https://www.faz.net/-iha

Wie sich das Leben in der Türkei verändert

Bülent Mumay leitete bis Oktober 2015 die Online-Redaktion der Zeitung „Hürriyet“. Aufgrund des politischen Klimas in der Türkei wurde er entlassen und nach dem Putschversuch im Sommer 2016 kurzzeitig festgenommen. Hier schreibt er über die Veränderungen in seiner Heimat.

Seite 6 / 8

  • Brief aus Istanbul : Das Ende der türkischen Verzagtheit

    Ein Oppositionsführer spricht vor zwei Millionen Zuhörern, und die Medien schauen einfach weg. Doch Kilicdaroglu hat die Anti-Erdogan-Front ermutigt – und gezeigt, dass die nächste Wahl keine klare Sache ist.
  • Abstimmung mit den Füßen: 423 Kilometer lang ist der Weg, auf den sich Kemal Kiliçdaroglu begibt. Mit ihm setzen viele ein Zeichen gegen die türkische Regierung.

    Brief aus Istanbul : Sie ziehen furchtlos durch das ganze Land

    Der Oppositionspolitiker Kemal Kiliçdaroglu hat in der Türkei zum „Gerechtigkeitsmarsch“ aufgerufen. Tausende folgen ihm. Das wird für Erdogan zum Problem. Also gibt die ihm hörige Presse den Protest als Terrorismus aus.
  • Kemal Kiliçdaroglu am Mittwoch, dem siebten Tag seines Protesmarsches, mit Unterstützern in Bolu

    Brief aus Istanbul : 432 Kilometer für Gerechtigkeit

    Warum ist Enis Berberoglu zu 25 Jahren Haft verurteilt worden? Die größte türkische Oppositionspartei mobilisiert zum Protest. Ihr Vorsitzender macht sich zu Fuß auf den Weg zum Gefängnis seines Abgeordneten.