https://www.faz.net/-icu

Brexit und May-Nachfolge : Schwere Trübung

Wenn es ganz dumm kommt, werden die Konservativen die Geschicke Großbritanniens einem Hasardeur anvertrauen – der noch nicht einmal die Traute hatte, an der ersten Fernsehdebatte mit den anderen Bewerbern teilzunehmen.

May-Nachfolge : Boris Johnson bleibt Favorit, Rory Stewart holt auf

Boris Johnson zieht mit 126 der 313 Stimmen aus der Tory-Fraktion in die nächste Wahlrunde. In das Feld seiner Verfolger kommt derweil erhebliche Dynamik – vor allem der „Anti-Boris-Kandidat“ könnte dem Favoriten gefährlich werden.

EZB-Kandidat Jens Weidmann : Der richtige Mann

Die EZB muss auch in Zeiten populistischer Kräfte unabhängig bleiben. Das ist nicht das einzige Argument, das für eine Präsidentschaft Jens Weidmanns spricht.

Reichen-Report : Nur ein Ausrutscher

Die Reichen dieser Welt konnten ihr Vermögen im vergangenen Jahr nicht in gewohntem Tempo steigern. Das lag an den Börsen – doch in der Geldanlage zahlt sich ein langer Atem aus.

Facebooks Währungspläne : Das Geld der Welt

Facebook plant eine eigene Währung: Die Logik besticht. Doch kann der Konzern das nötige Vertrauen zurückgewinnen?

Dackelblick und Politik : Wie Augen winseln

Hund und Politik, das geht viel besser zusammen, seitdem wir wissen, wie der Mensch den Dackelblick erfunden hat. Über die Rolle der Augenbrauen müssen wir allerdings nochmal reden. Eine Glosse.

Gescheitertes Projekt : Die Maut ist tot, es lebe die Maut

Dass nach dem EuGH-Urteil zur deutschen Pkw-Maut Politiker aller Parteien nur Häme ausschütten und jede Art von Nutzergebühr verdammen, ist grundfalsch. Sie ist einen neuen Anlauf allemal wert.

FAZ Plus Artikel: Mordfall Lübcke : Die Falle der AfD

Die AfD ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Die Krokodilstränen über den Tod eines Repräsentanten des „Systems“, das sie aus den Angeln heben will, kann sie sich sparen.

Seite 2/45