https://www.faz.net/-gqz-7h93k

Filmfest in Venedig : Der fünfte Espresso zur vierten Premiere

  • -Aktualisiert am
Immer noch Harry Potter: Daniel Radcliffe, umringt von pubertärer Begeisterung

Ich bekomme in meinen Morgenvorstellungen von dem Glamour eh kaum etwas mit, denn die nächtlichen Parties mit George Clooney in einem Hotel gleich bei meiner Wohnung oder in einer Lounge im Hotel Excelsior muss ich - selbst wenn ich eingeladen wäre - sausen lassen, sonst käme ich nie pünktlich in die Frühvorstellung. Dafür verzehre ich zuweilen meine zweite Brioche in der Lion’s Bar und bekomme den Trubel akustisch mit. Mittags sind nämlich meist die Pressekonferenzen, für die ich vor lauter Filmen auch keine Zeit habe, aber sie finden auf einer blickdicht verbarrikadierten Terrasse im dritten Stock hoch über meiner Kaffeebar statt. An den Schreien der Fotografen schätze ich dann ab, ob hier gerade die mürrischen Schauspieler vom sperrigen Splatterfilm aus Südkorea die Köpfe in die Kameras halten - oder doch nicht gar die verführerisch schmollmündige Scarlett Johansson - von der mir eine Bekannte, die in ihrem Hotel arbeitet, unter dem Siegel der Verschwiegenheit verraten hat, dass sie eine ganz eingebildete und arrogante Zicke sei und immer Sonderwünsche habe. Wer hätte das vermutet?

Nun ja, wer hinter dieser Plane von den Fotografen umtost wird, wer Viertelstunden lang angeschrien und gerempelt wird und dabei das verführerisch-geheimnisvollste Lächeln der Welt hervorzaubern muss, der (oder in diesem Fall: die) hat schon ein Recht auf Eskapaden. Denke ich versonnen, während das Geschrei nicht abebben will, und nippe an meinem inzwischen fünften Espresso. Nur jetzt keine Müdigkeit. Die Schlange am Presseeingang des Kinos gegenüber wird lang und länger. Gleich beginnt der vierte Film des Tags, eine Provinzkomödie über einen Dartspieler aus dem italienischen-slowenischen Grenzgebiet - in einer wenig beachteten Nebenreihe. Oder war es die unscheinbare schwedische Nostalgie-Produktion über Punks am Stockholmer Hauptbahnhof? Ich weiß es grade nicht und frage mich: Muss ich das unbedingt sehen? Muss ich schon wieder ins Dunkle, wenn ein paar Meter weiter Strandvolleyball und Sonnenbad den Tag am gemütlichen Lido doch ebenso gut erfüllen? Bevor mir eine Antwort einfällt, gehe ich ins Kino.

in memoriam Michael Althen

Vor den Kameras ohne Extrawünsche: Scarlett Johansson

Weitere Themen

Das muss das Ende sein

„Marriage Story“ bei Netflix : Das muss das Ende sein

Netflix zielt auf den Oscar: „Marriage Story“ mit Scarlett Johansson und Adam Driver ist ein großes Scheidungsdrama und erinnert an das legendäre „Kramer gegen Kramer“. Ob der Film auch so viele Preise gewinnt?

Leia spielt Schlüsselrolle Video-Seite öffnen

„Star Wars IX“ : Leia spielt Schlüsselrolle

Ihre Rolle als Prinzessin Leia in Star Wars hat sie für ihre Fans unsterblich gemacht: Obwohl Schauspielerin Carrie Fisher seit drei Jahren verstorben ist, spielt sie in „Der Aufstieg Skywalkers“ dank moderner CGI-Technik mit.

Kino der heimlichen Rekorde

Labia Theatre in Kapstadt : Kino der heimlichen Rekorde

Das Labia in Kapstadt ist ein besonderes Lichtspielhaus. Filme laufen hier auch mal fast ein Jahr lang. Das Kino, in dem jeder Besuch zu einer kleinen Zeitreise wird, behauptet sich seit 70 Jahren – gerade deswegen.

Topmeldungen

Weltklimakonferenz : Das Gerangel um die Emissionsrechte

Klimaschutz braucht klare, gemeinsame Regeln. Sie zu finden fällt Deutschland, Amerika und den anderen Teilnehmern der UN-Klimakonferenz schwer – vor allem, wenn es um viel Geld geht.
In eine neue Zukunft? Das neue SPD-Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

Neue SPD-Spitze : Zwei Neulinge, viele Helfer

Die SPD hat eine koalitionskritische Hinterbänklerin und einen Polit-Pensionär an die Spitze gewählt. Aber der Rest der Führung besteht aus Parteiprofis, die überwiegend regieren wollen. Wer sind sie? Eine Analyse.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.