Universität Berkeley: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Klug verdrahtet Mein Handy spürt, wenn die Erde bebt

Dank einer App bekommen die klassischen Erdbeben-Überwachungssysteme mobile Unterstützung. Intelligente Algorithmen helfen bei der Analyse und Interpretation der Signale. Mehr

02.04.2019, 18:47 Uhr | Wissen

Alle Artikel zu: Universität Berkeley

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Amerikanische Universitäten Meinungskampf mit Maulkörben

Früher stritten politische und religiöse Gruppen auf dem Universitätscampus miteinander. Jetzt protestieren amerikanische Studenten dagegen, Ansichten hören zu müssen, die sie nicht teilen. Wohin führt das? Mehr Von Axel Meyer

01.04.2019, 21:30 Uhr | Feuilleton

„Discovering happiness“ Millionäre suchen das Glück

Geld macht nicht glücklich, sagt die Wissenschaft. Aber was sorgt dann für unser Glück? In Davos lernen Reiche, was ihr Leben wirklich verbessert – und weshalb Geld letztlich auch keine Lösung ist. Mehr Von Bettina Weiguny

31.01.2019, 22:29 Uhr | Wirtschaft

Wissenschaftspolitiik Exzellenz, einmal wörtlich

Die deutsche Wissenschaftspolitik redet von Klasse und fördert Masse. Was Exzellenz wirklich bedeutet, zeigt ein Blick in die Vereinigten Staaten. Mehr Von Axel Meyer

27.09.2018, 08:48 Uhr | Feuilleton

Biophysik Quietschgrüne Quantenwesen

Bei der Photosynthese laufen Prozesse ab, die es nach den klassischen Naturgesetzen gar nicht geben kann. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

01.08.2017, 12:06 Uhr | Wissen

Olfaktologie Immer auf der richtigen Fährte

Des Menschen Geruchssinn ist besser als sein Ruf. Aber kann er wirklich mit der Supernase von Hunden mithalten? Eine aktuelle Studie behauptet das. Mehr Von Georg Rüschemeyer

15.05.2017, 12:15 Uhr | Wissen

Verjüngungskuren Frischblut kann das Altern nicht umkehren

Altes Blut gegen junges austauschen. Dieses Anti-Aging-Konzept hat die Silicon-Valley-Millionäre elektrisiert. So wie gedacht funktioniert es allerdings nicht. Mehr Von Joachim Müller-Jung

27.11.2016, 12:54 Uhr | Wissen

Bayer und Monsanto Die Risiken von Großfusionen

Bayer will Monsanto kaufen. Dabei gehen viele Fusionen schief. Forscher zeigen, wann Übernahmen gut gehen können. Mehr Von Maximilian Weingartner

19.09.2016, 14:01 Uhr | Wirtschaft

Zuckerhaltige Limonaden Was bringt die Cola-Steuer?

Berkeley hat vor zwei Jahren als erste amerikanische Stadt Abgaben auf zuckerhaltige Limonaden eingeführt. Einer Studie zufolge hat sich das Konsumverhalten seither enorm verändert. Mehr Von Roland Lindner, New York

29.08.2016, 09:06 Uhr | Wirtschaft

Oh, wie schön ist Panama! Wie lässt sich Steuerwettbewerb zwischen Staaten einschränken?

Steuerskandale gab es viele in den vergangenen Jahren. Steuerwettbewerb zwischen Staaten lädt zu Steuerhinterziehung ein. Was lässt sich dagegen machen? Mehr Von Peter Dietsch

27.08.2016, 23:45 Uhr | Wirtschaft

Facebook-Managerin Sheryl Sandberg spricht über Tod und Rückschläge

Früher trat Facebook-Managerin Sandberg als starke Karrierefrau auf. Nach dem Tod ihres Mannes ist sie leiser geworden. Auch in ihrer ersten Rede, die ihren Verlust thematisiert. Schreibt sie nun ein neues Buch? Mehr

15.05.2016, 14:12 Uhr | Beruf-Chance

Soziale Systeme Komplex heißt heute immer zu komplex

Einst stand Komplexität für den Traum der Steuerbarkeit gesellschaftlicher Vorgänge. Dann wurde sie zum Problembegriff. Mehr Von Gerald Wagner

19.02.2016, 10:48 Uhr | Wissen

Neoliberalismus Das Gespenst der totalen Durchökonomisierung

Das Perfide am Neoliberalismus ist, dass er oft im Gewand der wirtschaftlichen Vernunft auftritt. Doch längst hat er alle Lebensbereiche durchdrungen. Was bleibt von unserer Freiheit übrig, wenn man sie dem Markt überlässt? Mehr Von Harald Staun

