https://www.faz.net/-gpc-9heuy

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

FAZ.NET-Sprinter : Tag der Entscheidung

Unser Sprinter-Autor: Patrick Bernau Bild: Robert Wenkemann

Showdown in Hamburg: Das Rennen um den Parteivorsitz der CDU nimmt heute ein Ende. Nicht weniger nervenaufreibend geht es derzeit an den Börsen zu – und auch das Wetter schlägt einen neuen Kurs ein.

          Heute gilt’s: Am Nachmittag wählt die CDU ihren neuen Vorsitzenden – oder ihre neue Vorsitzende. Wird die Partei mit Annegret Kramp-Karrenbauer weiter um die urbanen, linkeren Wähler werben? Wird Friedrich Merz der Partei das wirtschaftspolitische Profil bringen, das die Baden-Württemberger von ihm erwarten? Und erreicht Jens Spahn ein gesichtswahrendes Ergebnis? „An diesem Freitag wird sich zeigen, wie sehr die CDU am Erbe Merkels hängt“, kommentiert F.A.Z.-Mitherausgeber Berthold Kohler. Am späten Nachmittag wissen wir mehr. Wie die Wahl genau funktioniert, beschreibt Eckart Lose.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          In den vergangenen Wochen haben sich die drei wichtigsten Kandidaten in der Frankfurter Allgemeinen vorgestellt. Annegret Kramp-Karrenbauer hat der F.A.S. ein Interview gegeben, Gastbeiträge schrieben Friedrich Merz und Jens Spahn – wenn Sie noch mal nachlesen wollen.

          Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
          Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

          Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

          Mehr erfahren

          Mancher wird heute nicht so sehr auf den Hamburger Parteitag schauen, sondern mehr in sein Aktiendepot. Dort waren die Zahlen gestern kräftig rot, und vielleicht geht es heute so weiter. Die Lage der Weltwirtschaft ist unsicher, der Handelskrieg kann die Kurse durchaus weiter in die Tiefe treiben – zumal auch die Konjunktur nicht mehr richtig stark ist. Andererseits steigen die Zinsen wahrscheinlich doch nicht so weit wie gedacht – das hat gestern Abend den Kursverfall etwas gebremst. Was immer Sie tun, denken Sie in Ruhe darüber nach. Angst ist an der Börse ein schlechter Ratgeber – und wer langfristig dabei blieb, hat am Schluss noch fast immer gute Renditen gemacht. Deshalb ist der praktischste Rat wahrscheinlich dieser: Wenn Sie Aktien haben, dann lassen Sie den Blick ins Depot heute am besten bleiben.

          Suchen Sie lieber Ihren Regenschirm. Für heute sind kräftige Regengüsse vorhergesagt. Und das ist nach diesem Jahr eine wichtige Nachricht. Erstens wird mancher tatsächlich nicht mehr wissen, in welcher Schublade der Schirm liegt. Zweitens haben Deutschlands Bäume das Wasser bitter nötig, Deutschlands Flüsse ebenfalls. Je mehr Regen, desto eher können wieder Schiffe fahren – also kann die Industrie wieder mehr produzieren, und das Benzin wird vielleicht wieder billiger.

          Und sonst: Die Opec verhandelt darüber, ihre Ölförderung zu drosseln. Der Bundesgerichtshof entscheidet, wer für Rauchmelder in Wohnungen verantwortlich ist: die Eigentümergemeinschaft oder einzelne Eigentümer? Und die baden-württembergische Landesregierung untersucht auf einer Tagung, wie sie Schwäbisch und andere Dialekte retten kann.

          Die Nacht in Kürze

          Sie haben das Bett von Donald Trump gemacht. Doch die Beleidigungen des Präsidenten haben sie satt. Nun berichten Migranten ohne gültige Papiere über ihre Arbeit in Trumps Golfklub.

          Rund um die Verhaftung der Tochter des Huawei-Gründers Ren Zhengfei in Kanada gibt es neue Details. Trumps Sicherheitsberater Bolten warnt, man habe neben Huawei noch andere Firmen im Blick.

          Die ehemalige Fernsehmoderatorin Heather Nauert soll offenbar Amerikas neue Botschafterin bei den Vereinten Nationen werden. Die Auserwählte gehörte lange zu Trumps Lieblingssender Fox News und war zuletzt im Außenministerium tätig.

          Abonnieren Sie hier den kostenfreien politischen und wirtschaftlichen Newsletter F.A.Z. Sprinter. Der kompakte Überblick über alles, was am Tag wichtig wird. Immer werktags um 6.30 Uhr.

          Weitere Themen

          Ein erstes Angebot

          Neuer CDU-Generalsekretär : Ein erstes Angebot

          Die große Herausforderung für Annegret Kramp-Karrenbauer ist es, die vielen in der CDU einzubinden, die sie nicht gewählt haben. Ihre Entscheidung für Paul Ziemiak ist ein erstes Zeichen. Eine mutige Entscheidung – mit ungewissem Ausgang.

          Topmeldungen

          Stiller Anführer: Lars Stindl (l) jubelt mit Jonas Hofmann und Thorgan Hazard.

          Lars Stindl : Der Anker im Mönchengladbacher Sturm

          Dass in Mönchengladbach niemand wegen des zweiten Platzes die Bodenhaftung verliert, hat auch mit Lars Stindl zu tun. Der Kapitän begegnet der Aufregung gelassen.

          Umfrage zu Russland : Mächtig, aber unbeliebt

          Wer Macht hat, ist nicht automatisch beliebt. Auf Russland trifft das zu, wie eine neue Umfrage des Pew-Instituts zeigt. Auf den zweiten Blick offenbaren sich interessante Unterschiede unter den Befragten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.