https://www.faz.net/-gqz-2y38

Belletristik 2002 : Erzählen und Erzähltwerden - Belletristische Neuerscheinungen 2002

  • Aktualisiert am

Peter Handkes neuer Roman „Der Bildverlust” erscheint im Januar bei Suhrkamp Bild:

Ein Überblick über große Namen und gewichtige Bücher in den Frühjahrsprogrammen der deutschsprachigen Literatur-Verlage.

          Grass, Handke und Wolf, große Stimmen der deutschsprachigen Literatur, melden sich im kommenden Jahr erneut zu Wort. Aber auch von Kenzaburo Oe, Claude Simon und Philip Roth erscheinen neue Romane in deutschsprachigen Übersetzungen.

          Ein Überblick über große Namen und gewichtige Bücher in den Frühjahrsprogrammen der deutschsprachigen Literatur-Verlage.

          Peter Carey

          Bereits zweimal hat der australische Schriftsteller Peter Carey den begehrten Booker-Prize gewonnen, zuletzt 2001 für "The True History of the Kelly Gang". Der Roman, in dem Carey den australischen Antihelden Ned Kelly als Waisen, Pferdedieb, Bankräuber, Polizistenmörder und eine Art australischen Robin Hood porträtiert, kommt in deutscher Übersetzung Ende März als "Die wahre Geschichte von Ned Kelly" in den Buchhandel.

          Günter Grass Novelle „Im Krebsgang” ist für Februar angekündigt

          Peter Carey: Die wahre Geschichte von Ned Kelly, Roman, S. Fischer, März 2002

          Per Olov Enquist

          Nach seinem Erfolgsroman "Der Besuch des Leibarztes" führt Per Olov Enquist seine Leser erneut ins 18. Jahrhundert. Nur wenige Jahre nach dem königlichen Leibarzt Struensee lebt Friedrich Meisner, der allerdings als Hypnotiseur und Magnetiseur von den einen als Wunderheiler verehrt, von den anderen als Scharlatan gejagt wird. "Der fünfte Winter des Magnetiseurs", ab Ende Februar im Buchhandel erhältlich, ist zugleich historischer Roman und Geschichte eines Demagogen.

          Per Olov Enquist: Der fünfte Winter des Magnetiseurs, Roman, Hanser, Februar 2002

          Günter Grass

          Das Kasernenschiff "Wilhelm Gustloff" steht im Mittelpunkt der Novelle "Im Krebsgang" von Günter Grass. Den Bewegungen dieser Tiere folgend, vorwärts und zurück, hin und her zwischen der Vorgeschichte und den Ereignissen im Januar 1945, als das Schiff mit tausenden Flüchtlingen an Bord in der Ostsee versenkt wird, und der heutigen Recherche eines Journalisten erzählt Grass in einem, wie die Verlagsankündigung verheißt, "ganz neuen Ton".

          Günter Grass: Im Krebsgang, Novelle, Steidl, Februar 2002

          Peter Handke

          Nach der Niemandsbucht führt Peter Handke seine Leser in seinem neuen Roman "Der Bildverlust" in die Sierra de Gredos. Eine Bankkauffrau durchreist die Sierra, um sich in einem Dorf mit dem Autor zu treffen, der die Geschichte dieser Frau nach ihren Regeln erzählen soll - nach dem Unfalltod der Eltern wuchs sie bei den Großeltern im Wendischen auf, reiste viel und spielte sogar einmal in einem berühmten Film mit. Abschweifungen des Autors sind dabei ausdrücklich erlaubt. Einziger Maßstab der Auftraggeberin: Sie will "sich erzähltwerden spüren". Ende Januar kommt der 760-seitige Roman in die Buchläden.

          Peter Handke: Der Bildverlust, Roman, Suhrkamp, Januar 2002

          Michel Houellebecq

          Houellebecqs neuer Roman "Plattform" erzählt die Geschichte eines 40-jährigen Beamten im Pariser Kulturministerium. Auf einer Thailand-Reise sucht er, daheim frustrierter Peep-Show-Besucher und TV-Zapper, sein Glück: Zwischen den wohlhabenden Touristen auf der Suche nach sexueller Erfüllung und den bettelarmen Prostituierten sieht er eine "ideale Tauschsituation". In Thailand verliebt sich Michel allerdings in eine Französin, die 13 Jahre jüngere Valérie, vehemente Gegnerin des Sex-Tourismus. Nach der erhitzten Debatte über Pornographie und Sex-Tourismus, die sich an diesem Buch im Spätsommer in Frankreich entzündet hatte, kommt das Buch Ende Januar in der deutschen Übersetzung auf den Markt.

          Michel Houellebecq: Plattform, Roman, DuMont, Januar 2002

          Henning Mankell

          Nach sechs Romanen hat Henning Mankell seinen Kommissar Wallander in den Ruhestand geschickt. Nach seinem letzten Fall und dem letzten Buch mit dem Titel "Brandmauer" reicht der Zsolnay-Verlag jetzt einige Erzählungen aus den ersten Jahren des schwedischen Kriminalisten nach, in denen Wallander als Polizeianwärter zwar die Routine der späteren Jahre fehlt, nicht aber sein sicherer Instinkt.

          Henning Mankell: Wallanders erster Fall und andere Erzählungen, Zsolnay, Mai 2002

          Haruki Murakami

          Thriller und Gegenwartssatire: In seinem neuen Roman "Tanz mit dem Schafsmann" erzählt Haruki Murakami die Geschichte eines Großstadt-Nomaden, der, nachdem ein Freund gestorben ist und eine Frau ihn verlassen hat, seinen wiederkehrenden Träumen in die Stadt Sapporo folgt. Im Dolphin Hotel trifft er den Schafsmann, einen orakelnden Alten, der ihn zu tanzen auffordert, ferner eine "Hotelfee", einen ehemaligen Schulfreund, heute Filmstar. Murakamis neuer Roman kommt Ende Februar in den Buchhandel.

          Weitere Themen

          Literarische Triebabfuhr

          Roman von Corinna T. Sievers : Literarische Triebabfuhr

          Corinna T. Sievers hat einen Roman über eine nymphomane Zahnärztin geschrieben. „Vor der Flut“ soll provozieren, schlingert aber nur zwischen Geschmacklosigkeit und unfreiwilliger Komik durch die Feuchtgebiete der Genreliteratur.

          Topmeldungen

          Der britische Öltanker Stena Impero wurde von den iranischen Revolutionsgarden beim Durchfahren der Straße von Hormuz beschlagnahmt.

          Nach Festsetzen von Tanker : Krise am Persischen Golf spitzt sich zu

          In der Straße von Hormus überschlagen sich die Ereignisse: Iran stoppt zwei britische Tanker, einer wird noch immer von Teheran festgehalten. Die Regierung in London droht mit Konsequenzen – und Washington schickt Verstärkung nach Saudi-Arabien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.