https://www.faz.net/-hnr-79w9o

Thailand : Auf der Wunderinsel

Überraschend kam die Meeres-Riesin auf die Insel. Sie sah sehr erschreckend und hässlich aus. Sie war sehr, sehr groß und dick, trug kein Hemd und hatte große und scharfe Frontzähne.
„Gebt mir meinen Mann und meinen Sohn zurück!“, brüllte sie ärgerlich.
„Natürlich nicht. Du bist eine Riesin. Er ist ein Mensch. Du kannst nicht mit ihm sein“, sagte der Yokee.
„Bitte, Mutter“, bat Sin Samut die Riesin, „kehren Sie zu ihrer Höhle zurück!“ Aber das machte sie noch wütender.
„Ich will dich und deinen Vater zu unserer Höhle zurückbringen. Yokee! Komm und kämpf mit mir! Ich habe keine Angst vor dir. Man kann nicht gegen mich gewinnen.“
Plötzlich erinnerte sich Yokee, dass er seinen Zauberstab nicht mitgebracht hatte. „Oh nein! Ich habe meinen Zauberstab in der Hütte vergessen!“
„Was!“ schrien alle.
Die Meeres-Riesin hatte das gehört. Sie lachte so laut, dass die ganze Insel wackelte. „Dann bereitet euch alle darauf vor, zu sterben!“, bellte sie.
Alle waren in Panik.
„Vater, warum nimmst du nicht deine Flöte?“, fragte Sin Samut seinen Vater. „Mit deinem Flötenklang kannst du machen, dass die Mutter geht, oder?“
„Nein, das passt nicht. Mein Zauber mit der Flöte ist nicht stark genug. Ich kann nur Leute einschlafen machen.“









Weder Marko noch Sofie verstanden den Dialog, aber sie konnten die Katastrophen-Situation verstehen.
„Fabien, du musst den Leuten mit deiner Flöte helfen“, sagte Marko.
„Was!“, schrie der Flötenspieler. „Nein. Warum muss ich das tun?“
„Sonst werden wir alle sterben!“
Der Flötenspieler dachte einen Moment darüber nach. „Hmmmm… Du hast ja Recht. Ja, ja. Ich will helfen, aber zuerst müssen alle etwas in ihre Ohren stecken.“
Marko lief zu den Leuten, damit sie etwas in ihre Ohren steckten.




Als alle fertig waren, begann Fabien seine Flöte zu spielen. Das Lied war schön und warm.
Als die Meeres-Riesin den Flötenklang hörte, fing sie an zu tanzen! „Was passiert mit mir? Warum kann ich meinen Körper nicht kontrollieren?“ Sie tanzte und tanzte. Schritt für Schritt ging sie weg von der Insel, bis niemand mehr sie sehen konnte.
„Du bist unserer Held!“, riefen die Kinder.
„Vielen Dank für die Rettung unseres Lebens“, sagte Phra Apai Mani (er hatte schon Mhak von dem Yokee gegessen). „Ihr Pfeifenzauber ist super! Können Sie mir das beibringen?“
„Ah. Ja. Natürlich.“ Fabien kratzte sich am Kopf.
„Wollt ihr alle hier leben?“, fragte Yokee.
Der Flötenspieler starrte die Kinder an. Er bedauerte, dass er etwas schrecklich Falsches mit ihnen gemacht hatte. „Nein. Ich will Marko und Sofie in ihre Heimat zurückbringen. Sie müssen ihre Mutter und ihren Vater vermissen.“
„Ist das so?“, fragte der Yokee. „Es gibt auch Schiffe, die zu den Inseln kommen. Ihr könnt mit dem Schiff reisen. Bis dahin können du und die Kinder bei mir bleiben.“
„Danke schön.“







Fabien, der Flötenspieler, und die Kinder blieben noch zwei bis drei Monate auf der Insel. Fabien hat mit dem Prinzen Phra Apai Mani sein Wissen über die Flöte und den Zauber ausgetauscht. Marko und Sofie befreundeten sich mit Sin Samut. Sie haben gelernt, dass Sin Samut so stark wie ein Elefant war.

Als ein Schiff kam, mussten sie sich verabschieden. Sie hatten viel Glück auf dieser Insel erfahren und waren bereit, neue Abenteuer anzufangen.

Weitere Themen

Topmeldungen

Vorwürfe im Vorwahlkampf : Trumps zwielichtiges Telefonat

Donald Trump soll den ukrainischen Präsidenten aufgefordert haben, Ermittlungen gegen den Sohn seines möglichen Konkurrenten Joe Biden anzuschieben. Ging es auch um die Erpressung mit amerikanischen Finanzhilfen?
Wer mit Thomas Cook auf Reisen geht, macht womöglich Quartier in der Casa Cook

Touristik : Thomas Cook bemüht sich um Staatshilfe

Der älteste Touristikkonzern der Welt kämpft ums Überleben. An diesem Vormittag ist der Verwaltungsrat zusammengekommen, um nach Möglichkeiten zu suchen, die Insolvenz zu vermeiden. Auch Staatshilfen sind im Gespräch.
Kanzlerin Angela Merkel stellt mit ihrem Klimakabinett die Ergebnisse eines Kompromisses zum Klimapaket vor.

Klimakabinett : Das deutsche Klima-Experiment

Deutschland allein kann das Klima nicht retten. Aber andere Länder schauen genau darauf, wie Kanzlerin Merkel versucht, die Emissionen zu senken. Kann Deutschland Vorbild sein oder muss es über den Ärmelkanal schauen?

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.