Freie Universität Berlin: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Sprach- und Kochkurs Das Herz liegt im Bauch

Die Berliner „Feinsprecher“ bieten Sprachunterricht mit integriertem Kochkurs an – damit Teilnehmer künftig zum Beispiel die Köfte auf Türkisch bestellen können und nicht mehr nur als „die 15“. Mehr

04.06.2019, 13:12 Uhr | Stil

Alle Artikel zu: Freie Universität Berlin

1 2 3 ... 6 ... 12  
   
Sortieren nach

Giffey unter Plagiatsverdacht Die SPD steckt in der Zwickmühle

Seit drei Monaten wird die Doktorarbeit von Familienministerin Franziska Giffey auf Plagiate hin überprüft. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat der Debatte jetzt neuen Schwung gegeben – das Dilemma der SPD wird immer größer. Mehr Von Peter Carstens, Eckart Lohse und Heike Schmoll, Berlin

13.05.2019, 19:37 Uhr | Politik

Neuer Hochschulpakt Wünsche aus der Herzkammer

Die Hochschulrektoren fordern mehr Geld und andere Erfolgskriterien für die Verteilung der Gelder im Rahmen des Hochschulpakts – bislang wird dabei nicht der Studienerfolg berücksichtigt. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

14.03.2019, 14:32 Uhr | Feuilleton

Arnulf Baring gestorben Wenn es zu ruhig wurde, war ihm das verdächtig

Seine Souveränität und Schnelligkeit zeichneten ihn aus – unter Historikern und in öffentlichen Kontroversen. Bei aller Provokationslust hier selbst sich „eigentlich für ein Lamm“. Am Samstag ist Arnulf Baring gestorben. Mehr

03.03.2019, 11:14 Uhr | Feuilleton

„Die deutsche Katastrophe“ Kettenbrief über den Humanismus

Friedrich Meineckes Buch „Die deutsche Katastrophe“ von 1946 rief eine Vielzahl von Übersetzungen hervor. Nicht nur in Italien und Japan regte die Selbstkritik des berühmten Bildungsbürgers Fortschreiber an. Mehr Von Bernd Sösemann

16.12.2018, 10:22 Uhr | Feuilleton

Start-Ups in der Hauptstadt Wo Berlin ganz vorne ist

In der Hauptstadt macht sich der Erfindergeist breit. Junge Unternehmen entwickeln neue Technologien für Medizin und Landwirtschaft. Einige Start-ups haben sogar das Zeug zum Weltmarktführer. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

25.10.2018, 06:32 Uhr | Politik

Gelehrtenmigration Nachdenken über eine Freie Universität von Babel

Die Geschichte der Gelehrtenmigration zeigt: Es bedarf heute einer Infrastruktur für die Rettung der Wissenschaft. Was könnte Europa tun? Mehr Von Hans Hütt

30.09.2018, 15:59 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Albrecht Wellmer Dialogisches Denken der besten Art

Zusammen mit Jürgen Habermas öffnete er die Kritische Theorie für neue philosophische Impulse seiner Zeit. In seinen späten Werken dominierte die Sprachphilosophie. Zum Tod von Albrecht Wellmer. Mehr Von Martin Seel

18.09.2018, 10:35 Uhr | Feuilleton

Causa Maaßen Das Brodeln hinter der Brille

An diesem Dienstag wollen die Koalitionsspitzen über die Zukunft von Verfassungsschutzpräsident Maaßen entscheiden. Die Geschichte einer Zerrüttung. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

17.09.2018, 21:22 Uhr | Politik

Ausstellung zur „Polenaktion“ Sie bauten sich eine eigene Stadt

Und manch einer überlebte in Sibirien: Eine Berliner Ausstellung erinnert an die Ausweisung der polnischen Juden aus Deutschland im Herbst 1938. Mehr Von Felix Ackermann

31.07.2018, 23:18 Uhr | Feuilleton

Studie der FU Berlin Die Chinesen werden total überwacht – und finden es gut

In China sammeln der Staat und Konzerne Daten der Bevölkerung und bewerten sie als mehr oder weniger vertrauenswürdig. Was in Europa als Überwachungsstaatsmethode kritisiert wird, kommt bei den Chinesen gut an. Mehr Von Julia Anton

23.07.2018, 14:48 Uhr | Politik

China Mit Konfuzius zur wissenschaftlichen Vormacht

In Instituten, die China mitfinanziert, wird nicht nur Sprachunterricht erteilt. Sie sind Teil von Pekings Strategie, in der Forschung und an Universitäten Einfluss zu nehmen. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

02.05.2018, 16:21 Uhr | Feuilleton

Schneiderlehre in der DDR Ein Mann der Naht

Unser ehemaliger Herausgeber fing mit Nadel, Faden und Schere an. Erinnerungen an eine Schneiderlehre in der frühen DDR – und an den Wegzug in Richtung Westen. Mehr Von Jürgen Jeske

18.03.2018, 16:59 Uhr | Stil

Deutsch-amerikanische Bindung Sind wir jetzt keine Freunde mehr?

