BMBF: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Warnung vor Hochschulen Handelskonflikt trifft chinesische Studenten

China warnt Jugendliche und Eltern vor amerikanischen Hochschulen. Höhere Hürden für die Visumsvergabe sind der Grund. Aber auch wirtschaftlich kann es für Amerika schmerzhaft werden, denn die Universitäten sind eine wichtige Einnahmequelle. Mehr

03.06.2019, 20:58 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: BMBF

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Lehrbeauftragte & Co. Ein Uni-Leben zwischen Frist und Frust

Arbeitsvertrag befristet, Stress und Ortswechsel programmiert. Wer es nicht zum Professor schafft, hat es an den Hochschulen schwer. Mehr Von David Korsten

26.05.2019, 14:58 Uhr | Beruf-Chance

F.A.Z. exklusiv Länder machen bei Hochschulpakt massive Zugeständnisse an Bund

Nach heftiger Kritik des Bundesrechnungshofs unterliegt die Vergabe der Mittel aus dem Hochschulpakt nun strengen Auflagen – verstoßen die Länder dagegen, wird in letzter Konsequenz das Geld gestrichen. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

16.05.2019, 17:33 Uhr | Politik

Ab 2020 515 Euro Mindestlohn für Auszubildende

Analog zum gesetzlichen Mindestlohn soll es in Deutschland bald auch eine gesetzliche Untergrenze für die Vergütung von Auszubildenden geben. Jetzt hat sich die Bundesregierung offenbar auf die Höhe geeinigt. Mehr

13.05.2019, 08:21 Uhr | Beruf-Chance

Hochschulpakt Rechnungshof rügt Länder für Einsatz von Bundesmitteln

Die Länder werden in Zukunft genauer nachweisen müssen, wie sie das Geld des Bundes für Bildung ausgeben. Bislang sei das zu intransparent gewesen, rügt der Bundesrechnungshof. Ein Rückschlag für die Bundesbildungsministerin. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

09.05.2019, 13:27 Uhr | Politik

Girls’ Day in Frankfurt Von Mädchen und Robotern

Der Girls’ Day versucht, was bisher nur selten gelingen will: Schülerinnen für Technik zu begeistern. Ein Besuch bei den „Female Future Leaders“ in Frankfurt. Mehr Von Anna-Lena Niemann, Frankfurt

28.03.2019, 20:50 Uhr | Gesellschaft

Scholz’ Sparpläne Kräftige Kürzungen im Bildungsetat

Finanzminister Olaf Scholz will im Jahr 2020 bei der Bildung und Forschung 533 Millionen einsparen. Die Gegenwehr von Ministerin Karliczek ist kaum wahrnehmbar. Die FDP spricht von einem Armutszeugnis. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

21.03.2019, 13:31 Uhr | Feuilleton

Bildungsministerin Karliczek Aus der Lernkurve geflogen

Anja Karliczek wollte als neue Bildungsministerin offen sein und zuhören. Das betonte sie immer wieder, als sie überraschend zur Ministerin ernannt wurde. Doch ihre fachlichen Defizite werden zunehmend zum Problem. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

19.03.2019, 07:39 Uhr | Politik

In Lehrveranstaltungen Kieler Universität verbietet Gesichtsschleier

Wie das Präsidium erklärt, seien auch Gestik und Mimik ein wichtiger Teil der Kommunikation an der Universität. Die zuständige Bildungsministerin Karin Prien begrüßt den Beschluss, die Grünen sprechen hingegen von einem „Fehler“. Mehr

13.02.2019, 14:48 Uhr | Politik

Gegen Bildungsreformen Schülerproteste in Frankreich brechen nicht ab

Seit einer Woche demonstrieren französische Schüler jetzt schon gegen Bildungsreformen der Regierung. Noch immer sind Dutzende Schulen blockiert. Der Protest richtet sich inzwischen auch gegen die Polizei. Mehr

10.12.2018, 15:47 Uhr | Feuilleton

Arbeitsmarkt-Kommentar Damit Deutschland stark bleibt

Wer gerade Arbeit sucht, hat bessere Karten denn je. Warum kümmert sich die Regierung eigentlich so wenig um den künftigen Erfolg des Landes und so viel um Dinge wie die Rente? Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

02.09.2018, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Landflucht Wo das Glück wohnt

Sterbende Dörfer? Lüchow in Mecklenburg-Vorpommern blüht. Es gibt eine Schule, einen Kindergarten und altersgerechtes Wohnen. Wie ist das gelungen? Mehr Von Claudia Reinhard

