https://www.faz.net/-hnr

Klimanotstand : Höllisch, wie das jetzt knallt

Klimawandel war gestern, heute ist Notstand. Den haben wir zwar nicht den Jungen zu verdanken, aber die schlachten ihn jetzt schwungvoll aus und drängen die Politik in die Ecke. Eine Glosse.

Streit um Internet-Domain : Amazon besiegt die Amazonas-Staaten

Sieben Jahre lang haben der Konzern Amazon und die Anrainer-Staaten des Amazonas darum gestritten, wer im Netz die Endung „.amazon“ verwenden darf. Jetzt hat die Internetregistratur Icann entschieden. Leider falsch.

Neuer Buchpreis : Lob des Sachbuchs

Nächstes Jahr im Humboldt Forum: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hebt einen Deutschen Sachbuchpreis aus der Taufe.

Ein Europa der Vielen : Anders denken

Für ein anderes Europa und die Freiheit der Kunst demonstrierten Künstler und Kulturschaffende in Berlin. Ihre „Erklärung der Vielen“ soll Rechtspopulismus bekämpfen, verhindert aber eine kritische Debatte.

Ein EuGH-Urteil und die Folgen : Flexibilisierte Arbeitszeit überwachen?

Das EuGH-Urteil zur Arbeitszeit soll das Recht auf „Freizeit“ und auf Entlohnung aller Überstunden besser durchsetzbar machen. Doch die Kontrollansprüche, die mit seiner Umsetzung verbunden sind, kommen denen des chinesischen Sozialkreditsystems recht nahe.
Bundeswehrsoldaten lassen in der Nähe von Kundus eine Aufklärungsdrohne vom Typ „Mikado“ fliegen. Mittlerweile drängen Drohnen auch auf den zivilen Markt.

Krieg der Drohnen : Auf der sicheren Seite

Der Kampfflieger geht, der Telepilot kommt: In der modernen Kriegsführung spielen unbemannte Drohnen längst eine wichtige Rolle. Gesteuert werden sie von Soldaten, die weit entfernt vom Kriegsgeschehen und zugleich mittendrin sind.

Illustration : Das ist Christoph Niemanns Welt

Der beste Illustrator unserer Zeit ist ein Deutscher, der in Berlin lebt, aber vor allem für New York arbeitet. Wie Christoph Niemann dieser Spagat gelingt, das zeigt sich beim Besuch in seinem Atelier.

Besuch bei Sempé : Ich zeichne die ganze Zeit

Der französische Zeichner Sempé ist eine lebende Legende. Auch, weil er als extrem schwierig gilt und nur für seine Kunst lebt. Doch dann kommt man in sein Atelier und ist bezaubert.

Seite 2/5