26.10.2015, 11:06 Uhr | Feuilleton

Sexuelle Belästigung an Unis Massagen von oben

Kürzlich noch als Kandidat für den Nobelpreis gehandelt, jetzt vom Amt zurückgetreten: Der Fall des Berkeley-Astronomen Geoffrey Marcy wirft ein Licht auf den Umgang der Universitäten mit sexueller Belästigung. Mehr Von Sibylle Anderl

22.10.2015, 23:09 Uhr | Feuilleton

Sterbehilfe in Amerika Ein tödliches Medikament für die Würde

Die an einem aggressiven Gehirntumor erkrankte Brittany Maynard ist tot. Die 29 Jahre alte Amerikanerin starb nach der Einnahme ihrer tödlichen Medikamente. Bis zu ihrem selbstbestimmten Tod hatte sie sich für aktive Sterbehilfe eingesetzt. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

03.11.2014, 12:17 Uhr | Gesellschaft

Philatelie Briefmarken lohnen sich wieder

Briefmarken sammeln ist out. Trotzdem kosten Raritäten Millionen. Welche Stücke gehören in den Tresor? Mehr Von Dyrk Scherff

22.09.2014, 17:19 Uhr | Finanzen

Große Augen, kleine Nasen Die Evolution ließ jedes Gesicht einzigartig werden

Warum sind menschliche Gesichter so unverwechselbar? Wissenschaftler aus Berkeley zeigen, dass diese Individualität das Ergebnis von harter Auslese während der Evolution gewesen sein muss. Mehr Von Christina Hucklenbroich

22.09.2014, 11:45 Uhr | Wissen

Graduiertenprogramme Mit Babysitten zum Doktor

In der Gruppe zu promovieren wird für Ökonomen zum Standard. Fast jeder zweite entscheidet sich für ein Graduiertenprogramm mit Kursen und Hausaufgaben. Mancher verdient sich das Geld dafür mit Kinderhüten. Mehr Von Johannes Pennekamp

21.08.2014, 05:00 Uhr | Beruf-Chance

Wikipedia in der Wissenschaft Wie viele Leistungspunkte bringt ein Eintrag?

Zitieren dürfen sie die Wikipedia nicht. Nun sollen Studenten in Berkeley an der Enzyklopädie mitschreiben. Anlass zur Frage: Wie steht es um das Verhältnis von Wissenschaft und Wikipedia? Mehr Von Friedemann Bieber

11.04.2014, 00:11 Uhr | Feuilleton

Berkeley beschäftigt Wikipedian Nicht für die Universität, für Wikipedia forschen wir!

In Museen und Bibliotheken arbeiten sie schon. Jetzt hat auch eine erste Universität einen Wikipedian-in-Residence eingestellt: In Berkeley soll er die Studenten für die Arbeit an der Enzyklopädie begeistern. Mehr Von Friedemann Bieber

28.02.2014, 15:05 Uhr | Feuilleton

Douglass North Einfach mal ausprobieren

In einer Welt der Unsicherheit muss man viele Dinge tun, damit einige wenige funktionieren, sagt der Ökonom Douglass North. Eine Regel, die nicht nur in der Wirtschaft gilt. Mehr Von Gerhard Schwarz

30.11.2013, 16:10 Uhr | Wirtschaft

Weltraumteleskop „Kepler“ Supererden sind nicht selten

Der Planetenjäger „Kepler“ seit August außer Betrieb. Dennoch sorgen seine gesammelten Daten noch immer für Überraschungen. Eine Analyse früherer Beobachtungen zeigt: Jeder fünfte sonnenähnliche Stern in der Milchstraße hat einen erdähnlichen Begleiter. Mehr

04.11.2013, 11:50 Uhr | Wissen

Ende der Subjektivität Der Robotismus als soziale Krankheit

Wieso haben Hirnforscher solch eine Angst vor der Subjektivität? Weil sie in uns nur noch Hunde mit einem iPhone sehen. Ein Plädoyer für einen neuen Humanismus. Mehr Von David Gelernter

16.09.2013, 18:41 Uhr | Feuilleton

Pfarrer Thomas Nonte Sport machen ist eine geniale Idee der Schöpfung

Thomas Nonte ist der neue katholische Sportpfarrer in Deutschland. Im F.A.Z.-Interview spricht er über Kicken mit Messdienern, Verzicht am Karfreitag und das Spiel als Vorgeschmack aufs Paradies. Mehr

29.03.2013, 12:44 Uhr | Sport

Nichtlineare Optik Das Licht auf Abwegen

Licht breitet sich stets geradlinig aus, so sollte man meinen. Wird es mit Hologrammen erzeugt, dann läuft es plötzlich um die Kurve, ohne dass irgendwelche Kräfte wirken. Mehr Von Rainer Scharf

10.02.2013, 11:00 Uhr | Wissen
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z