https://www.faz.net/-gpc-a96o1

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

F.A.Z.-Newsletter : Wie weit heute gelockert wird

Unser Autor: Cai Tore Philippsen Bild: Robert Wenkemann

Deutschland öffnet sich behutsam und der Blick auf die Impfquote offenbart eine gute Nachricht. Was heute sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          3 Min.

          Heute wird gelockert, zumindest vorsichtig: endlich! Selbst wenn der generelle Lockdown wohl noch bis Ende März verlängert wird, kommen Lockerungen nicht nur für Friseure, verderbliche Frühblüher und Fußpfleger. Heute schalten sich die Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen, um einen sogenannten Stufen- und Perspektivplan in der Corona-Pandemie zu diskutieren. Endlich kommt mehr als die seit März 2020 – mit Ausnahme einer kleinen Sommerpause – verkündeten Durchhalteparolen, hoffentlich. Aus den Ländern kommt viel Druck, nicht nur der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier weiß, dass die Leute „die Schnauze voll“ haben. Auch die Wirtschaft drängt darauf, dass die Maßnahmen gegen die Pandemie nicht mehr nur nach den Inzidenzwerten gesteuert werden. 50? 35? oder unter 60 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche? Geht es nach einigen Länderchefs, sind dies nicht mehr die entscheidenden Maßstäbe. In der der F.A.Z. vorliegenden Beschlussvorlage des Kanzleramtes spielen diese Zahlen jedoch weiterhin eine entscheidende Rolle.

          F.A.Z. Frühdenker – Der Newsletter für Deutschland

          Werktags um 6.30 Uhr

          ANMELDEN

          Neue Corona-Kennzahlen

          Cai Tore Philippsen

          Verantwortlicher Redakteur für die Redaktion FAZ.NET

          Die Ministerpräsidenten wollen dagegen die Impfquote, die Belegung der Intensivbetten und die Zahl der Corona-Toten auch berücksichtigt wissen. Das Ziel ist klar, die Länderchefs wollen Zuversicht verbreiten. Dass in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 14. März Landtagswahlen stattfinden und in Hessen am gleichen Sonntag die kommunalen Vertreter neu gewählt werden, spielt sicherlich auch eine Rolle. Aber wie so oft in dieser Pandemie müssen die Maßstäbe neu justiert werden. Ein Mahner in der Stunde der Lockerer ist der Erste Hamburger Bürgermeister Peter TschentscherAngelika Fey hat den SPD-Politiker und Mediziner im Podcast für Deutschland interviewt. Unbedingt lockern will dagegen Familienministerin Franziska Giffey, es könne nicht sein, dass Hunde früher in die Schule gehen als Kinder, sagte sie und erwähnte auch die vergessenen Jugendlichen. Für die 13- bis 16-Jährigen habe sich in den letzten Monaten niemand interessiert. Dass sich jetzt Politiker besorgt um verwelkende Usambaraveilchen äußern, kommt bei Teenagereltern nicht so gut an.

          Wir brauchen 500.000 Impfungen pro Tag

          Auf der Suche nach positiven Nachrichten in dieser Krise können wir vermelden, dass seit Montag (jüngere Zahlen gibt es derzeit nicht) über fünf Prozent der Deutschen zumindest eine Impfstoffdosis erhalten hat. Und weil diese Impfdosen hauptsächlich an die über 80 Jahre alten Menschen und Einwohner von Alten- und Pflegeheimen vergeben wurden, schrumpft die Inzidenz in dieser Altersgruppe und sinkt die Zahl der an oder mit Covid-19 gestorbenen Patienten. Das sei auch den Demonstranten zugerufen, die zuletzt vor unserer Redaktion gegen die Berichterstattung der F.A.Z. protestiert haben. Wahr bleibt: Abstand hilft, Impfungen wirken, Wissenschaft bringt keine einfachen Antworten, aber langfristige Lösungen. Am Montag haben über 180.000 Menschen in Deutschland eine Impfdosis erhalten, das ist in dieser Pandemie ein Rekord. Damit aber bis zum 21. September – so das Versprechen der Kanzlerin – jeder Deutsche eine Impfung oder zumindest ein Angebot erhalten haben wird, müssten von heute an im Durchschnitt über 500.000 Impfdosen jeden Tag in Deutschland verteilt werden.

          Und sonst: Will Friedrich Merz für die CDU in den Bundestag einziehen, bricht der erfolgreiche Eintracht-Vorstand Fredi Bobic zu neuen Ufern auf, rechnet unser Finanz-Berater Volker Looman aus, wie viel Geld Sie brauchen, um vorzeitig in den den Ruhestand gehen zu können.

          Die Nacht in Kürze:

          BVB gewinnt 1:0 in Gladbach: Mit dem Sieg im DFB-Pokal-Viertelfinale verstärken die Dortmunder die Probleme ihres künftigen Trainers Marco Rose.

          Joe Biden verspricht Impfstoff für alle bis Mai: Bald gebe es genügend Vorräte, um alle Amerikaner zu impfen, verspricht Präsident Biden. In Texas ist die Ungeduld bereits jetzt so groß, dass der Gouverneur Corona-Einschränkungen für beendet erklärt.

          Union und SPD einigen sich auf Lobbyregister: Nach langem Streit kommt nun wohl bald ein öffentlich einsehbares Register von Interessenvertretern, die Kontakt zu Abgeordneten und Regierungsmitgliedern haben.

          Ein ganzes Jahr ohne Unterricht: Laut Unicef haben wegen Corona weltweit 170 Millionen Kinder seit einem Jahr gar keine Schule mehr besucht. Die Folgen könnten gerade in ärmeren Ländern verheerend sein.

          Die meisten Artikel zum Coronavirus und unseren Corona-Newsletter lesen Sie kostenlos. Aber nicht alle Texte können wir verschenken. Wir freuen uns, wenn Sie unseren unabhängigen und verlässlichen Journalismus mit einem F+Abo unterstützen. Für nur 2,95 € in der Woche können Sie alle exklusiven Inhalte auf FAZ.NET lesen.

          Abonnieren Sie hier den kostenfreien politischen und wirtschaftlichen Newsletter. Der kompakte Überblick über alles, was am Tag wichtig wird. Immer werktags um 6.30 Uhr.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kanzlerkandidatin Baerbock : Grünes Meisterstück

          Mit der geräuschlosen Kür von Annalena Baerbock zur ersten Kanzlerkandidatin der Grünen hat die Parteiführung ihr Meisterstück abgeliefert. So viel Harmonie war nie – aber auch noch nie so viel Wille zur Macht.
          Drei Mitarbeiter des Ordnungsamts stehen auf dem Bahnhofsvorplatz in Hagen, wo bereits eine Ausgangssperre gilt.

          Corona-Liveblog : Ausgangssperre soll erst um 22 Uhr beginnen

          Schulschließungen ab Inzidenz von 165 +++ China testet Impfstoff-Kombination +++ Politiker wollen öfter Schulunterricht draußen abhalten +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.