https://www.faz.net/-gqz-8rnfv

Baedeker-Haus : Essener Buchplatz

Im Baedeker-Haus, wo einmal die Baedeker-Buchhandlung war, wird bald wieder ein Buchgeschäft öffnen: ein Megastore, der nicht mehr so viel Platz braucht, will sich in dem Traditionshaus einmieten.

          Als der Handelskonzern Douglas am 15. Oktober 2012 die Thalia-Filiale im Baedekerhaus in Essen aufgab, ging an diesem Ort eine fast zweihundertjährige Tradition zu Ende. Denn 1817 hatte Gottschalk Dietrich Baedeker, dessen Sohn Karl die rot eingeschlagenen „Handbücher für Schnellreisende“ erfunden hat, von einer Dame des hier von 852 bis 1803 tätigen freiweltlichen Stifts die Harrachsche Kurie für die von seinem Vater 1775 etablierte Druckerei, Zeitung und Buchhandlung erworben. Essen zählte damals keine fünftausend Einwohner, die Firma Friedrich Krupp, die 1811 gegründet wurde, war noch eine Generation von ihrem Aufstieg zum Weltkonzern entfernt, bis 1841 war Baedeker der größte Steuerzahler der Stadt. Eine Institution ist die Buchhandlung auch geblieben, 1926 ließ sie die Kurie abreißen, um sich einen sechsgeschossigen, mit bossierten Muschelkalkplatten verblendeten Stadtpalast als Firmensitz zu bauen, an dessen Fassade vier Plastiken des Bildhauers Joseph Enseling für Wissenschaft und Handel, Arbeit und Kunst stehen.

          Bis 1958 führte ein Mitglied der Familie die Buchhandlung, und auch als die Eigentümer danach mehrmals wechselten, blieb die Aufschrift „Baedekerhaus“ erhalten. „Wir gehen nach Baedeker“, sagten die Essener noch, als die Buchhandlung Thalia hieß, erst deren Schließung zog die Redewendung aus dem Verkehr. Mehr als vier Jahre stand das Ladenlokal in bester Lage, gegenüber dem Burgplatz, leer, Umbaupläne des benachbarten Modehauses, das erweitern wollte, scheiterten zunächst am Denkmalschutz, und der mühsam ausgehandelte Kompromiss kann nun auch in der Schublade bleiben.

          Denn voraussichtlich im September, pünktlich zum zweihundertjährigen Jubiläum, wird die Mayersche Buchhandlung, die 2003 wenige hundert Meter die Kettwiger Straße hinunter, am Markt, einen Megastore eröffnet hatte, ins Baedekerhaus umziehen, dessen Niedergang ihre Konkurrenz eingeleitet und befördert hatte. Doch nicht Traditionsbewusstsein, allein Wirtschaftlichkeit gibt den Ausschlag: Der bisherige Standort mit fast fünftausend Quadratmetern rechnet sich nicht mehr, die ein Viertel so große Fläche im Baedekerhaus reicht aus. Das Konzept der Buchwarenhäuser ist, das zeigt sich in vielen Städten, gescheitert, und so wird in Essen der Burgplatz wieder zum Buchplatz.

          Andreas Rossmann

          Freier Autor im Feuilleton.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Hakuna Matata Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Der König der Löwen“ : Hakuna Matata

          25 Jahre nach dem Original kommt „Der König der Löwen“ als Neuverfilmung zurück in die Kinos. Die Tricktechnik überwältigt, doch der Spagat zwischen Königsdrama und Tierdoku will nicht so ganz gelingen.

          Untreue-Verdacht bei Öko-Test

          Durchsuchung in Frankfurt : Untreue-Verdacht bei Öko-Test

          Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt bei der Öko-Test Holding AG. Es geht um den Verdacht der Untreue. Die Aktivitäten der Zeitschrift „Öko-Test“ seien nicht von der Ermittlung betroffen.

          Topmeldungen

          CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

          Kritik an AKK : „Eine Zumutung für die Truppe“

          Aus der Opposition gibt es heftige Kritik an der Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer als Verteidigungsministerin. Kanzlerin und Union würden die „gebeutelte Bundeswehr“ für Personalspielchen missbrauchen, beklagt die FDP.

          Wahl von der Leyens : Eine pragmatische Lösung

          Das Europäische Parlament ist über seinen Schatten gesprungen und vermeidet mit der Wahl von der Leyens den Machtkampf mit dem Europäischen Rat. Der Erfolg der CDU-Politikerin sichert auch das Überleben der großen Koalition – fürs Erste.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.