https://www.faz.net/-gpc-9llv2

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

FAZ.NET-Sprinter : Die Schönen und die Reichen – und die Briten

Unser Sprinter-Autor: Sebastian Reuter Bild: Robert Wenkemann

Obama trifft auf Merkel. Milliardenscheidung im Hause Bezos – und ein ewiges Dilemma, das langsam lästig wird. Was wird sonst noch wichtig zum Ende der Woche? Der FAZ.NET-Sprinter.

          Wiedersehen macht Freude! Das denken sich heute wahrscheinlich auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und der frühere amerikanische Präsident Barack Obama. Am Nachmittag treffen beide im Berliner Kanzleramt aufeinander. Worüber die beiden sprechen – und ob sie sich angesichts des mittlerweile angespannten Verhältnisses ihrer Heimatländer über aktuelle Politik unterhalten oder doch lieber in Erinnerungen an die gute alte Zeit in den Bergen auf Schloss Elmau schwelgen –, wird vermutlich nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Einen gemeinsamen Pressetermin wird es jedenfalls nicht geben. Ein Bad in der Menge hat Obama dagegen bereits am gestrigen Abend genossen. In Köln sprach der Staatschef a.D. vor 14.000 Menschen über gute Menschenführung.

          Gefreut hat sich am Donnerstag womöglich auch MacKenzie Bezos. Ihre Scheidung von Amazon-Chef Jeff Bezos bringt der 48 Jahre alten Amerikanerin nach 25 Ehejahren ein Vermögen von umgerechnet mehr als 30 Milliarden Dollar ein. Damit wird sie dem Milliardärs-Ranking Bloomberg Billionaires zufolge zur viertreichsten Frau der Welt. Für ihren Ehemaligen bedeutet die Summe jedoch ebenfalls keinen herben Verlust – Jeff Bezos behält nach der Aufteilung des Vermögens 75 Prozent der Amazon-Aktien und darf sich weiterhin als reichster Mensch auf dem Planeten bezeichnen. Scheiden tat in diesem Fall wohl nicht so weh.

          Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
          Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

          Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

          Mehr erfahren

          Und – seien Sie ehrlich – hatten Sie schon darauf gehofft, dieser Sprinter könnte einmal ohne das leidige Brexit-Thema auskommen? Ich muss Sie leider enttäuschen. Eine Woche vor dem bislang geplanten EU-Austritt am 12. April wachen die Briten und der Rest der Welt auch an diesem Freitag ohne eine Lösung dieses mittlerweile lästigen Dilemmas auf. Dass Premierministerin May und Oppositionsführer Corbyn den Abgeordneten heute einen Kompromiss präsentieren, gilt als unwahrscheinlich. Wie es dennoch beim Brexit weitergeht, hat F.A.Z.-Korrespondent Jochen Buchsteiner aufgeschrieben. Ganz passend kommt in diesen Tagen dabei in jedem Fall die Meldung über den Dachschaden im britischen Unterhaus daher. Und das bei dem englischen Frühling!

          Und sonst? Wird am Abend in Marl zum 55. Mal der Grimme-Preis verliehen. Verschlägt es Amerikas Präsident Donald Trump mal wieder an die Grenze zu Mexiko, wo er sich abermals davon überzeugen wird, dass in seinem Land aufgrund fehlender Mauern ein Notstand ausgebrochen ist. Und soll es vor allem in Hessen und Bayern heute zu Warnstreiks der Beschäftigten von öffentlichen und privaten Banken kommen.

          Die Nacht in Kürze

          Bei Boeing ist ein weiteres Softwareproblem aufgetaucht. Das Unternehmen spricht von einer „geringfügigen Angelegenheit“. Die Luftfahrtbehörde stuft das Problem allerdings als entscheidend für die Flugsicherheit ein.

          Der Tarifkonflikt in Berlin ist beendet. Die BVG-Mitarbeiter erhalten acht Prozent mehr Lohn. Zudem sollen zahlreiche Tätigkeiten in höhere Entgeltgruppen eingeordnet werden.

          Innenminister Seehofer will gegen ausreisepflichtige Ausländer, die ihre Abschiebung hintertreiben, vorgehen. Sein Gesetz stößt jedoch bei SPD und Grünen auf Kritik.

          Abonnieren Sie hier den kostenfreien politischen und wirtschaftlichen Newsletter F.A.Z. Sprinter. Der kompakte Überblick über alles, was am Tag wichtig wird. Immer werktags um 6.30 Uhr.

          Weitere Themen

          Erdogan trifft Putin und Rohani

          Syrien-Gipfel : Erdogan trifft Putin und Rohani

          Die Türkei, Russland und Iran: Drei Länder mit unterschiedlichen Interessen im syrischen Bürgerkrieg. Beim Treffen in Ankara wollen die Präsidenten über die Lage in der Rebellenhochburg Idlib und die Rückkehr von Flüchtlingen sprechen.

          Topmeldungen

          2007 sitzt Kanzlerin Angela Merkel von dem Eqi Gletscher in Dänemark – heute ist der Klimawandel eine ihrer größten Herausforderungen. (Archivbild)

          Klimapolitik der CDU : Die größte Baustelle der Merkel-Ära

          Die CDU will endlich den gordischen Klima-Knoten durchschlagen. Es wäre aber schon viel gewonnen, wenn der Preis auf Kohlendioxid nicht so endet wie die Energiewende.

          Brexit-Treffen : Johnson blitzt bei Juncker ab

          Der britische Premierminister Johnson hatte Zuversicht verbreitet, doch seine Gespräche mit Kommissionschef Juncker blieben ohne konkretes Ergebnis. Das erste Treffen zwischen den beiden Politikern findet ein kurioses Ende.
          Samstagabend in Lampedusa: 82 Gerettete wurden an Land gebracht

          Italien und die Seenotrettung : Vorübergehend berechenbar

          Die neue Regierung in Italien dreht im Streit über private Seenotretter bei. Doch das Grundproblem des Dubliner Übereinkommens bleibt bestehen. Regierungschef Conte verlangt Reformen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.