Universität Virginia: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fliegendes Essen Google testet Burrito-Lieferung mit Drohnen

Anstatt dem Pizzaboten könnte bald eine Drohne frisch zubereitetes Essen direkt vor die Haustür bringen. Google testet das in Amerika jetzt schon einmal mit Burritos. Mehr

09.09.2016, 14:29 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Universität Virginia

1 2
   
Sortieren nach

Nordkorea Amerikanischer Student zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt

Anderswo wäre es ein Dum­me­jun­gen­streich, in Nordkorea ist es ein Angriff auf die „Fundamente der Einheit“: der Diebstahl eines Plakats. Mehr

16.03.2016, 07:57 Uhr | Politik

Neues Notruf-System nach Amokläufen SMS an 911

Eine Neuerung des Notruf-Systems in den Vereinigten Staaten wird seit Jahren gefordert, nun proklamieren die ersten Bundesstaaten schnelle Hilfe per Kurznachricht. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

20.05.2014, 16:17 Uhr | Gesellschaft

Schießerei an Virginia Tech Täter beging offenbar Selbstmord

Nach einer Schießerei mit zwei Toten an der amerikanischen Hochschule Virginia Tech handelt es sich bei einem der Opfer offenbar um den Täter. Die Polizei sucht weiter nach dem Motiv. Mehr

09.12.2010, 12:26 Uhr | Gesellschaft

Virginia Tech Zwei Tote nach Schießerei an Universität in Amerika

An der Virginia Tech gab es 2007 das schlimmste Massaker an einer Universität in der amerikanischen Geschichte. Jetzt sind dort wieder Schüsse gefallen. Mindestens zwei Menschen sind tot. Der Schütze ist auf der Flucht. Mehr

08.12.2010, 21:08 Uhr | Gesellschaft

Amoklauf auf Militärbasis Terrorist oder Verzweiflungstäter?

Heeresmajor Nidal Malik Hasan, Psychiater und Arzt, hat auf dem Militärstützpunkt Fort Hood 13 Menschen erschossen. Angehörige beschreiben den 39-Jährigen als isolierten, beschimpften Verzweiflungstäter. Doch das FBI untersucht derzeit, ob die unerklärliche Tat die eines radikalisierten Muslims, gar eines terroristischen „Schläfers“, war. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

07.11.2009, 12:41 Uhr | Gesellschaft

Zwei Jahre nach Amoklauf Student köpft Kommilitonin an Virgina Tech-Universität

Grausige Bluttat auf einem Campus in den Vereinigten Staaten: Fast zwei Jahre nach dem Massaker an der technischen Universität von Virginia hat dort ein Student einer Kommilitonin mit einem Küchenmesser den Kopf abgeschnitten. Mehr

23.01.2009, 14:54 Uhr | Gesellschaft

Einstieg bei GE Kann Warren Buffett die Märkte retten?

Der Einstieg des Anlagemilliardärs bei General Electric und Goldman Sachs könnte die Wogen der Finanzkrise etwas glätten. Doch ganz alleine wird es ihm nicht gelingen, das Ruder herumzureißen. Mehr Von Ben Steverman

06.10.2008, 13:40 Uhr | Finanzen

Vereinigte Staaten Ein Toter und vier Verletzte bei Amoklauf

Im amerikanischen Bundesstaat Ohio ist ein 14-Jähriger an seiner Schule Amok gelaufen. Er verletzte zwei Lehrer und zwei Mitschüler schwer, als er um sich schoss. Nach seiner Tat tötete sich der Jugendliche selbst. Mehr

11.10.2007, 10:58 Uhr | Gesellschaft

Amoklauf von Blacksburg Digitales Beten, Trauern, Fluchen

Der Amoklauf von Blacksburg erzählt auch eine Geschichte über das Internet. Es liefert längst nicht nur Informationen, sondern vor allem Emotionen. Junge Leute versuchen hier, ihre Trauer zu verarbeiten - und nutzen dazu soziale Netzwerke. Mehr Von Oliver Trenkamp

22.04.2007, 22:20 Uhr | Politik

Blacksburg Familie des Amokläufers in „Schutzgewahrsam“

In Kalifornien bleiben heute 12.000 Schüler wegen der Amokdrohung eines Obdachlosen zu Hause. Die Familie des Amokläufers von Blacksburg wird unterdessen von der Polizei an einem unbekannten Ort beschützt. Mehr

20.04.2007, 13:26 Uhr | Gesellschaft

Das Video des Amokläufers Narziss und Mörder

Cho Seung-Hui, der Massenmörder von Blacksburg, kannte die Gesetze des Fernsehens und der Mediengesellschaft. Er hat der Welt ein Info-Paket geschnürt, das ein Vermächtnis sein soll - und ihn doch als Irren entlarvt. Mehr Von Michael Hanfeld

19.04.2007, 22:25 Uhr | Feuilleton

Amoklauf in Blacksburg Ihr habt entschieden, mein Blut zu vergießen

Der Amokläufer von Virginia hat zwischen den Morden per Post ein Multimediapaket an den Fernsehsender NBC geschickt. In einem darin enthaltenen Video erklärt er: Ihr habt mich in die Ecke getrieben und nur eine Option gelassen. Mehr

19.04.2007, 18:03 Uhr | Gesellschaft

Vor dem Amoklauf Cho belästigte Kommilitoninnen

Cho hat lange vor der Tat zwei Kommilitoninnen belästigt. Die Polizei bat ihn daraufhin, psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen. Daraufhin wurde er in eine Anstalt eingewiesen. Nach seiner Entlassung kümmerte sich niemand mehr um ihn. Mehr

