https://www.faz.net/-gqz-t3x6

Bayreuth 1960 : Eine Senta mit neunzehn Jahren

  • Aktualisiert am

Unerwartet viele realistische Details: Der „Fliegende Holländer” von 1960 Bild: Bildarchiv Bayreuther Festspiele

Wieland Wagners Inszenierung des „Fliegenden Holländers“ von 1959 wartete im folgenden Jahr mit einer kleinen Sensation auf: die Partie der traumwandlerischen Senta sang die damals erst neunzehn Jahre alte Anja Silja.

          1 Min.

          Wieland Wagners Inszenierung des „Fliegenden Holländers“ von 1959 wartete im folgenden Jahr mit einer kleinen Sensation auf: die Partie der traumwandlerischen Senta sang die damals erst neunzehn Jahre alte Anja Silja. Manche Kritiker erhoben ihre warnende Stimme: Wird hier eine junge Sängerin dem Jugendwahn geopfert?

          Anja Silja hat es bekanntlich bestens überstanden. Wieland Wagners Inszenierung und grandiose Personenführung wartete mit unerwartet vielen realistischen Details auf - die Phase der radikalen Abstraktionen schien ästhetisch erschöpft.

          Weitere Themen

          Was für eine großartige Geschichte!

          Juan Moreno beim „Spiegel“ : Was für eine großartige Geschichte!

          Der Reporter Juan Moreno hat den Relotius-Skandal beim „Spiegel“ aufgedeckt. Davon handelt sein Buch „Tausend Zeilen Lüge“. Auf der Buchmesse spricht er auch am „Spiegel“-Stand. Wie er dort befragt wird, ist ziemlich bizarr.

          Topmeldungen

          „Märsche für die Freiheit“ : Barcelona im Ausnahmezustand

          Die Proteste gegen das Urteil im Separatistenprozess legen die Stadt und weite Teile Kataloniens lahm. Die „Sagrada familia“ wurde geschlossen, dutzende Flüge abgesagt – und eines der wichtigsten Fußballspiele Spaniens verschoben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.