https://www.faz.net/-gpc-a1zqk

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

F.A.Z. Newsletter : Corona-Fahrpläne für das neue Schuljahr

Unser Autor: Patrick Bernau Bild: Robert Wenkemann

Ein weiterer Tag im Zeichen von Corona: Hamburg und Berlin stellen die Beschlüsse fürs neue Schuljahr vor, die Bundesliga diskutiert über Stadionbesuche und Unternehmen berichten über die Wirtschaftslage. Der Newsletter für Deutschland.

          1 Min.

          Haben Sie das Gefühl, dass es noch keinen Plan zum neuen Schuljahr mit Corona gibt? Während nach dem ersten Schultag in Mecklenburg-Vorpommern die eigentlich schon beschlossenen Pläne schon wieder geändert werden, sind in Berlin und Hamburg Beschluss und Verkündung von detaillierteren Regeln geplant. Die Lage ist immer noch unübersichtlich: Werden Schulen zu Infektionsherden? Optimisten und Pessimisten finden jeweils für ihre Ansicht Beispiele, Studien zeigen unterschiedliche Ergebnisse. Recht unumstritten ist dagegen, was gestern in Sachsen klar wurde: Die Kinder und Jugendlichen leiden unter Schulschließungen. Meine Kollegin Heike Schmoll berichtet.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Wie sehr die Fußballfans darunter leiden, dass sie nicht ins Stadion dürfen, ist nicht wissenschaftlich erforscht. Am Dienstag jedenfalls diskutieren die Bundesliga-Vereine über ihr Vorgehen. Nebenbei diskutieren sie über Gehaltsobergrenzen für die Spieler. Mein Kollege Michael Ashelm gibt der Idee in seinem Kommentar wenig Chancen, den Sport zu verbessern.

          F.A.Z.-Newsletter für Deutschland

          Jeden Morgen ordnen unsere Redakteure die wichtigsten Themen des Tages ein. Relevant, aktuell und unterhaltsam.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          Und wie steht es mit der Verbesserung der Wirtschaftslage? Heute berichten viele Unternehmen über ihre Geschäfte im Frühlingsquartal, also über die bisher heftigsten Auswirkungen der Corona-Krise. Mit schlechten Nachrichten rechnet man beim Frankfurter Flughafen, die Fernwartungs-Software Teamviewer könnte gut wegkommen – wir sind gespannt.

          Und sonst: Die AfD-Fraktion in Brandenburg berät über die Zukunft ihres Vorsitzenden Andreas Kalbitz, dessen Parteimitgliedschaft annulliert ist. Armin Laschet besucht Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos. In Titisee-Neustadt fällt voraussichtlich das Urteil gegen zwei Männer nach der Tötung eines streng geschützten Auerhahns.

          Die Nacht in Kürze

          Das RKI meldet 879 Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Der Ärzteverband befürchtet, dass erzielte Erfolge in der Eindämmung des Virus durch Nachlässigkeit verspielt werden könnten.

          Der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert hat angekündigt sein Amt vorzeitig abgeben zu wollen. Er will stattdessen 2021 für den Bundestag kandidieren.

          Bisher gibt es die Corona-Warn-App in Deutsch, Englisch und Türkisch. Bald soll sie auch in Arabisch, Polnisch, Bulgarisch, Rumänisch und Russisch erhältlich sein.

          Die meisten Artikel zum Coronavirus und unseren Corona-Newsletter lesen Sie bei uns kostenlos. Aber nicht alle Texte können wir verschenken. Bitte ziehen Sie in Betracht, unseren unabhängigen und verlässlichen Journalismus mit einem Abo zu unterstützen.

          Wie gefällt Ihnen dieser Newsletter?

          Haben Sie Verbesserungsvorschläge? Welche Themen interessieren Sie? Schreiben Sie uns: Newsletter@faz.de.

          Weitere Themen

          Warum jeder glaubt, Recht zu haben

          Hanks Welt : Warum jeder glaubt, Recht zu haben

          Insbesondere Grüne und Liberale vertragen sich einfach nicht, vor allem wenn es um Klima, Corona oder den Kapitalismus geht. Woran liegt das? Eine Anleitung zur Rechthaberei.

          Topmeldungen

          Donald Trump geht während des Nato-Gipfels in Großbritannien am 4. Dezember 2019 an Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel vorbei.

          Donald Trump oder Joe Biden? : Was für den Westen auf dem Spiel steht

          Eine Wiederwahl Donald Trumps wäre vielleicht das Ende des Westens. Doch leicht hätten es die Europäer auch mit einem Präsidenten Joe Biden nicht. Seine Außenpolitik liefe wohl auf ein „America first light“ hinaus.
          Demonstration gegen den Lockdown im Madrider Arbeiterviertel Vallecas

          Ausgangssperren in Madrid : Lockdown nur für Arme?

          In Madrid hat die Regionalregierung vor allem in den ärmeren Vierteln Ausgangssperren verhängt. Die Bewohner sind empört und werfen der Regierung Diskriminierung vor. Zu Tausenden ziehen sie auf die Straße.

          Schrumpfende Biodiversität : Die Arithmetik des Artentods

          Biodiversitätsforscher sind auf der Suche nach einer griffigen Formel, um das anthropozäne Massensterben zu stoppen. Zwei deutlich verschiedene Wege werden derzeit debattiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.