https://www.faz.net/-gpc-a4pep

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

F.A.Z.-Newsletter : Endspurt in den Vereinigten Staaten

Unser Autor: Patrick Bernau Bild: Robert Wenkemann

In Amerika beginnt die heiße Phase des Präsidentschaftswahlkampfes. In Brandenburg urteilt das Landesverfassungsgericht über das Paritätsgesetz. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          1 Min.

          Heute Morgen richtet sich der Blick nach Amerika: Nach dem zweiten und letzten TV-Duell beginnt der Endspurt im Präsidentschaftswahlkampf – begonnen mit dem Kampf um die Deutungshoheit am gestrigen Abend amerikanischer Zeit, also an unserem Morgen. Die Debatte von Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden lief dieses Mal jedenfalls deutlich gesitteter ab als beim letzten Mal. Doch eines steht fest: Das Duell wird nicht mehr alle Wahlentscheidungen verändern. Mehr Amerikaner als sonst haben schon per Brief abgestimmt.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Vollkommen offen ist auch, ob sich die Angestellten im Öffentlichen Dienst heute mit den Arbeitgebern einigen. Die Gewerkschaft Verdi verhandelt weiter über die Löhne. Alle, die Müll herausstellen oder Kinder im Kindergartenalter haben, hoffen auf eine Einigung.

          Und noch eine Entscheidung wird mit Spannung erwartet: In Brandenburg urteilt das Landesverfassungsgericht über das Paritätsgesetz, dem zufolge die Hälfte der Wahllisten mit Frauen besetzt sein muss. In Thüringen ist ein ähnliches Gesetz schon im Juli gescheitert. Ob es in Brandenburg auch so geht, erfahren wir heute.

          F.A.Z.-Newsletter für Deutschland

          Jeden Morgen ordnen unsere Redakteure die wichtigsten Themen des Tages ein. Relevant, aktuell und unterhaltsam.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          Merken Sie was? Wir haben jetzt noch gar nicht über Corona geredet. Endlich mal andere Themen! Denken Sie bitte trotzdem daran, Ihre Maske aufzusetzen und Abstand zu halten.

          Und sonst? Legt Daimler eine neue Jahresprognose vor, die jüngsten Geschäftszahlen waren so gut, dass der Konzern sie schon vorab verkündet hatte. Stimmt das Europäische Parlament über die umstrittene Agrarpolitik ab. Berichtet die OECD über die sozialen und wirtschaftlichen Folgen von Schulschließungen.

          Die Nacht in Kürze

          Die Zahl der registrierten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland hat am zweiten Tag in Folge bei mehr als 11.000 gelegen. Die Zahl der Toten nähert sich der 10.000er-Marke.

          Noch ein Superlativ in Dubai: Nach dem höchsten Wolkenkratzer hat die Metropole am arabischen Golf nun auch den größten Springbrunnen der Welt. Der 1335 Quadratmeter große „Palmenbrunnen“ wurde am Donnerstagabend eingeweiht.

          Einen gesunden Tag wünscht Ihnen

          Ihre F.A.Z.

          Die meisten Artikel zum Coronavirus und unseren Corona-Newsletter lesen Sie bei uns kostenlos. Aber nicht alle Texte können wir verschenken. Bitte ziehen Sie in Betracht, unseren unabhängigen und verlässlichen Journalismus mit einem Abo zu unterstützen.

          Wie gefällt Ihnen dieser Newsletter?

          Haben Sie Verbesserungsvorschläge? Welche Themen interessieren Sie? Schreiben Sie uns: Newsletter@faz.de.

          Weitere Themen

          Längerer Teil-Lockdown absehbar

          F.A.Z.-Newsletter : Längerer Teil-Lockdown absehbar

          Mit Blick auf das Weihnachtsfest warten wir auf die möglichen Beschlüsse am Mittwoch, Joe Biden wirft erste Namen für seine Ministerposten in den Raum. Was sonst noch wichtig ist, steht im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Topmeldungen

          Wer hat wie viel zu sagen im VW-Reich?

          Volkswagen : Kampf um Wolfsburg

          Der Burgfrieden von VW bröckelt. Konzernchef und Betriebsratschef streiten über die Besetzung wichtiger Vorstandsposten – doch es geht um viel mehr.
          Lebt selbst bescheiden: Papst Franziskus am Fenster des Apostolischen Palasts, den er nur für offizielle Termine nutzt.

          Finanzen im Vatikan : „Die Kirche war immer eine Sünderin“

          Der Papst kritisiert den Kapitalismus und will eine ethische Wirtschaft. Doch der Vatikan schlittert von einem Finanzskandal in den nächsten. Jetzt sorgt die „Dame des Kardinals“ für Schlagzeilen.

          30 Gläubige pro Kirche : Katholiken zornig auf Macron

          Selbst in Frankreichs Kathedralen sollen in der Advents- und Weihnachtszeit nur 30 Personen Gottesdienste feiern dürfen. Die Katholiken sind empört. Sie halten die Obergrenze für unverhältnismäßig und „respektlos“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.