https://www.faz.net/-gpc-9ct7k

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

FAZ.NET-Sprinter : Schlechte Ernte, teure Pommes

  • -Aktualisiert am

Kartoffelernte: In diesem Jahr gibt es wegen der Hitze Probleme. Bild: dpa

Die Hitze in Deutschland bringt eine schlechte Ernte. Das geht vor allem zu Lasten der Kartoffel. Wie Deutschland trotzdem gesund bleiben soll, steht im Sprinter.

          1 Min.

          Wohl dem, der eine funktionierende Klimaanlage hat. Auch in dieser Woche kühlt es sich in Deutschland wahrscheinlich nicht sonderlich ab. Hitze und Dürre sorgen nicht nur in Schweden, Griechenland und Kalifornien für verheerende Brände, sondern hierzulande auch für große Ausfälle der Ernte. Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) jedenfalls kündigte am Sonntag an, Hilfen des Bundes für die von der Dürre betroffenen Bauern zu prüfen. Der Bauernpräsident wünscht sich schon mal eine Milliarde Euro.

          Getreide, Mais, Zuckerrüben und Kartoffeln sind wohl am stärksten betroffen. Sogar die bei den Deutschen so beliebten Pommes Frites könnten deshalb bald nicht nur teurer, sondern gar kürzer werden, weil die Kartoffelernte wesentlich niedriger und qualitativ deutlich schlechter ausfällt, schreibt meine Kollegin Kerstin Papon. In diesem Sommer bekommt die heiße Fritte also womöglich eine ganz neue Bedeutung.

          Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker? Das ist oft einfacher gesagt als getan. Insbesondere im ländlichen Raum fehlt es an Hausärzten, auch weil viele Landärzte für ihre Praxen keinen Nachfolger finden. Ein neues genossenschaftlich organisiertes Modell könnte ein probates Mittel gegen den Landarztmangel sein, schreibt unser Politikredakteur Kim Björn Becker, der sich dafür in der Eifel und im Odenwald umgesehen hat. Der Haken: Vielerorts stellen sich die Zulassungsbehörden oft quer, so wie bislang in Bitburg. Mittlerweile ist die Bitburger Posse sogar in Berlin Thema. Jedenfalls wurde Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) offenbar schon von mehreren Seiten um Unterstützung gebeten.

          Und sonst? Wird der italienische Ministerpräsident Guiseppe Conte zu einem Besuch im Weißen Haus mit Präsident Donald Trump erwartet, startet hierzulande der freiwillige Sommerschlussverkauf, wird in Brüssel der Geschäftsklimaindex für den Monat Juli präsentiert.

          Die Nacht in Kürze:

          Negativzinsen belasten nun auch die Rentenkasse. Erstmals gab es 2017 „negative Vermögenserträge“.

          Vorschlag für gemeinsames EU-Flüchtlingszentrum in Spanien. Der Zeitpunkt sei günstig, sagt der Vordenker des Abkommens mit der Türkei. Allerdings müssten die Herkunftsländer mitziehen.

          Gefällt Ihnen der Sprinter? Abonnieren Sie hier den kostenfreien F.A.Z.-Newsletter, der Ihnen werktags um 6.30 Uhr zugestellt wird.

          Ilka Kopplin
          Wirtschaftskorrespondentin in München.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kölner Parallelwelt: Volle Ränge beim Spitzenspiel gegen Mönchengladbach

          Volles Stadion in Corona-Krise : Bundesliga-Spitzenspiel in Absurdistan

          Empörung und Fassungslosigkeit vieler Menschen beim Blick auf das volle Stadion in Köln sind verständlich. Aber allein der Bundesliga dieses groteske Bild vorzuwerfen, wäre zu leicht.

          Tod von Virgil Abloh : Er entwarf sogar sein Leben

          Virgil Abloh, einer der wichtigsten Modemacher seiner Generation, ist im Alter von 41 Jahren an Krebs gestorben. Fasziniert hat ihn das Dazwischen von mehreren Welten. Sein Label macht Mode, die man nicht zuordnen kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.