19.04.2007, 17:43 Uhr | Gesellschaft

Schriftsteller Mohsin Hamid über Blacksburg Eine durch und durch amerikanische Geste

Mohsin Hamid wuchs in Pakistan auf und studierte in Princeton und Harvard. Zur Zeit stürmt er Amerikas Bestsellerlisten. Im Interview mit der F.A.Z. spricht Hamid über das Massaker in Blacksburg und den amerikanischen Wandel. Mehr

19.04.2007, 13:18 Uhr | Feuilleton

Amokläufer von Blacksburg Stummer Einzelgänger

Cho Seung-Hui hat bei seinem Amoklauf 33 Menschen getötet. Ein Blick in seine Biografie wird die Bluttat nie aufklären. Doch einige Details aus seinem Leben lesen sich wie Warnsignale: So war Cho etwa anderthalb Jahre vor seiner Tat in eine Psychatrie eingewiesen worden. FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington, und Anne Schneppen, Seoul

18.04.2007, 21:13 Uhr | Gesellschaft

Debatte nach Amoklauf Kampf für das „Recht des Volkes, Waffen zu tragen“

Der Amoklauf in Blacksburg befeuert die Debatte über Waffengesetze in den Vereinigten Staaten. Lobbyisten sind überzeugt, der Todesschütze hätte gestoppt werden können, wenn es erlaubt gewesen wäre, auf dem Campus Waffen zu tragen. Von Katja Gelinsky, Virginia. Mehr Von Katja Gelinsky, Virginia

18.04.2007, 17:50 Uhr | Politik

Amoklauf von Blacksburg Seine Theaterstücke waren voller perverser, makabrer Gewalt

Vieles deutet darauf hin, dass der spätere Amokläufer kranke Phantasien hatte und sozial äußerst auffällig war. Kommilitonen hatten sogar Scherze darüber gemacht, dass Cho wohl irgendwann etwas tue, wovon man hören werde. Mehr

18.04.2007, 13:44 Uhr | Gesellschaft

Amoklauf von Blacksburg „Ich hätte sterben können“

Beten, verarbeiten, sprechen. Die 29.000 Studenten der „Virginia Tech“ versuchen nach dem Amoklauf mit ihrem Schock fertig zu werden. Nicht nur in Blacksburg wehen die Fahnen auf Halbmast. Matthias Rüb über den ersten Tag nach der Tragödie. Mehr Von Matthias Rüb, Blacksburg

17.04.2007, 23:45 Uhr | Gesellschaft

Amokläufer von Blacksburg „Ihr habt mich gezwungen, dies zu tun“

Cho Seung-Hui, der Amokläufer von Blacksburg, wurde bei seiner Tat anscheinend von großem Hass auf seine Mitstudenten getrieben. „Ihr habt mich gezwungen, dies zu tun“, schrieb er in einer Abschiedsnotiz, die die Ermittler als „verstörend“ bezeichnen. Mehr

17.04.2007, 22:54 Uhr | Gesellschaft

Ohrenzeuge des Massakers Parham Shahidi, der Student aus Deutschland

Dass es an diesem Vormittag keinen Ausweg aus einem Nebengebäude der Norris Hall der Virginia-Tech-Universität gegeben hat, dürfte Parham Shahidi inzwischen als großes Glück begreifen. Denn ohne die versperrten Türen wäre er womöglich dem Amokschützen vor die Mündung gelaufen. Mehr Von Rainer Schulze

17.04.2007, 22:23 Uhr | Rhein-Main

Amoklauf Keine Darmstädter unter den Opfern

Große Trauer, aber auch Erleichterung herrscht an der Technischen Universität Darmstadt. Alle sechs Studenten und Nachwuchswissenschaftler haben den Amoklauf an der Technischen Universität von Virginia unversehrt überstanden. Mehr

17.04.2007, 20:30 Uhr | Rhein-Main

Augenzeuge des Amoklaufs Der Mann mit dem Kamerahandy

Als die Polizisten ihm zuriefen, sich hinzulegen oder wegzulaufen, da wusste Jamal Albarghouti, dass dies etwas viel Ernsteres als eine Bombendrohung ist. Der Virginia-Tech-Student ging erstmal in Deckung. Dann zückte er sein Kamerahandy. Das Video lief in fast allen Fernsehsendern. Mehr Von Alfons Kaiser

17.04.2007, 18:11 Uhr | Gesellschaft

Lebensretter von Blacksburg Der Held von Norris Hall

Er stellte sich dem Amokläufer entgegen, versuchte die Tür zu einem Übungsraum zu blockieren, doch der Täter ließ ihm keine Chance, tötete ihn kaltblütig. Professor Liviu Librescu ermöglichte vielen seiner Studenten die Flucht - und bezahlte mit dem Leben. Mehr Von Axel Wermelskirchen

17.04.2007, 17:18 Uhr | Gesellschaft

Prävention Wie lassen sich Amokläufe verhindern?

Die Gefahr eines Amoklaufs ist bekannt. Deshalb versucht der amerikanische Staat durch Initiativen, Studien und Gesetze solche Massaker wie in Blacksburg zu verhindern. Befürworter und Gegner strengerer Waffenvorschriften rüsten sich zu einem neuen Gefecht. Von Katja Gelinsky. Mehr Von Katja Gelinsky

17.04.2007, 16:51 Uhr | Gesellschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z