https://www.faz.net/-gpc-9dlrv

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

FAZ.NET-Sprinter : Die Hitze geht, Trump bleibt

Donald Trump bleibt: Ein Amtsenthebungsverfahren ist derzeit nicht in Sicht. Bild: AP

Worüber reden Sie am Frühstückstisch? Über das Wetter? Über Donald Trump? Harte Kost! Brauchen Sie auch noch eine heitere Geschichte? Dann wird Sie der FAZ.NET-Sprinter interessieren.

          Fangen wir mit dem Wetter an: Die Hitze geht zum Wochenende, aber der Sommer kommt noch einmal zurück. An diesem Donnerstag und Freitag gibt es in Deutschland einen Wetterwechsel, begleitet von Gewitter, Sturmböen und Starkregen. Aber eben nur sehr lokal und schwer vorhersagbar. Migränepatienten und Kellerbesitzer sollten sich vorbereiten. Dann wird es – verglichen mit den vergangenen Wochen – kurzzeitig kalt. In der letzten Augustwoche dürfen wir uns aber noch einmal auf Sonne und Wärme freuen. Für die meisten von uns also gute Nachrichten.

          Da die viele Deutschen nur wenig von Donald Trump halten, sind die Neuigkeiten aus Amerika eher deprimierend. Ist er noch Präsident? Ja! Gibt es Hoffnung auf ein Amtsenthebungsverfahren? Nein, kommentiert der F.A.Z.-Außenpolitik-Chef Klaus Dieter Frankenberger. Wie lange noch? Sechs Jahre! Warum? Seine Umfragewerte (besonders unter seinen Anhängern) sind nach der Hälfte der Amtszeit gut, die Arbeitslosenrate ist niedrig, die Wirtschaft brummt. „It’s the economy, stupid!“, falls es jemand vergessen hat. Und die Demokraten? Die müssen auf die Kongress-Wahlen im Herbst hoffen. Sie könnten die Machtverhältnisse in Washington verschieben. Ein konkurrenzfähiger Gegenkandidat für das Weiße Haus ist derzeit dagegen nicht in Sicht. Und wie hält seine Frau das aus? Wir wissen es nicht.

          Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
          Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

          Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

          Mehr erfahren

          Was darf Satire? Alles, heißt es. Wenn das stimmt, hat die Satirepartei „Die Partei“ mal wieder einen Coup gelandet. Martin Sonneborn hat in Brüssel seine Themen und sein Team für die Europawahl 2019 vorgestellt, 2014 hatte er es überraschend ins Europaparlament geschafft. Seine Kandidaten für die nächste Wahl tragen Namen wie Speer, Göring, Göbbels (in dieser Schreibweise) oder Eichmann. Er will damit der AfD Wähler abjagen und „demente CDU-Wähler“ ansprechen, sagt der einstige „Titanic“-Satiriker. Das ist böse. Ob es witzig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

          Und sonst: Hat mein Kollege Martin Benninghoff sich die Bildungswege der Diktatoren dieser Welt genauer angeschaut. Was haben Assad, Kim Jong-un oder Pol Pot gemeinsam? Lesen Sie seine spannende Analyse über die Despotenkinder.

          Die Nacht in Kürze:

          Gut für die Schifffahrt, schlecht für die Tierwelt: Die Arktis wird bald eisfrei sein, sagen Forscher.

          China sperrt Uiguren in Umerziehungslager. Die Bundesregierung stoppt daher offenbar Abschiebungen.

          IS-Anführer Al Bagdadi war schon für tot erklärt worden. Nun soll er sich wieder zu Wort gemeldet haben.

          „The Big Bang Theory“ ist eine der erfolgreichsten Sitcoms überhaupt. Aber die nächste Staffel soll die letzte sein.

          Abonnieren Sie hier den kostenfreien politischen und wirtschaftlichen Newsletter F.A.Z. Sprinter. Der kompakte Überblick über alles, was am Tag wichtig wird. Immer werktags um 6.30 Uhr.

          Cai Tore Philippsen

          Leitender Redakteur vom Dienst bei FAZ.NET

          Folgen:

          Weitere Themen

          Gewählt ist gewählt

          F.A.Z.-Sprinter : Gewählt ist gewählt

          Wie Ursula von der Leyen ein knappes Rennen mit historischem Ausgang für sich entschied und die Kanzlerin für einen Überraschungscoup sorgt. Was heute sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Showdown um Europa

          F.A.Z.-Sprinter : Showdown um Europa

          In Straßburg geht Ursula von der Leyen heute aufs Ganze. In der Türkei wird derweil der Prozess gegen Deniz Yücel fortgesetzt. Und der Mond hat am Abend auch noch einen speziellen Auftritt. Was sonst noch wichtig ist, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Topmeldungen

          Missbrauchsfall Lügde : Angeklagter zu Bewährungsstrafe verurteilt

          Der Mann soll nicht direkt an dem Missbrauch beteiligt gewesen sein, sondern per Webcam zugeschaltet. Ein Gutachter hatte ihn für voll schuldfähig erklärt. Die Vorsitzende Richterin nannte die Taten „schäbig und menschenverachtend“.

          Lichtverschmutzung : Der helle Wahnsinn

          Die Nacht verschwindet und mit ihr zahlreiche Tierarten. Dabei wäre es so einfach, das Licht in den Städten zu dimmen, ohne auf Sicherheit zu verzichten. Wie der Wandel gelingen kann, führt die Sternenstadt Fulda vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.