https://www.faz.net/-gpc-9ragh

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

F.A.Z.-Sprinter : Der gute Trump

Unser Sprinter-Autor: Jasper von Altenbockum Bild: Robert Wenkemann

Der schlechteste aller schlechten Präsidenten ist vielleicht doch nicht ganz so schlecht. Berlin schwebt in Klimahöhen. Jakarta hingegen versinkt im Meer. Alles Wichtige im F.A.Z.-Sprinter.

          1 Min.

          Es ist für die Trump-Kritiker in diesen Tagen nicht ganz leicht, wieder einmal etwas Schlechtes an diesem schlechtesten aller schlechten Präsidenten zu finden. Denn der amerikanische Präsident will partout keinen Krieg. Selbst Beweise, dass tatsächlich Iran hinter dem Angriff auf Ölfelder in Saudi-Arabien steckt, dürften ihn nicht umstimmen. Trump setzt damit die Autorität der Vereinigten Staaten aufs Spiel, obwohl er Amerika doch wieder „groß“ machen wollte. Für das Regime in Teheran stellt sich deshalb unverhofft und ganz ohne Atomwaffen die Frage, die Auslandschef Klaus-Dieter Frankenberger am Ende seines Kommentars stellt: „Ist Iran auf dem Weg zur Hegemonie am Golf?“

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Von solchen Pest-oder-Cholera-Entscheidungen ist Europa weit entfernt, erst recht Berlin, wo sich in dieser Woche die Koalition in eine „Fridays for Future“-Koalition verwandeln möchte und deshalb nicht von ihrer Klimapolitik abbringen lassen will. Wo da die Fronten zwischen Gut und Böse verlaufen, hat das Institut für Demoskopie Allensbach herausgefunden: nicht zwischen Alt und Jung, sondern zwischen etabliert und AfD.

          Dabei hat es Berlin ja noch gut. In Indonesien versinkt die Hauptstadt im Meer. Das hat auch mit dem Klimawandel zu tun, aber Jakarta hat für die Regierung des Inselstaats auch aus anderen Gründen einfach ausgesorgt. Also muss eine neue Hauptstadt her! Unser Korrespondent Till Fähnders beschreibt eine Politik am anderen Ende der Welt, die nicht nur deshalb sehr weit entfernt ist von der deutschen.

          Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
          Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

          Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

          Mehr erfahren

          Und sonst? Wird in Israel das Ergebnis der Parlamentswahl bekannt gegeben; trifft sich zum ersten Mal die Bund-Länder-Kommission gegen Antisemitismus; beraten die Innenminister und Innensenatoren der SPD in Gotha über die Bekämpfung des Rechtsextremismus; eröffnet die AfD in Thüringen ihren Wahlkampf.  

          Die Nacht in Kürze

          Bamf-Skandal in Bremen: Die Staatsanwaltschaft erhebt einem Bericht zufolge nun Anklage gegen die ehemalige Behördenleiterin. Es geht um zu Unrecht bewilligte Asylanträge.

          Nachfolge von John Bolton: Donald Trump bringt fünf Namen ins Spiel um das Amt des Nationalen Sicherheitsberaters.

          Facebook-Posts zu Unrecht gelöscht? Bei dem Unternehmen soll in Streitfällen künftig ein unabhängiges Gremium verbindlich entscheiden.

          Abonnieren Sie hier den kostenfreien politischen und wirtschaftlichen Newsletter F.A.Z. Sprinter. Der kompakte Überblick über alles, was am Tag wichtig wird. Immer werktags um 6.30 Uhr.

          Weitere Themen

          Schlechte Laune in Ankara

          Pence trifft Erdogan : Schlechte Laune in Ankara

          Auf der Suche nach einer Lösung im Nordsyrien-Konflikt ist der amerikanische Vizepräsident in die Türkei gereist. Das Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan fand in äußerst angespannter Atmosphäre statt.

          Das große Zittern des Boris J.

          F.A.Z.-Sprinter : Das große Zittern des Boris J.

          Es geht doch, möchte man sagen. Die EU und Großbritannien haben sich auf ein Brexit-Verfahren geeinigt – durch ist die Sache damit noch nicht. In der Luft hängt auch Olaf Scholz. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Topmeldungen

          Impeachment-Ermittlung : Trumps Flucht nach vorn

          Der Stabschef des Präsidenten gibt zu, dass Militärhilfe für Kiew an parteipolitische Bedingungen geknüpft wurde. Trump will so tun, als wäre das ganz normal – und könnte damit durchkommen.

          Truppenabzug in Syrien : Amerika dankt ab

          Trump zieht aus Syrien ab und überlässt das Krisenland den Russen. Ob Erdogan seine Ziele erreicht, ist noch nicht klar. Aber zwei Sieger dürften schon feststehen. Von unseren F.A.Z.-Woche-Korrespondenten und -Autoren.
          Oliver Zipse

          F.A.S. exklusiv : BMW baut den i3 weiter

          Neue Manager, mehr Tempo: BMW-Chef Oliver Zipse baut den Konzern um. An dem teuren Elektroauto i3 hält er aus gutem Grund fest, wie er in seinem ersten Interview sagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.