https://www.faz.net/-ilt-9zobg

Das Beste lesen mit F+ : Corona-Strategien im Vergleich und Abi mit 1,0

Das Symbol der Pandemie: Eine Frau in Rom trägt eine Maske – und hält Abstand zu anderen. Bild: EPA

Mit unserer Online-Flatrate F+ lesen Sie jeden Monat mehr als 500 exklusive Beiträge auf FAZ.NET. Zum Beispiel diese beliebtesten Artikel der Woche.

          2 Min.

          Liebe Leserin, lieber Leser, die Covid-19-Pandemie hat das Weltgeschehen eingefroren und beschleunigt zugleich. Seit Wochen lässt uns und Ihnen der Nachrichtenstrom kaum eine Pause zum Durchatmen. Wir versuchen, mit unseren F+Stücken die Informationsflut zu kanalisieren – auch um zu wissen, wo der beste Ausweg ist. Eine Übersicht unserer wichtigsten Corona-Stücke finden Sie deshalb immer hier. Aus rein wissenschaftlicher Perspektive hat übrigens die internationale Natur der Krise auch etwas Gutes: „Die Regierungsstrategien als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie stellen das größte natürliche Experiment jüngster Zeit dar“, schreiben Wissenschaftler um Cindy Cheng und Luca Messerschmidt von der Hochschule für Politik an der TU München in einem aktuellen Arbeitspapier, das sich unsere Wissenschaftsredakteurin Sibylle Anderl für Sie genauer angeschaut hat.

          Dadurch dass viele Länder vor der gleichen Herausforderung stehen und mit ganz unterschiedlichen politischen Strategien Einfluss auf die Ausbreitung von Covid-19 in der eigenen Bevölkerung nehmen, werden in Echtzeit kostbare Daten erzeugt. Diese können genutzt werden, um die Dynamik der Pandemie besser zu verstehen. Während anfänglich nur spekuliert werden konnte, welche Maßnahmen etwas ausrichten, können mittlerweile Fragen zu Zusammenhängen und Wirkungsweisen durch die statistischen Auswertung empirischer Daten bearbeitet werden: Wie hängt die Entwicklung der Pandemie von der Schnelligkeit politischer Reaktionen ab? Zahlen sich drastische Maßnahmen wirklich aus? Sind Schulschließungen für die Eindämmung wichtiger als Kontaktbeschränkungen? In Anderls Stück erfahren Sie hierzu auch noch Ergebnisse aus anderen wissenschaftlichen Untersuchungen.

          F+ Newsletter

          Erhalten Sie jeden Freitag um 12 Uhr eine Empfehlung unserer Redaktion mit den besten Artikeln, die Sie exklusiv mit Ihrem Zugang zu F+ FAZ.NET komplett lesen können.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          Recht sicher ist wohl, dass der amerikanische Präsident Donald Trump sich dafür nicht besonders intensiv interessieren wird. Und wenn Trump Botschaften der Entspannung in die Welt sendet, ist das selten ein Grund zur Beruhigung. Denn oft folgt kurz danach der nächste Paukenschlag, der die Welt oder Teile davon erschüttern lässt. Dieses Mal traf es die Weltgesundheitsorganisation. Trump arbeitet sich an einer Organisation ab, die er als Werkzeug des Rivalen China sieht. Was davon zu halten ist, haben unsere Korrespondenten Friederike Böge, Johannes Ritter und Majid Sattar analysiert. Das Stück zeigt die Stärke unseres weltumspannenden Korrespondentennetzes und war gewiss auch deshalb bei den F+Lesern beliebt.

          Kommen wir zu den ganz alltäglichen Dingen im deutschen (Schüler-)Leben: Tim Nießner wollte wissen, wie man ein Abi mit 1,0 macht – und hat die gefragt, die es wissen müssen. Im Interview mit unserer Kollegin Anke Schipp aus dem Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gibt er auf der Basis der von ihm gesammelten Erfahrungen Tipps und verrät Tricks, wie jeder gute Noten bekommen kann. Natürlich haben diese Tipps auch mit der aktuellen Homeschooling-Situation zu tun, sie reichen aber darüber hinaus. Ein Hinweis: Die mündliche Beteiligung sollte man in der Schule nicht unterschätzen, wenn sie wieder möglich ist. Aber hin und wieder ist das in den kommenden Wochen ja der Fall. Schule im Schichtsystem, noch so ein Experiment, das wir laufend begleiten werden.

          Viele Grüße aus der Redaktion! Und weil wir inzwischen sehr viele Leser neu in dieser Runde begrüßen dürfen, an dieser Stelle auch gerne noch einmal der Hinweis, dass Sie alle Stücke, die in Ihrem F+Zugang zu FAZ.NET komplett enthalten sind, auf dieser Übersichtsseite finden. Wenn Sie Fragen zu F+ haben, schreiben Sie mir gerne eine Mail an c.knop@faz.de.

          Viele Grüße

          Ihr Carsten Knop
          Herausgeber
          Frankfurter Allgemeine Zeitung

          Die Online-Flatrate: F+
          FAZ.NET komplett

          Zugang zu allen exklusiven F+Artikeln. Bleiben Sie umfassend informiert, für nur 2,95 € pro Woche.

          Jetzt 30 Tage kostenfrei testen

          Topmeldungen

          Ein Forscher des Australian Institute of Marine Science vermisst am Clerke Reef Korallenschäden.

          Wende in der Klimakrise? : Noch ist nichts verloren

          Der Klimaforscher Mojib Latif glaubt an die Wende in der Klimakrise – gerade nach dem Corona-Schock. In seinem neuen Buch „Heißzeit“ erklärt er, was auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zukommt.
          Bewohner des dicht besiedelten Viertels Hillbrow in Johannesburg, Südafrika

          Bevölkerungswachstum : Afrikas demographisches Dilemma

          Bis zum Ende des Jahrhunderts leben elf Milliarden Menschen auf der Erde. Vor allem in Afrika steigt die Zahl. Was bedeutet das für den Kontinent und seinen Nachbarn Europa – auch im Hinblick auf das Coronavirus?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.