https://www.faz.net/-gpc-rx7e

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Dubrovnik : Perle an der Adria

  • Aktualisiert am

Die Stadt zählt seit 1980 zum Weltkulturerbe Bild: AP

Ein Besuch der Altstadt lohnt sich: Seit 1980 zum Weltkulturerbe zählend, faszinieren Klöster, Paläste und Kirchen.

          1 Min.

          Ein traumhafter Blick auf die kroatische Adria, komfortable Zimmer, exzellente Küche und Strände direkt vor der Tür: all dies bietet das Fünf-Sterne-Hotel Croatia (ab 76 Euro, Tel.: 00385/20 47 55 55). Sechs Kilometer vom Flughafen Dubrovnik entfernt, liegt die Luxus-Herberge auf einer Halbinsel im Mittelmeer. Dubrovnik selbst ist etwa 15 Autominuten entfernt.

          Hier lohnt ein Besuch der Altstadt. Seit 1980 zum Weltkulturerbe zählend, faszinieren Klöster, Paläste und Kirchen. Die Stadtmauer ist begehbar. Von oben ist der Blick über die roten Dächer der Altstadt und das tiefblaue Mittelmeer einfach herrlich. Sehr zu empfehlen ist ein Ausflug auf die unter Naturschutz stehende Insel Lokrum. Alle 20 Minuten fahren Fähren. Auch sportlich ambitionierte Besucher kommen auf ihre Kosten: Ein Paket von fünf Tauchgängen kostet 120 Euro.

          Weitere Themen

          Das große Zittern des Boris J.

          F.A.Z.-Sprinter : Das große Zittern des Boris J.

          Es geht doch, möchte man sagen. Die EU und Großbritannien haben sich auf ein Brexit-Verfahren geeinigt – durch ist die Sache damit noch nicht. In der Luft hängt auch Olaf Scholz. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Topmeldungen

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.
          Regula Rytz, Präsidentin der Grünen Partei, wirft ihren Wahlzettel in eine Wahlurne.

          SVP bleibt stärkste Kraft : Grüne legen bei Schweizer Parlamentswahl deutlich zu

          Bei der Parlamentswahl in der Schweiz gab es Verschiebungen: Die rechtskonservative SVP bleibt zwar stärkste Kraft, konnte aber nicht mehr so gut punkten. Den größten Zuwachs verzeichnen die Grünen – in die Landesregierung schaffen sie es jedoch nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.