https://www.faz.net/-gqz-2elh

Biogramm : Feridun Zaimoglu

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Schriftsteller und Künstler. Geboren 1964 in Bolu, Türkei. Lebt in Kiel.

          1965 zieht Zaimoglus Familie nach Deutschland, wo sie und er seitdem fast ununterbrochen leben. Zaimoglu studiert einige Semester Medizin in Kiel, bevor er sich ganz für das Schreiben und Malen entscheidet. Er wird Mitgründer der türkischen Literaturzeitschrift „Argos“. 1995 erscheint sein erstes Buch „Kanak Sprak: 24 Misstöne vom Rande der Gesellschaft“. Er wird daraufhin zum Kultautor stilisiert. 1999 führt das Mannheimer Nationaltheater, an dem er als Theaterschreiber fungiert, das gleichnamige Stück auf. Der SWR sendet eine Hörspielfassung.

          Nachdem auch in „Abschaum“ (1997) ausschliesslich Männer zu Wort gekommen waren, verschaffen sich 1998 in „Koppstoff. Kanaka Sprak vom Rande der Gesellschaft“ türkischstämmige Frauen, die in Deutschland leben, Gehör. Zugleich verfilmt Lars Becker „Abschaum“ unter dem Titel „Kanak Attack“ (Kinostart 2000). Zaimoglu schreibt selbst Drehbücher für die ARD-Reihe „Wilde Herzen“. 1999 beendet er seinen ersten Roman „Liebesmale, scharlachrot“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Marylyn Addo und ihr Team arbeiten an einem Corona-Impfstoff.

          Forscherin Addo im Interview : „Ich erwarte im Frühjahr eine Entspannung“

          Infektiologin Marylyn Addo forscht mit ihrem Team selbst an einem Corona-Impfstoff, hat dabei aber gerade einen Rückschlag erlebt. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit, mangelnde Impfbereitschaft, Virus-Mutationen und Lockdown-Effekte.

          Nach Laschets Wahl : Der knappe Sieg des Merkelianers

          Der künftige CDU-Vorsitzende Armin Laschet steht nun vor zwei Herausforderungen. Zum einen muss er Friedrich Merz einbinden, zum anderen seine Umfragewerte verbessern. Nur dann dürfte er Kanzlerkandidat werden.
          Das Symbol für Ethereum

          Digitalwährung Ether : Besser als Bitcoin

          Alle Welt ist im Bitcoin-Rausch. Dabei gibt es eine Alternative, die viel interessanter ist: Ether. Doch was macht die Digitalwährung so besonders?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.