Wie sehr haben wir Amerika bewundert. Jetzt macht Donald Trump mit uns Schluss. Ein Abschiedsgruß. Mehr Von Ralph Bollmann

12.03.2018, 13:03 Uhr | Wirtschaft

Entsalzungsanlagen Berliner Wasserkioske liefern in Afrika sauberes Wasser

Zwei Jungunternehmer aus Berlin installieren solarbetriebene Entsalzungsanlagen in Kenia. Ihr Wasserhaus hilft den Ärmsten und soll Profit machen. Jetzt interessieren sich große Konzerne dafür. Mehr Von Philip Plickert

20.02.2018, 08:23 Uhr | Beruf-Chance

Humboldt-Universität in Berlin Hinabgestiegen in das Reich der Theologie

Das Zusammenspiel der Theologien an der Humboldt-Universität zu Berlin gestaltet sich schwierig – die Zeitpläne sind schon jetzt Makulatur. Mehr Von Daniel Deckers

01.02.2018, 21:51 Uhr | Politik

Volkszählung Pfusch vom Amt

Die 2011 abgehaltene Volkszählung ist fehlerhaft und nicht transparent. Trotzdem sind externe Wissenschaftler als Kontrolleure unerwünscht. Mehr Von Björn Schwentker

27.11.2017, 10:04 Uhr | Wissen

Wissenschaft im Islam Historia obscura

Eine muslimische Initiative feiert in Büchern und Ausstellungen die Beiträge von Gelehrten der islamischen Welt zur mittelalterlichen Wissenschaftsgeschichte. Leider an der historischen Realität vorbei. Mehr Von Richard Friebe

12.11.2017, 11:54 Uhr | Wissen

Interview zu Tierversuchen „Wir tun einfach nicht genug für Alternativen“

In Berlin entsteht ein Zentrum, das die Biomedizin zum Umdenken auffordert. Die Initiatoren sprechen von einem Systemwechsel. Wie weit kann die Forschung auf Tierexperimente verzichten? Mehr

02.11.2017, 15:00 Uhr | Wissen

Designerin Jeanne de Kroon „Meine Kleider sollen etwas verändern“

Jeanne de Kroon ist Designerin des jungen Berliner Labels „Zazi Vintage“. Ihre Kleider lässt sie in Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen nähen. Hier erzählt sie von ihrer Arbeit. Mehr Von Jennifer Wiebking

24.07.2017, 18:36 Uhr | Stil

Hochschulen Hauptsache international

Ob Kooperationen, Professoren oder Studienfächer: Viele Hochschulen wollen weltoffener werden. Nur: Was haben die Studenten davon? Mehr Von Annika Fröhlich

15.07.2017, 08:21 Uhr | Beruf-Chance

Wenig hilft wenig Nur ein Prozent gegen Linksextremismus

Die Krawalle von Hamburg entfachen eine neue Diskussion über Präventionsprogramme. Eine SPD-Ministerin hat das Geld gegen linke Gewalt gekürzt. Doch jemand anderes hätte es vielleicht verhindern können. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

13.07.2017, 23:55 Uhr | G-20-Gipfel

Ausstellung im Humboldtforum Im Bermudadreieck der Ideen

Mit seiner zweiten Programmausstellung „Vorsicht Kinder!“ ist das Humboldtforum dabei, zur Konsensmaschine zu werden. Dabei muss um das Projekt noch weiter gestritten werden. Mehr Von Andreas Kilb

10.07.2017, 09:51 Uhr | Feuilleton

Islamwissenschaften Wie übersetzt man noch mal Dschihad?

In der Islamwissenschaft gilt Konferenzdolmetschen als besonders herausfordernd. Arabisch treibt manchen zur Verzweiflung, aber potentielle Arbeitgeber stehen Schlange – darunter die Nachrichtendienste. Mehr Von Carolin Wilms

25.06.2017, 08:09 Uhr | Beruf-Chance

Neue Studie zu Grenztoten Wie viele Menschen starben an der DDR-Grenze?

Hunderte Menschen sind an der innerdeutschen Grenze vom DDR-Regime getötet worden. Wie viele genau, darüber herrschte lange Zeit Unklarheit. Jetzt liegt eine neue Studie zum Schicksal der Opfer vor. Mehr

07.06.2017, 15:36 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6 ... 12  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z