https://www.faz.net/-gpc-9lytg

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

FAZ.NET-Sprinter : Gegenwind für Google

Unser Sprinter-Autor: Johannes Pennekamp Bild: Robert Wenkemann

Sollte die EU heute ihre Reform des Urheberrechts beschließen, dürfte das bei Google & Co. für säuerliche Mienen sorgen. Und den Tech-Giganten könnte weiteres Ungemach aus Brüssel drohen. Was sonst wichtig wird, steht im FAZ.NET-Sprinter.

          lange und lautstark wurde über die Reform des Urheberrechts in der EU gestritten. Nachdem das Parlament schon zugestimmt hat, könnten die neuen Regeln heute in Brüssel von den EU-Staaten endgültig beschlossen werden. Ziel ist es, das Urheberrecht in das Digitalzeitalter zu übersetzen – die vielen Kritiker fürchten um die Freiheit im Netz, weil sogenannte Uploadfilter nötig werden könnten. Spannend ist nun, ob alle Staaten im Ministerrat zustimmen. Ein Wackelkandidat ist Deutschland. Weil es noch Unstimmigkeiten in der Bundesregierung zwischen CDU und SPD gibt, muss sich Deutschland womöglich enthalten, schreibt unser Berliner Korrespondent Hendrik Wieduwilt. Die Reform wäre dann vorerst gescheitert – die Debatte ginge weiter. 

          Johannes Pennekamp

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftsberichterstattung, zuständig für „Die Lounge“.

          Zu den Gegnern der neuen Urheberrechtsrichtlinie gehören die großen Digitalkonzerne wie Google. Noch mehr Angst als vor der Reform sollten sie allerdings vor einer starken Frau aus Brüssel haben: Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager erwägt, mit neuen Regeln dafür zu sorgen, dass Google & Co. ihre Konkurrenten nicht mehr permanent kleinhalten können. Was sie genau vorhat, hat die Dänin unseren Kollegen in Brüssel verraten. Unter anderem schwebt ihr vor, Google vorzuschreiben, sich  auf das Suchmaschinengeschäft zu konzentrieren und keine Reiseportale oder Preisvergleichsdienste wie Google Shopping mehr zu betreiben. Letztlich liefe das auf eine Zerschlagung hinaus und wäre ein echter Paukenschlag.

          Und dann ist da noch ein Must-Read für alle Serienfans. In Belfast wurde die erste Episode der letzten Staffel von „Game of Thrones“ gezeigt. Axel Weidemann war für unser Feuilleton beim Auftakt zum großen Finale nach acht Serienjahren dabei. Ohne „spoilern“ zu wollen beschriebt er, wie die Episode Schritt für Schritt zu einem einzigen „Meet-and-Greet“ der noch lebenden Game of Thrones-Allstars wird. Alles weitere erfahren Sie in der heutigen Ausgabe.

          Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
          Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

          Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

          Mehr erfahren

          Und sonst? Stellt die Bundesbank eine große Untersuchung über die Vermögen der Deutschen vor. Werden sterblichen Überreste von indigenen Australiern, die sich in deutschen Sammlungen befinden, an Vertreter der Yawuru Community zurückgegeben. Kann der 1. FC Köln mit einem Sieg gegen den Hamburger SV dem Aufstieg in die 1. Bundesliga einen entscheidenden Schritt näher kommen. 

          Die Nacht in Kürze

          Bei der Parlamentswahl in Finnland sind die Sozialdemokraten stärkste Kraft geworden. Die zweitmeisten Stimmen konnte die rechtspopulistische Partei „Die Finnen“ auf sich vereinen, während die Zentrumspartei von Ministerpräsident Juha Sipilä herbe Verlust erfuhr.

          Tiger Woods gelingt das schier Unmögliche: Fast elf Jahre nach seinem letzten Major-Sieg und zahlreichen persönlichen Krisen gewinnt der 43 Jahre alte Amerikaner das Masters in Augusta.

          Der amerikanische Außenminister Mike Pompeo fordert an der Grenze zu Venezuela, Hilfsgüter ins Land zu lassen. Angesichts der Not appellierte er an Präsident Maduro: „Sie können das heute beenden.“

          Abonnieren Sie hier den kostenfreien politischen und wirtschaftlichen Newsletter F.A.Z. Sprinter. Der kompakte Überblick über alles, was am Tag wichtig wird. Immer werktags um 6.30 Uhr.

          Weitere Themen

          Auf die nächsten siebzig Jahre?

          FAZ.NET-Sprinter : Auf die nächsten siebzig Jahre?

          Mit dem Grundgesetz ist es so eine Sache. Es soll vor Krisen schützen, aber nicht das Leben bestimmen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble warnt deswegen vor zu viel Einfluss. Was sonst noch wichtig wird, steht im FAZ.NET-Sprinter.

          Die Queen geht einkaufen Video-Seite öffnen

          Seltener Anblick : Die Queen geht einkaufen

          Zum 150. Geburtstag des Supermarktes Sainsbury’s war auch die Queen zu Gast. Die 93-Jährige schlenderte durch einen historischen Laden-Nachbau der Kette.

          Alligator rollt durch Vorgarten Video-Seite öffnen

          Ungewöhnlicher Gast : Alligator rollt durch Vorgarten

          Als die Polizei das knapp 3 Meter lange Reptil aus dem Vorgarten entfernen wollte, gefiel diesem das überhaupt nicht. Der Alligator zeigte mehrere seiner sogenannten „Todesrollen“. Reptilien zeigen dieses Verhalten sehr häufig, bevor sie ihre Beute angreifen.

          Topmeldungen

          Rezos Video : Jeder Like ein Armutszeugnis

          Das Video „Zerstörung der CDU“ des Youtubers Rezo ist ein Dokument der Zeitgeschichte: Propaganda von der ganz feinen Sorte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.