbegierige.

          Patrick Bahners

          Peter Burschel: "Sterben und Unsterblichkeit"
          Zur Kultur des Martyriums in der frühen Neuzeit. Ancien Régime, Aufklärung und Revolution, Band 35. Oldenbourg Verlag, München 2004. XII, 371 S., 85 Abb., geb., 49,80 [Euro].

          Dieter Bartetzko

          Arnold Bartetzky (Hrsg.): "Die Baumeister der ,Deutschen Renaissance' - Ein Mythos der Kunstgeschichte?"
          Sax-Verlag, Beucha 2004. 269 S., Abb., geb., 25,- [Euro].

          Dietmar Dath

          David K. Shipler: "The Working Poor"
          Invisible in America. Alfred Knopf Publishers, New York 2004. 319 S., geb., 25,- $.

          Christian Geyer

          Klaus Dörner: "Das Gesundheitsdilemma"
          Woran unsere Medizin krankt. Zwölf Thesen zu ihrer Heilung. Ullstein Verlag, Berlin 2004. 200 S., br., 7,95 [Euro].

          Rose-Maria Gropp

          Peter Cornelius/Durs Grünbein: "Die Götter Griechenlands"
          Die Kartons für die Fresken der Glyptothek in München aus der Nationalgalerie Berlin. Mit einer Textsammlung, zusammengestellt von Durs Grünbein. Hrsg. von León Krempel und Peter-Klaus Schuster. Dumont Literatur- und Kunstverlag, Köln 2004. O. Pag., Abb., geb., 48,- [Euro].

          Hannes Hintermeier

          Angelo Renato Mojetta: "Der Meeresatlas"
          Verlag Frederking & Thaler, München 2004. 194 S., 6 Altarfalze, 22 Octavius-Aufklapptafeln, 461 Farbfotos u. Abb., 7 Karten, geb., 50,- [Euro].

          Lorenz Jäger

          Paul Edward Gottfried: "Multikulturalismus und die Politik der Schuld"
          Unterwegs zum manipulativen Staat? Ares-Verlag, Graz 2004. 222 S., geb., 19,90 [Euro].

          Richard Kämmerlings

          Jürgen Busche: "Heldenprüfung"
          Das verweigerte Erbe des Ersten Weltkriegs. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2004. 196 S., geb., 18,90 [Euro].

          Jürgen Kaube

          Michael Friedman: "Carnap, Cassirer, Heidegger"
          S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004. 224 S., kt., 14,90 [Euro].

          Freddy Langer

          "The Photobook: A History"
          Volume I. Herausgegeben von Martin Parr. Phaidon Verlag, London 2004. 320 S., Abb., geb., 75,- [Euro].

          Felicitas von Lovenberg

          Sylvia Plath: "Ariel"
          The Restored Edition. Mit einem Vorwort von Frieda Hughes. Verlag Faber & Faber, London 2004. 201 S., geb., 16,99 £.

          Verena Lueken

          Paul Goldberger: "Up From Zero"
          Politics, Architecture, and the Rebuilding of New York. Random House, New York 2004. 273 S., Abb., geb., 24,95 $.

          Andreas Platthaus

          Jens Bisky: "Geboren am 13. August"
          Der Sozialismus und ich. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2004. 255 S., geb., 17,50 [Euro].

          Eberhard Rathgeb

          Richard van Dülmen und Sina Rauschenbach (Hrsg.): "Macht des Wissens"
          Die Entstehung der modernen Wissensgesellschaft. Böhlau Verlag, Köln 2004. 742 S., Abb., geb., 49,90 [Euro].

          Edo Reents

          Bob Dylan: "Chronicles"
          Volume One. Deutsch/Englisch. Aus dem Amerikanischen von Kathrin Passig und Gerhard Henschel. Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2004. 304 S., geb., 39,95 [Euro].

          Marcel Reich-Ranicki

          Hellmuth Karasek: "Auf der Flucht"
          Erinnerungen. Ullstein Verlag, Berlin 2004. 400 S., geb., 39,95 [Euro].

          Henning Ritter

          Valentin Groebner: "Der Schein der Person"
          Steckbrief, Ausweis und Kontrolle im Mittelalter. C. H. Beck Verlag, München 2004. 223 S., 14 Abb., geb., 24,90 [Euro].

          Frank Schirrmacher

          Moritz von Uslar: "100 Fragen an . . ."
          So schnell wie möglich, denn wir haben ja nicht ewig Zeit. Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2004. 256 S., br., 12,90 [Euro].

          Hubert Spiegel

          Frank Schirrmacher: "Das Methusalem-Komplott"
          Die Macht des Alterns - 2004 - 2050. Blessing Verlag, München 2004. 200 S., geb., 16,- [Euro].

          Tilman Spreckelsen

          Ulf Geyersbach / Rainer Wieland: "Schöner Leiden"
          Die schönsten Krankheiten und die größten Hypochonder des Universums. Argon Verlag, Berlin 2004. 408 S., geb., 21,90 [Euro].

          Thomas Wagner

          Robert Hughes: "Goya"
          Der Künstler und seine Zeit. Aus dem Englischen von Werner Roller. Blessing Verlag, München 2004. 448 S., Abb., geb., 49,90 [Euro].

          Weitere Themen

          Alles ans Licht

          FAZ Plus Artikel: Coup von Böhmermann : Alles ans Licht

          TV-Moderator Jan Böhmermann hat die vier Gutachten zu den Entschädigungsansprüchen des Hauses Hohenzollern veröffentlicht. Jetzt kann die Öffentlichkeit endlich frei über den Fall diskutieren.

          Topmeldungen

          Münchener Flughafen: viel los, aber nicht immer optimal organisiert – so findet es zumindest der Luftfahrtverband Iata.

          Luftverkehr : Internationale Fluglinien greifen deutschen Staat an

          Deutsche Flughäfen sind für Fluglinien teuer. Der internationale Luftfahrtverband Iata erklärt das mit der schlechten Planung. Die Flughäfen müssten weg kommen von der Struktur von Regionalflughäfen.

          Neue Abstandsregel : Der harte Kampf um jedes Windrad

          Der Protest der Deutschen gegen Windräder wächst, und der Ausbau ist beinahe zum Erliegen gekommen. Kann der Mindestabstand von 1000 Metern für mehr Frieden sorgen – oder wird nun alles noch schwieriger?

          Wahl der Parteivorsitzenden : Finale bei der SPD

          Jetzt geht es um Alles bei der SPD: Ab diesem Dienstag können die gut 420.000 Parteimitglieder über die neue Parteispitze abstimmen. An der ersten Runde hatten nur gut 50 Prozent teilgenommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.