https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/britisch-irakische-star-architektin-zaha-hadid-gestorben-14153890.html

Pritzker-Preisträgerin : Architektin Zaha Hadid ist gestorben

  • Aktualisiert am

Entwürfe und Bauten Zaha Hadids: Innenansicht des Pekinger Galaxy SOHO. Bild: Picture-Alliance

Die britisch-irakische Star-Architektin Zaha Hadid ist tot. Sie starb im Alter von fünfundsechzig Jahren.

          1 Min.

          Sie wurde in Bagdad geboren. Ihr Vater war Finanzminister und Mitbegründer der „Iraqi Democratic Party“, die Kinder wuchsen in einem Haus auf, das an die Bauten des Bauhaus erinnerte. Zaha Hadid, geboren 1950, kam aus einer Welt, die es heute so kaum noch gibt – einem modernen Irak.

          Später, in den siebziger Jahren, studierte sie Mathematik und Architektur in Beirut und London, arbeitete mit Rem Koolhaas und galt bald als eine der eigensinnigsten Vertreterinnen ihrer Branche – in der Frauen, als Hadid 1980 ebenfalls in London ihr eigenes Büro eröffnete, überhaupt noch eine Ausnahme waren. In einer Zeit, in der die Postmoderne immer formalistischer und klamaukhafter zu werden drohte, gehörte Zaha Hadid zu den Wenigen, die an einer grundlegend neuen architektonischen Formensprache jenseits der klassischen Moderne und einer formalistischen Postmoderne arbeiteten.

          Ihre frühen Entwürfe waren von den russischen Konstruktivisten beeinflusst. 1988 wurde ihr Plan für einen futuristischen Freizeitpark in der Ausstellung „Deconstructivist Architecture“ in New York gezeigt.

          Architektin Zaha Hadid bei einem Interview im Inneren der von ihr entworfenen Serpentine Sackler Gallery in London
          Architektin Zaha Hadid bei einem Interview im Inneren der von ihr entworfenen Serpentine Sackler Gallery in London : Bild: dpa

          Seitdem galt Hadid als eine der wichtigsten Vordenkerinnen des architektonischen Dekonstruktivismus – wobei dieser Begriff nicht annähernd den Reichtum ihres Denkens und Bauens beschreibt, das vom dramatisch zackenden Bau für Vitra in Weil am Rhein (1993) bis zur fließenden Betonskulptur des Phaeno-Science Center in Wolfsburg reicht, einem der herausragenden Beispiele einer nicht-euklidischen Geometrie.

          Als erste Frau überhaupt bekam Hadid 2004 den Pritzkerpreis verliehen, den „Nobelpreis für Architektur“. Jetzt ist die britisch-irakische Architektin im Alter von nur 65 Jahren an einem Herzinfarkt in einem Krankenhaus in Miami gestorben. Die Architekturwelt verliert eine der wichtigsten Figuren der Gegenwart.

          Herzattacke : Irakisch-britische Stararchitektin Zaha Hadid gestorben

          Weitere Themen

          Berühmt, reich und schön

          Tanzgymnasium in Essen : Berühmt, reich und schön

          Das einzige Tanzgymnasium Deutschlands lässt seine Schüler strahlen: Bei den vielen starken Persönlichkeiten wirkt am alljährlichen Tanzabend in der Neuen Aula der Folkwang Universität in Essen die Bühne klein.

          Topmeldungen

          Die EZB bei Tagesanbruch in Frankfurt – von Vögeln umkreist.

          Hohe Teuerung : Euro-Inflation steigt auf 8,6 Prozent

          Die Preise in der Währungsunion steigen immer schneller. Dabei gibt es teils gravierende Unterschiede zwischen den Mitgliedsländern. Und auch der Druck auf die EZB wächst.
          Klassische Haute Cuisine vereint mit dem kulinarischen Erbe der Habsburger: Das Menü im Freiburger Restaurant „Wolfshöhle“.

          Feinkostküche in Freiburg : Wölfe sollten Sterne anheulen

          Freiburg ist eine lebenslustige Stadt, aber keine Feinschmeckerhochburg. Das will der Österreicher Martin Fauser mit seinem Restaurant „Wolfshöhle“ ändern – ohne die Gäste dabei mit Küchenakrobatik zu verschrecken. Die Kolumne Geschmackssache.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.