12.08.2018, 08:11 Uhr | Gesellschaft

Bildungs-Meldungen EuGH: Schul-Homepages müssen bei Bildrechten aufpassen

Das Urheberrecht gilt streng auch in schulischen Kontexten, urteilte der Europäische Gerichtshof am Dienstag. Thüringen erkennt jetzt DDR-Lehrbefähigungen von Erziehern an, Bayern nimmt immer mehr Nachhilfe. Mehr

07.08.2018, 16:26 Uhr | Feuilleton

Gymnasiallehrer in Thüringen Fordern, nicht fördern

Thüringen geht wieder dazu über, seine Lehrer zu verbeamten. Doch zugleich streicht es eine Karrierestufe – der Philologenverband ist darüber erbost. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

03.08.2018, 18:35 Uhr | Politik

Reaktion auf Lehrermangel Thüringen verbeamtet nach Jahren wieder auf Lebenszeit

Seit 2007 waren in dem Bundesland grundsätzlich keine Lehrer mehr verbeamtet worden. Die jetzige Rückgängigmachung erscheint als unvermeidliche Reaktion. Mehr

01.08.2018, 13:15 Uhr | Feuilleton

Raubverlage Gefahren aus dem Darknet der Forschung

Die Raubverlage bringen die Wissenschaft nicht in Einsturzgefahr. Aber wenn sich im Internet Wahrheit und Lüge vermischen, muss sie reagieren. Mehr Von Thomas Thiel

25.07.2018, 18:27 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingsabkommen mit der EU Türkei erhält erste Gelder aus neuem Milliarden-Paket

Der Flüchtlingspakt mit der Türkei hat die Zahl der in der EU ankommenden Flüchtlinge drastisch verringert. Im Gegenzug unterstützt Brüssel das Land bei der Betreuung der 3,5 Millionen geflüchteten Syrer – mit viel Geld. Mehr

25.07.2018, 15:45 Uhr | Politik

Attraktiv für Akademiker Zahl ausländischer Wissenschaftler und Studierender gestiegen

Deutschland wird bei Akademikern immer beliebter: 2017 studierten 359.000 Ausländer an deutschen Hochschulen - fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Und auch Wissenschaftler kommen in Scharen. Mehr

18.07.2018, 10:54 Uhr | Beruf-Chance

Ermittlungen in Kalifornien Hochschule soll Missbrauch verschleiert haben

Jahrzehntelang sollen eine Universitätsleitung in Los Angeles Beschwerden über einen ihrer Mediziner erreicht haben. Weil den Vorwürfen lange nicht nachgegangen wurde, wird jetzt ermittelt – gegen die Hochschule. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

13.06.2018, 15:58 Uhr | Gesellschaft

Englisch in der Wissenschaft Eine erzwungene Einsprachigkeit wäre autokratisch

In der Wissenschaft soll die Mehrsprachigkeit gepflegt werden. Dem läuft aber die englische Monokultur zuwider, die in manchen Fächern anzutreffen ist. Mehr Von Winfried Thielmann

04.06.2018, 10:37 Uhr | Feuilleton

Studie für Minsterien Mehr China-Kompetenz gefordert

Trotz stetig wachsender Bedeutung sind die chinesische Sprache und Kultur nur ein Randthema im deutschen Bildungssystem. Das soll sich nun ändern. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

13.05.2018, 11:24 Uhr | Feuilleton

China Mit Konfuzius zur wissenschaftlichen Vormacht

In Instituten, die China mitfinanziert, wird nicht nur Sprachunterricht erteilt. Sie sind Teil von Pekings Strategie, in der Forschung und an Universitäten Einfluss zu nehmen. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

02.05.2018, 16:21 Uhr | Feuilleton

Mädchenschulen in Iran Laut lachen verboten

Sie kontrollieren Augenbrauen und Tagebücher und nennen das Erziehung: Wie in iranischen Schulen Lehrerinnen die Mädchen unterdrücken. Mehr Von Bahareh Ebrahimi

16.04.2018, 06:24 Uhr | Feuilleton

Digitale Bildung Bekommen nun alle Schulen W-Lan?

Die Milliarden für die technische Infrastruktur und Ausstattung könnten bald fließen. Für die Schulen könnte es nun mit voller Kraft ins digitale Zeitalter gehen. Doch zentrale Fragen sind noch offen. Mehr Von Lisa Becker

04.04.2018, 13:35 Uhr | Wirtschaft

Duale Ausbildung in Frankreich Lehrlinge sollen keine Schmuddelkinder sein

Präsident Macron will die duale Ausbildung salonfähig machen. Sie soll Jugendliche aus der Misere holen und den Fachkräftemangel abbauen. Doch ziehen die Unternehmen mit? Mehr Von Christian Schubert, Paris

25.03.2018, 10:40 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 9  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z