https://www.faz.net/-gpc-afvv3

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

F.A.Z. Frühdenker : Ungeimpfte müssen draußen bleiben

In vielen Bundesländern dürfen Menschen nur noch mit Impf- oder Genesenen-Nachweis in Restaurants. Bild: Lakuntza, Nerea

Immer mehr Bundesländer ermöglichen 2G. 40 Prozent der Wähler sind noch unentschlossen. Und das Kapitol wird wieder eingezäunt. Der F.A.Z.-Newsletter.

          8 Min.

          Das Wichtigste für Sie an diesem Mittwoch:

          Daniel Mohr
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          1. 2G soll Impfbereitschaft erhöhen
          2. Wen soll ich bloß wählen?
          3. Sondersitzung zu Geldwäsche-Spezialeinheit geplant
          4. Das Kapitol wird wieder eingezäunt
          5. Schweinegipfel in Berlin
          6. Chinas Immobilienriese wankt
          7. Apple stellt das iPhone13 vor

          Nur mit Test reicht nicht mehr: Bar im Hamburger Stadtteil Sankt Georg
          Nur mit Test reicht nicht mehr: Bar im Hamburger Stadtteil Sankt Georg : Bild: dpa

          1. 2G soll Impfbereitschaft erhöhen

          Immer mehr Bundesländer führen in den nächsten Tagen neue Corona-Regeln ein. Für Geimpfte könnte es leichter werden. An diesem Mittwoch beraten die Gesundheitsminister von Bund und Ländern.

          Optionsmodell: Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie soll die 2G-Strategie eine größere Rolle spielen. Dies haben einige Bundesländer beschlossen. Nur Geimpfte und Genesene erhalten demnach Zugang zum Beispiel zu Restaurants, Kultureinrichtungen und Sportstätten. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) kündigte am Dienstag an, dass Veranstalter den Zutritt zu ihren Angeboten künftig auf Geimpfte und Genese beschränken dürfen. Im Gegenzug entfallen dann Abstands- und Maskenregeln. Diese Entlastung gelte auch für ungeimpfte Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, da diese fortlaufend in Schulen getestet würden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Heiterer Moment: Angela Merkel im Februar 2018 bei der Vorstellung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin in Berlin

          Merkels Humor : Lachen, bis der Bauch wehtut

          In der Öffentlichkeit gab sich Angela Merkel oft spröde, dabei war sie hinter verschlossenen Türen voller Witz und Ironie. Zeit für eine Enthüllung.
          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.