https://www.faz.net/-gpc-9vg0l

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

F.A.Z.-Sprinter : Leidenschaftlich streiten

Unser Autor: Patrick Bernau Bild: Robert Wenkemann

Während der Bundestag über Neuregelungen zur Organspende abstimmt, treffen sich Politiker, Verbraucherschützer und Landwirte auf der Grünen Woche. Was sonst heute wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          2 Min.

          Heute gilt’s: der Bundestag stimmt darüber ab, wie Deutschland mit der Organspende umgehen soll. Soll jeder Deutsche zu seiner Spendenbereitschaft befragt werden, wenn er zum Beispiel seinen Personalausweis beantragt? Oder soll jeder Deutsche künftig Spender sein, falls nicht er oder seine Angehörigen widersprechen? Sicher ist: Wer weiß, wie viele Menschen sehnsüchtig auf eine Organspende warten, der wünscht sich mehr Spenden. Doch was ist mit dem Selbstbestimmungsrecht? Die F.A.S. hat einen Politiker und einen Pastor nach ihren ganz unterschiedlichen Meinungen gefragt. Sie hat aber auch festgestellt: Wer hofft, dass es mehr Spenderorgane gibt, wenn alle Deutschen künftig als Spender gelten – der täuscht sich wahrscheinlich. Am Erfolg dieser Lösung gibt es inzwischen große Zweifel.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Noch ein leidenschaftlich umstrittenes Thema rückt in den Mittelpunkt: die Ernährung. Auf der Grünen Woche treffen sich Politiker, Verbraucherschützer und Landwirte. „Viele schätzen den einzelnen Landwirt, beschweren sich aber über die Landwirtschaft“, hat Landwirtschaftsministerin Klöckner im F.A.S.-Interview mit meinem Kollegen Ralph Bollmann festgestellt. Julia Löhr hat trotzdem einige Vorschläge, wie die Politik die Regeln für die Bauern verändern könnte.

          Gestritten wird auch zwischen Medien. Gelegentlich leidenschaftlich. Darf das Recherchezentrum Correctiv einen Artikel von „Tichys Einblick“ als „teilweise falsch“ markieren? Ja, sagt das Landgericht Mannheim. Diese Entscheidung ist Thema im neuen Einspruch-Podcast, ebenso wie Parteispenden der AfD und die Absetzbarkeit eines Erststudiums. Hören Sie mal rein!

          Und sonst: Streikt Frankreich weiter, doch seit Präsident Macron das Renteneintrittsalter nicht mehr erhöhen will, bröckelt das Gewerkschaftsbündnis. Treffen sich die Visegrad-Staaten mit Österreichs wiedergewähltem Bundeskanzler Kurz. Und spielt Deutschland in der Hauptrunde der Handball-Europameisterschaft gegen Weißrussland.

          Die Nacht in Kürze

          Bund und Länder haben sich in der Nacht auf einen Abschaltplan für Braunkohlekraftwerke geeinigt. Bis spätestens 2038 soll Deutschland keinen Strom mehr aus Kohle gewinnen.

          Das amerikanische Repräsentantenhaus hat die Anklagepunkte an den Senat übermittelt und somit das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump eröffnet.

          Nach dem überraschenden Rücktritt der russischen Regierung präsentiert Präsident Putin auch schon seinen Wunschkandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten. 

          Innerhalb eines halben Jahres verendeten an der nordamerikanischen Westküste rund eine Million Vögel. Nun fanden Forscher eine Erklärung für das Massensterben: Schuld ist offenbar der Klimawandel.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Miteinander kochen und Gesellschaftsspiele machen: Isolation ist auch Zeit für Nähe.

          Corona-Krise : Soziale Isolation als Chance

          Ja, man kann nicht shoppen oder in den Club gehen. Aber die soziale Isolierung durch Corona sollte man nicht nur als negativ begreifen – sondern auch als einzigartige Chance. Dann wäre viel gewonnen für Krisen, die noch vor uns liegen.
          Kann eine Tracking-App gegen das Virus helfen?

          Apps zur Virusbekämpfung : Mit Technik gegen die Seuche

          Im Kampf gegen Corona gelten Südkoreas digitale Werkzeuge als Vorbild. Doch Apps wie in Asien sind in Deutschland unvorstellbar. Nur Systeme, die die Bürger nicht durchleuchten, können jetzt helfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.