https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/allerheiligen-koennte-auch-elon-musk-heilig-gesprochen-werden-18427241.html

Allerheiligen : Kann Che Guevara heilig gesprochen werden?

Wächter Eurer Heiligkeit: Schweizergardisten bei ihrer Vereidigung im Vatikan am 6. Mai 2022 Bild: dpa

Der römische Himmel ist immer für Überraschungen gut: Im Zuge einer Politisierung von Allerheiligen könnten theoretisch alle Menschen heilig gesprochen werden, die für eine gerechte Sache ihr Leben gegeben haben.

          2 Min.

          Kann, wer über Heilige nachdenkt, an Albert Christian Sellners Schrift „Immerwährender Heiligenkalender“ vorbeisehen, erstmals als 103. Band der Anderen Bibliothek erschienen, 1993 als Reprint im Eichborn Verlag zum Erfolgsbuch geworden? Am Ende des Eintrags zum heiligen Christophorus heißt es dort, das Gespür für die Unwägbarkeit der Zuständigkeitsfrage (Heilige sind Ressortleiter für menschliche Anliegen) schärfend: „Die Betrachtung seines Bildes am Morgen gilt als Stärkungsmittel für die Bewahrung der Lebenskraft bis zum Abend.“

          Der magnetisch neben dem Autolenkrad installierte Riese, der das Jesuskind auf seinen Schultern über den Fluss trägt, flog erst 1969 aus dem offiziellen Heiligenkalender, als der Vatikan befand, es gebe zu der Christophorus-Figur „kaum historische Tatsachen“, was den Mediävisten Horst Fuhrmann veranlasste, den „merkwürdigen rationalistischen Eifer“ dieser rigorosen, einem Daten-Maximalismus huldigenden römischen Kalenderreform infrage zu stellen.

          Tatsächlich fehlt es bei Heiligsprechungen nicht an Jahreszahlen, Lebens- und Sterbeumständen, die einen Objektivismus unterschieben, der natürlich so nicht gegeben ist, bleibt das Kriterium der Heiligkeit trotz aller kataloghaften Ausschilderung doch ein ungefähres. Es ist ja nicht so, als erschließe sich der Maßstab von Heiligkeit so wie die Strompreisbindung im Verhältnis zur Weltkonfliktlage. Vielmehr wird hier ein himmlisch-partikularer Maßstab beansprucht, eine im Kern opake Angelegenheit, der gegenüber die jeweils aufgebotene Datenlage denn auch zweitrangig bleibt, kirchenpolitisch vielfältig einsetzbar gerade in ihren penibelsten Ausformungen

          So schießen unter dem amtierenden Papst Franziskus Spekulationen ins Kraut, das Fest Allerheiligen könne demnächst eine Politisierung dergestalt erfahren, dass mit dem neu akzentuierten Kriterium der Hingabe des Lebens (oblatio vitae) es nicht länger darauf ankomme, ob jemand explizit ein „Christusträger“, ein Christophoros, gewesen sei, sondern ob ein Mensch für die jeweils ihm wichtige gerechte Sache sein Leben gegeben habe – geprüft von einer soeben angekündigten Kommission für Glaubenszeugen. Die Frage ist also: welcher Glaube muss bezeugt werden?

          Der zuständige Marcello Kardinal Semeraro nennt hier gegenüber Vatican News den lutherischen Theologen Dietrich Bonhoeffer „eine aufstrebende Figur als christlicher Zeuge“ und fügt hinzu: „Es gibt viele andere wie Bonhoeffer.“ Viele andere – alle gar? Können im Zuge einer außerordentlichen Heiligsprechung künftig auch Che Guevara und Elon Musk zur Ehre der Altäre gelangen? Wohl kaum, auch wenn das „Alle“ von Allerheiligen dadurch eine neue Pointe erhielte. Die Kurie würde den politischen Ambitionen von Franziskus die historische Datenlage entgegenhalten. Aber mehr denn je wird nun wohl Martin Luther mit seiner Rehabilitierung rechnen dürfen – womöglich im nächsten Heiligen Jahr 2025?

          Christian Geyer-Hindemith
          Redakteur im Feuilleton.

          Weitere Themen

          Kampf auf hart gefrorenem Boden

          Neuer Juli Zeh-Roman : Kampf auf hart gefrorenem Boden

          Juli Zeh hat ihren neuen Roman „Zwischen Welten“ mit einem Co-Autor geschrieben: Simon Urban. Die Gesellschaft, sagen sie, polarisiert sich mehr und mehr – und lassen kein Reizthema aus.

          Topmeldungen

          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Vor allem die Gaspreise hatten die Inflationsrate zuletzt stark beeinflusst.

          Verbraucherpreise : Das Geheimnis der deutschen Inflation

          Normalerweise wird pünktlich zum Ende jeden Monats in Deutschland die Inflationsrate veröffentlicht. Das ist diesmal anders, ausgerechnet in so bewegten Zeiten. Was steckt dahinter?

          Oatly und Beyond Meat : War’s das mit dem Veggie-Boom?

          Es hieß, Milch- und Fleischersatz würden unser Leben umkrempeln. Jetzt stagnieren die Verkaufszahlen, und an der Börse fallen die Kurse. Was ist da los?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.