https://www.faz.net/-gpc-6oz1q

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Der Oberbürgermeister : Wolfgang Schuster

  • Aktualisiert am

Wolfgang Schuster Bild: dpa

Der Oberbürgermeister von Stuttgart begann seine Laufbahn 1975 als jüngster CDU-Politiker im Stadtrat in Ulm. Er tritt für mehr Eigenständigkeit und Eigenverantwortung der Kommunen ein.

          1 Min.

          Zur Person:

          Der Oberbürgermeister von Stuttgart (Jahrgang 1949) hat Rechts- und Staatswissenschaften studiert. 1975 gehörte Schuster als jüngster Politiker für die CDU dem Stadtrat in Ulm an, 1985 wurde er Oberbürgermeister von Schwäbisch Gmünd. 1997 löste Schuster den aus Altersgründen ausgeschiedenen Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel ab, indem er sich relativ knapp gegen den Grünen-Kandidaten Rezzo Schlauch durchsetzte.

          Zur Sache:

          Wolfgang Schuster tritt für mehr Eigenständigkeit und Eigenverantwortung der Kommunen ein. Als Oberbürgermeister der baden-württembergischen Landeshauptstadt setzt er auf Wachstum, Arbeit und Wohlstand.

          Zum Erfolg:

          In Schusters Amtszeit halbierte die schwäbische Großstadt ihre Schulden und hat so heute die niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung unter den deutschen Großstädten. Die Arbeitslosenquote hat sich gesenkt und ist nur in München noch geringer. Führend unter den Großstädten ist Stuttgart auch, was die Sicherheit angeht.

          Weitere Themen

          Vier gewinnt

          F.A.Z.-Newsletter : Vier gewinnt

          In Thüringen suchen vier Parteien nach einer Lösung für die Regierungskrise. Bei der CDU treffen sich AKK und Merz. Was sonst wichtig wird, steht im Newsletter für Deutschland.

          Rekord-Pokalsieg für Alba

          Basketball : Rekord-Pokalsieg für Alba

          Alba Berlin hat sein Finaltrauma überwunden und mit dem zehnten Pokaltriumph den Rekord von Bayer 04 Leverkusen eingestellt. Der Hauptstadtklub bezwang Oldenburg mit 89:67.

          Topmeldungen

          Großprojekt in Brandenburg : Der Aufstand im Tesla-Wald

          Erst stoppen Umweltschützer die Rodungsarbeiten, dann klettern Kapitalismuskritiker auf die Bäume: Sind Großprojekte wie die Tesla-Fabrik in Deutschland überhaupt noch machbar?
          Ein deutsches U-Boot im Mai 1945 im Bunker in St. Nazaire

          Die letzten Kriegswochen : Kämpfe um deutsche U-Bootbasen

          Gefechte um noch von der Wehrmacht gehaltenen Stützpunkte in Westfrankreich bleiben folgenlos. Argentinien protestiert gegen das Festhalten seiner Diplomaten durch Deutschland. Der 18. Februar 1945 in der F.A.Z.-Chronik.
          Der „200. Dresdner Abendspaziergang“ des ausländerfeindlichen Bündnisses Pegida hatte vor der Frauenkirche auch zahlreiche Gegendemonstranten auf den Plan gerufen.

          Pegida-Demo in Dresden : Höckes Angst vor Merz

          Thüringens AfD-Chef sprach am Montagabend anlässlich des 200. „Abendspaziergangs“ der islam- und regierungsfeindlichen Bewegung Pegida vor mehreren tausend Menschen in Dresden. Etwa genauso viele protestierten gegen die Veranstaltung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.