https://www.faz.net/-gt2
Essen, trinken, tanken in besonderer Atmosphäre

Anders reisen : Ferien auf der Raststätte

Wo verbringen Autofahrer einen Gutteil ihrer Fahrtzeit? Auf der Autobahn. Wenn es dort zu lange dauert, fährt man auf eine der Raststätten. Und betritt dort eine Welt ganz eigenen Rechts.

Internet der Dinge : Ganz allein

Früher war es so, dass manche Dinge einfach verschwanden. Verpasste Filme im Kino zum Beispiel. Aber heute? Eine Suche im Internet der Dinge.

Peinliches Interview im DLF : Geflutet

Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz gibt bei der Hilfe für die Flutopfer im Ahrtal eine miserable Figur ab. Beim Interview im Deutschlandfunk scheint das leider nicht auf. Wir bitten um einen etwas kritischeren Ansatz.

Diversität in Kultur : Alles so schön bunt hier

Eine neue Studie bescheinigt der deutschen Kultur eine große Diversität. Auf den Gedanken, Vielfalt auch auf die Kunst zu beziehen, kommt niemand.

Rolling Stones : Ist „Brown Sugar“ ein rassistisches Lied?

Paul McCartney beleidigt die Rolling Stones, aber die haben andere Sorgen: Sie haben gerade den Hit „Brown Sugar“ aus ihrem Konzertrepertoire gestrichen. Ist dieser rassistisch, oder klagt er Rassismus an?

Intendantenwahl beim HR : Wen die Findungsrunde findet

Bei der Intendantenwahl im Hessischen Rundfunk stehen zwei Kandidaten zur Abstimmung. Die Frage ist, wie es auf diese beiden hinauslief. Wer vorher aussortiert wurde und warum.

Literatur-Übersetzungen : Weltweiter Prinz

Eine Studie untersucht, welche Bücher in den meisten Fremdsprachen verbreitet worden sind. Und wirft methodische Fragen auf.

HR-Chef Manfred Krupp : Er ruft in die Wüste

Beim Hessischen Rundfunk steht eine Intendantenwahl an. Der amtierende HR-Chef lässt durchblicken, wie er sich die Zukunft des Senders vorstellt, und mit wem. Das wirkt ganz schön abgekartet.

Sarah-Lee Heinrich : Jugendsünden forever

Die Angst vor den Chats von gestern: Warum wir unserer virtuellen Vergangenheit nicht mehr entkommen, und warum das ein Problem ist.

Bürgerbeteiligung in Godesberg : Henner war hier

Die Bürger von Bad Godesberg durften sich zu den Plänen für den Umbau der Innenstadt äußern. 36 Eingaben gingen ein, davon stammten 22 von einem und demselben Mitbürger.

Frankreichs Literaturszene : Sittenverfall einer bösen Bande

Der französische Literaturpreis Prix Goncourt ist hochbegehrt. Im Kampf um die Auszeichnung ist der Schriftstellerin Camille Laurens jedes miese Mittel recht. Die Zeitung Le Monde macht dabei mit.

Seite 1/5

  • Hamburg: Die Stadt, in der der Immobilienmarkt auch religiöses Interesse beanspruchen darf

    Scientology : Wie F. unter die Profit-Ekstatiker fiel

    Als neuer Eigentümer einer Hamburger Wohnung denkt man sich nichts Böses. Dann bekommt der gerade eingezogene Schriftsteller mit, dass der Verkäufer einer religiösen Gruppierung angehört, die sich über ökonomischen Erfolg definiert.
  • Im Gespräch: Paul Pietsch : Was bleibt nach hundert Jahren zu tun?

    Rennfahrerei, Journalismus, Verlegerdasein und Familienvater. Diese Quadratur des Kreises meistert Paul Pietsch glänzend. Wir treffen den bald Hundertjährigen in seinem Haus in Titisee-Neustadt. Er ist dynamisch wie eh und je.
  • Diäten sind Pyrrhussiege: Schuld ist nur der Energiebedarf des Gehirns

    Übergewicht : Das Gehirn in den Zeugenstand!

    Ist es meine Schuld, dass ich zu dick bin? Die fünfte Todsünde sollte in Zeiten moderner Medizin nicht länger als Rechtfertigung für moralische Urteile dienen. Hier kommt der Freispruch für Schwergewichtige.
  • Auferstanden aus  Ruinen, wählte die Stadt ein folgenreiches Symbol  für ihr Wappen: den mythischen Vogel Phönix.

    Provinzleben : Alle Wege führen nach Nang-Pu

    Der Eisenbahnknoten Attnang-Puchheim hat einen festen Platz im kollektiven Gedächtnis Österreichs - als Ort zum Umsteigen, als Anhang eines Bahnhofs. Wie lebt man in einer Stadt mit einem solchen Identitätsdilemma?
  • Liebt es, „kleine Bomben ins Hirn zu pflanzen”: Terry Gilliam

    Terry Gilliam im Gespräch : Meine Visionen habe ich auch ohne Drogen

    Wir treffen Terry Gilliam beim Filmfestival von Deauville, wo er mit einer Retrospektive geehrt wird. Der Regisseur mit dem Faible für farbenfrohe Hemden zeigt sich äußerst gutgelaunt - er kichert bei jedem seiner Bonmots. Bald stellt sich heraus: Es ist Galgenhumor.
  • Das Prunkstück von Stefan Strumbels Gestaltungsidee: die Madonna im Trachtenhut

    Street Art im Kirchenraum : Die Madonna aus der Spraydose

    Am morgigen Sonntag wird in fast fünfundvierzigtausend protestantischen und katholischen Kirchen in Deutschland das Osterfest gefeiert. Nicht aber in "Maria, Hilfe der Christen", einer Kirche im badischen Dorf Goldscheuer am Rhein nahe der französischen Grenze.
  • So friedlich geht es unter Frauen nicht immer zu: Mütter und Kinder auf einem Spielplatz im Frankfurter Holzhausenviertel

    Gleichberechtigung : Frühjahrsoffensive der Teilzeitamazonen

    Der Lieblingsfeind von Frauen sind Frauen. Das ist angesichts der Tatsache, dass sie nach wie vor auf der Seite der Diskriminierten stehen, absurd. Eigentlich müssten Frauen wütend protestieren. Gemeinsam. Warum nur tun sie das nicht?
  • Die amerikanische Zeitschrift „Life” schickte 1961 den Zeichner Ronald Searle zum Eichmann-Prozess nach Jerusalem

    50 Jahre danach : In der Sache Adolf Eichmann

    Vor fünfzig Jahren, am 11. April 1961, begann der Prozess gegen Adolf Eichmann. Der Judenreferent des Reichssicherheitshauptamts war des millionenfachen Mordes angeklagt. Doch in Jerusalem stand mehr zur Verhandlung als nur individuelle Schuld.
  • He? She? We! Yoko Ono gab das Geheimnis ihrer Fitness-Methode in Austin preis

    Texas rockt : Eine Stadt ergibt sich der Musik

    Jedes Jahr veranstaltet die texanische Hauptstadt Austin ihr Festival „South by Southwest“. Es hat sich zum Mekka der Rockmusikfreunde entwickelt, und man kann fünf Tage lang sonst nichts hören.